Forum: Politik
"Bild am Sonntag"-Umfrage: 48 Prozent gegen weitere Amtszeit Merkels
AFP

Der Rückhalt für Angela Merkel in der Bevölkerung sinkt. Fast die Hälfte der Deutschen sind laut einer Emnid-Umfrage gegen eine weitere Amtszeit der Kanzlerin. Ihren Umgang mit der Flüchtlingskrise halten demnach 47 Prozent für falsch.

Seite 11 von 30
genugistgenug 29.11.2015, 10:52
100. nixxe Unetrschied zu DDR

Zitat von Badischer Revoluzzer
......Und jetzt meine ketzerische Frage. Was unterscheidet uns politisch, außer Reisefreiheit und Mauer, vom Regime der DDR ? Eine Demokratie haben wir sicherlich nicht mehr, sondern eher eine Parteien- oder Ein-Mann (Frauen) Diktatur.
1. Reisefreiheit gibt es nicht - die Opfer des Hartz IVerbrechens haben eine Ortsanwesenheitspflicht! Müssen immer erreichbar sein und sich abmelden.
2. Mauer - die wird doch gerade als Zaun aufgebaut um sagen zu können 'Wir werden keine Mauer bauen - das ist keine Mauer, sondern ein Zaun, denn durch den Zaun kann man durchsehen'

Vermutete Zielsetzung: Merkel wird bei den Wendehälsen SPD/GRÜNE Stimmen abgreifen - die Axx bei den Rechten/Nazis. Nennt sich optimale Marktabdeckung. Und irgendwann wird es einen Vereinigungsparteitag von CDU/Axx geben (sozusagen 'Heim zur CDU') mit der Mehrheit wird das Grundgesetz angepasst
1. die ReGIERung wird auf ewig von der CDU , dem C.orps D.eutschland U.ntergang gestellt
2. Angela Merkel bleibt ebenso lange die grobe Vorsitzende
3. die Bürger von Deppenland bezahlen alles, wie immer

Beitrag melden
KuGen 29.11.2015, 10:53
101. Demokratie wie Sie meinen

" Ich bin mir sicher das viele sich dür Frau Merkel aussprechen würden wenn die Richtigen gefragt werden würden"

Sollen auch nur die Richtigen wählen dürfen? Wer wählt die Richtigen aus ? Sie ?

Mich schaudert, wenn ich einen solchen Kommentar löese.

Beitrag melden
Speculum Legere 29.11.2015, 10:55
102. Untragbar

Diese Frau entwickelt sich immer mehr zum Problem für Deutschland.Mangels Alternative in der CDU, wird mit Nibelungentreue zu Ihr gestanden.
Man kann nur hoffen das die Wähler die Richtige Antwort geben. Merkel ist in meinen Augen nicht mehr tragbar.

Ich werde diese Frau jedenfalls nicht mehr wählen.Denn sie handelt nicht für Deutschland,sondern für sich selbst.Somit gegen Deutschland und seine Bürger

Beitrag melden
urknallmarinchen@yahoo.de 29.11.2015, 10:55
103. Ich plädiere für max. 2 Amtszeiten von á 5 Jahren

Ich glaube, das wäre vorteilhaft für die Demokratie und die Innovationskraft des Landes, gegen Filz und Vetternwirtschaft / Seilschaften. Frau Dr. Angela Merkel hat sicher viel geleistet aber in Sachen Spionageabwehr / NSA unsere Interessen m.M.n. nicht gewahrt. Auch der ganze Sumpf mit den Lobbyisten ist unter ihrer Rigide immer schlimmer geworden. Sonst hätte der VW-Skandal nie und nimmer derartige Ausmaße annehmen können. In der Flüchtlingskrise kann man ihr dennoch kaum Vorwürfe machen. Hier hat sie Menschlichkeit und Rückrat bewiesen und sich von dumpfen Parolen nicht beeindrucken lassen. Dennoch halte ich die Energie und die Kraftreserven für begrenzt und eine nochmalige Kanzlerschaft für nicht zielführend. Genug ist genug...

Beitrag melden
Dr.Ulrich 29.11.2015, 10:55
104. Der Kapitän mag das sinkend eSchiff nicht verlassen

Wenn man bei der Betrachtung dieser Zahlen berücksichtigt, wie viele Menschen sich in diesem Land nicht mehr trauen, ihre ehrliche Einstellung zur Flüchtlingspolitik öffentlich preiszugeben, sieht die Sache allerdings ganz anders aus. Frau Merkel ist für mich inzwischen ein Sinnbild für all diejenigen, die aus Machtgierigkeit den Zeitpunkt verpasst haben, an dem es noch möglich wäre, in Würde aus dem Amt zu scheiden. Das positive Bild des Kapitäns, der das sinkende Schiff als letzter verlässt, wird in Berlin ad absurdum geführt.

Beitrag melden
Blindleistungsträger 29.11.2015, 10:56
105. Völlig richtig

Zitat von rolf.scheid.bonn
... Alternativen zu Kanzlerin gäbe, wäre der Zuspruch für Merkel in der CDU-Anhängerschaft weitaus geringer. Ihre innerparteilichen Gegner hat sie aber alle weg geräumt, so dass sich die CDU notgedrungen hinter Merkel sammelt. Aber bestimmt nicht aus Begeisterung für ihren verhängnisvollen Kurs.
Nach Merkels "Brandrodung" wächst kein Gras mehr. Also versammeln sich alle um das letzte Edelweiß. Und das schlimmste ist, dass Merkels zerstörerischer Einfluss über die Grenzen der CDU hinaus gewirkt hat. Personelle Wüste, so weit das Auge reicht. So macht man sich unverzichtbar und erschafft Alternativlosigkeit. Aber zu welchem Preis?

Beitrag melden
see_baer 29.11.2015, 10:57
106. Hallo

Ihre Einlassungen zeugen von wenig Durchblick.

Die positiven Wirtschaftsdaten haben wir zum großen Teil Herrn Schröder zu danken - leider brauchen Reformen 5 bis 10 Jahre bis sie sich in der Statistik zeigen.

Ich bedaure schon jetzt den Nachfolger von Frau M. , der ihre Fehler ausbaden muß.

Beitrag melden
iffelsine 29.11.2015, 10:58
107. Nun, Frau Merkel hat fertig !

Erst die Flüchtlinge dieser Welt einladen und dann sauer sein, wenn die Rest-EU ihr die nicht abnimmt. Das wir deutschen Steuerzahler nun ihr persönliches Gutmenschentum bezahlen müssen, schert sie wenig. Nach 40 Jahren CDU setze ich mein Kreuz nicht mehr für diese. Das ist nicht mein Deutschland !

Beitrag melden
Drscgk 29.11.2015, 10:59
108. Absichtlich zwei recht nebensächliche Fragen,

die da gestellt wurden. Das Volk wird von den Medien dumm gemacht, indem auch mit dieser Umfrage wieder und wieder eingeredet wird, dass man den längst nur noch hoch verbrecherisch funktionierenden Kapitalismus mit Millionen Toten nur richtig regieren müsse, dann klappte (Konjunktiv!) alles, was zu irgendeinem Nutzen der Menschen wäre. Dabei sieht jeder täglich, dass selbst Gott Vater oder Allah, der Allerlöser, der Barmherzige, diesen menschenfressenden Moloch Kapitalismus mitnichten auf guten Weg führen könnte. Aber in der medialen Welt muss eisern so getan werden, als könnte der Kapitalismus noch irgendwie funktionieren. Der Kapitalismus kann seit Jahrzehnten schon nicht mehr und ist daher weltweiter Multibillionenschuldenkapitalismus. Deswegen wäre die dritte wichtige Frage der Umfrage die Kernfrage: Wünschen Sie sich diesen Kapitalismus immer noch ? Diese Frage wurde natürlich nicht gestellt, weil nie Fragen gestellt werden, wo der Frager eine Klatsche kriegt.

Beitrag melden
texti66 29.11.2015, 10:59
109. Diese Frau muß weg !

Und zwar sofort ! Lieber gestern als Morgen.
Sie hat Deutschland verraten wie noch kein anderer Politiker oder Politerkerin vor ihr.

Beispiele gefällig:
"Ausspionieren unter Freunden geht gar nicht" hatte sie mal gesagt. Derweil wurde sie ausspioniert, die Wirtschaft ausspioniert und die Bevölkerung sowieso und das heute immer noch. Obwohl sie davon gewußt hat, wie die USA in der Sache vorgeht.

Nächste große Lüge:
"Mit uns wird es keine Maut geben". Somit hat sie ihr eigenes Versprechen gebrochen da es nur noch eine Frage der Zeit ist wann die Maut für PKW`s kommt. Denn nach dem Willen der Regierung wäre sie schon längst fällig.

Vertragsbruch und mehr:
Durch ihr egoistisches Verhalten und maßlose Überschätzung sowie Realitätsverweigerung lässt sie zur Zeit noch jeden Flüchtling in das Land ohne wenn und aber. Somit hat sie geben Dublin Verträge verstoßen und und gegen das Genfer Flüchtlingsgesetz. Das klar beschreibt das Flüchtlinge nicht ihr Land aussuchen dürfen und nur politische Verfolgte Asyl zu gewähren ist (Art.16a).

Fazit. Frau Merkel hat auf ganzer Linie versagt !

Beitrag melden
Seite 11 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!