Forum: Politik
Bilanz des CDU-Parteitags: Kanzlerin, Kalauer, Kuscheltier
REUTERS

Der CDU-Parteitag war ein Triumph für Angela Merkel. Aber gab es auch Verlierer? Wer fiel auf in Karlsruhe, wer fiel ab? Worüber wurde gelacht, worüber gestaunt? Die Bilanz.

Seite 1 von 17
surry 15.12.2015, 13:33
1. Na also -

es geht doch. Wir schaffen alles, was wir wollen. Oder hat jemand Zweifel?

Beitrag melden
fraho 15.12.2015, 13:34
2. keine....

....Ahnung woran dieser "Triumph" festgemacht wird, ich kann mir bei dieser farblosen, aurabefreiten Dunkelgestalt auch gar nichts "triumphales" vorstellen - deswegen um so wichtiger, dass Sie und andere Kollegen Ihrer Zunft es herbeischreiben!

Beitrag melden
windpillow 15.12.2015, 13:35
3. -fehlt noch -Komödienstadl

Wer mir richtig leid tut, ist Herr Bosbach, der nun als Kanzlerinnen-Verräter gebrandmarkt wird. Ich kann es mir gut vorstellen und ihn auch verstehen, wenn er nun sagen sollte -Das ist nicht mehr meine CDU.

Beitrag melden
maxmaxweber 15.12.2015, 13:37
4. Verlierer war die lebendige Volkspartei

Wenn die Bilder vom Parteitag der CDU 2015 an einen Parteitag der SED von 1986 erinnern, dann gibt es einen eindeutigen Verlierer. Die lebendige Volkspartei. Wahrscheinlich muss auch in Deutschland dringend eine Begrenzung der Regierungszeit auf zwei Amtsperioden eingeführt werden. Es scheint keine charismatischen oder gar brutalen Personen zu brauchen, um Strukturen des Personenkultes hervorzubringen. Es reicht wenn eine Person sehr lange an der Macht ist, damit die kritischen Stimmen aus ihrem Umfeld verschwinden und ein Führungskult entsteht.

Beitrag melden
bielefelder73 15.12.2015, 13:47
5. Anspruch und Realität

Die CDU hat sich selbst gefeiert, aber nichts gelöst. Wie genau sollen denn die Zahlen der Migranten gesenkt werden?
Durch naive EU Lösungen, die nur Deutschland will, die es aber nicht geben wird? Und durch Anbiederung an die Türkei?
Wer glaubt denn ernsthaft, dass es 2016 ohne strikte Maßnahmen auf deutscher Seite (z.B. Abschaffung der Anreizkultur) zur Begrenzung der Zahlen kommen wird?

Beitrag melden
kladderadatsch 15.12.2015, 13:51
6. Dieser Personenkult gefällt mir nicht

Merkel hat intern mit ihren Steigbügelhaltern und Karrieristen ihre Unangreifbarkeit durchgesetzt. Es fehlt die neue Merkel wie damals bei Kohl. Das war zu erwarten, aber nicht in diesem Ausmaß. Es durfte nicht mal mehr diskutiert, geschweige den gestritten werden. Alles ist ein Angriff auf die Kanzlerin. Selbst Königinnen waren nicht so unangreifbar. Dann noch diese Parolen ohne Inhalt. Das wiederholte "Wir schaffen das" ohne erkennbare Lösungswege erweckt in mir mittlerweile Erinnerungen an die verzweifelten Endsiegparolen.

Beitrag melden
BeobachterseitlangerZeit 15.12.2015, 13:51
7. CDU Augenwischerei

Wenn ich mir so die Bürgerbefragung mit 72% für eine Obergrenze bei den Flüchtlingszahlen ansehe, so muss ich feststellen, dass auch 72 % der CDU- Claqueure (10 Minuten Applaus) statistisch dafür sind.

Beitrag melden
carlitom 15.12.2015, 13:52
8.

Ich helfe gerne. "A Muggaseggele" ist ein winziges Bisschen. Ganz wenig also. Da wäre aber nicht viel Recherche nötig gewesen, einfach mal am BW-Tisch fragen.

Beitrag melden
Schlumperli 15.12.2015, 13:58
9. Abwarten

Was dieser "Triumph für Merkel" wert ist, werden die drei Landtagswahlen im März zeigen.

Es soll noch Wähler geben, die sich von derlei Jubelveranstaltungen nicht beeindrucken lassen.

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!