Forum: Politik
Bin Ladens Tod: Auge um Auge, Zahn um Zahn

Osama Bin Ladens Tod ist ein Sieg für Amerika und für Präsident Obama. Sein Ende nährt die Hoffnung auf eine bessere Welt. Der Westen und speziell die USA dürfen diese Chance nicht verspielen.

Seite 2 von 23
Kirk70 02.05.2011, 13:24
10. Skeptisch

Zitat von sysop
Osama Bin Ladens Tod ist ein Sieg für Amerika und für Präsident Obama. Sein Ende nährt die Hoffnung auf eine bessere Welt. Der Westen und speziell die USA dürfen diese Chance nicht verspielen.
Der amerikanische Hybris und die Selbstherrlichkeit wird sich in der Rhetorik vielleicht anpassen, aber im Handeln bleiben. In meinen Augen ist das Hauptproblem der Amis nicht nur, dass Sie solche Dinge (man denke an die letzten Jahrzehnte wie Noriega-Sturz, 20.000 Tote Vietcon durch den CIA vor dem Fake des "Zurückschießens" zu Beginn des Vietnam-Krieges etc etc) machen, weil sie es meinen zu können, sonder weil sie sich moralisch überlegen fühlen. Wir sind demokratisch (was zu hinterfragen ist), rechtstaatlich (was auch begründet bezweifelt werden kann) und darum heiligt der Zweck (Demokratie verbreiten) die Mittel (Kriegsverbrechen, Menschenrechtsverletzungen).
Es wird bleiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Causa2 02.05.2011, 13:27
11. Bin Laden tot?

das ist die Ente des Jahres!
Dagegen spricht
° dass die Amis ihn sofort ins Meer geworfen haben. (damit man nicht feststellt, dass er das gar nicht ist). Sehr ungewöhnlich für die Amis.
° Kopfschuß? Wenn sie ihn so töten konnten, hätten sie ihn auch gefangen nehmen können. Das wäre effektiver gewesen.
° OL vermutlich schon seit Jahren tot. Nur dass man mit ihm keinen mehr hinter dem Ofen vorlocken kann. Also muss er jetzt offiziell sterben. Wie macht man das? Mit einer Heldentat der Amis, wie denn sonst!
° OL in einer Villa? Keine geheimen Fluchtgänge? Keine Vorsorge für die Flucht? 2 Hubschrauber reichen um ihn und seine Beschützer zu überwältigen?
° Dazu Fotos, die einwandfrei Fälschungen sind?

Ich bekomme einen Lachkrampf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maximixa 02.05.2011, 13:27
12. fliegt tagesthemenstar raus?

"Auge um Auge, Zahn um Zahn."
ist das nicht die formel aller, die die welt in gut und böse, in schwarz und weiss einteilen, fragte wickert mit blick auf den grossen rächer g. w. bush?
diese schlichte sicht der realität erklärt ja auch, warum islamistische fanatiker "den grossen satan usa" für objektiv begangene verbrechen immer wieder bestrafen wollen.

wieviele unschuldige zivilisten, pardon kollateralschäden, hat "der westen" in jüngster zeit verursacht?
und schon haben sie zehntausende von neuen gründen für aug um aug, zahn um zahn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.holgerson 02.05.2011, 13:27
13. Märchenstunde beginnt

Es war ja klar, dass wenn so eine Nachricht rauskommt, die Märchenerzähler hier im Forum zu Höchstform auflaufen....

Also, halten wir mal fest: Ein Massenmörder, wurde bei der Verhaftung erschossen. Tragisch aber gut...

Jetzt beginnt die Märchenstunde, sein Tot würde nichts bringen. Mal abgesehen davon, dass alle Experten anderer Meinung sind und nur die Märchenonkels hier was anderes behaupten.... stellt sich doch die Gegenfrage, selbst wenn es nicht bringen würde, ist es doch richtig und gut!

Wenn ein Mörder gefasst bzw. bei der Verhaftung erschossen wird und man zu der Erkenntnis kommt, er wäre in Zukunft ev. nicht für weitere Morde verantwortlich gewesen, macht es dass dann besser oder schlechter?

Der Tot dieses Massenmörders ist die gerechte Strafe. Selbstredend wäre eine Gerichtsverfahren besser gewesen, aber wer sich der Verhaftung widersetzt und dann getötet wird ist selber schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georgia guidestones 02.05.2011, 13:28
14. It was you - tell the truth...

Zitat von sysop
Osama Bin Ladens Tod ist ein Sieg für Amerika und für Präsident Obama. Sein Ende nährt die Hoffnung auf eine bessere Welt. Der Westen und speziell die USA dürfen diese Chance nicht verspielen.
Osama bin Laden a.k.a. Tim Osman wurde nie wegen der Urheberschaft des InsideJobs von 2001 gesucht. Keine Anklage, keine Fahndung. Das ist die Faktenlage. Für wie blöd werden wir eigentlich verkauft? In den Hades gehören diese heuchlerischen Macher der Agenda des War On Terror.
Ein solch propagandistisches Schreiberlingswerk trifft man nicht allzu oft an. Das gehört in die Schmierenabteilung des Springer Verlages.
Da macht sich die Verlagsumstrukturierung ja langsam bezahlt. Vielleicht inserieren die INSM und die Bertelsmännchen jetzt noch öfter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tigger. 02.05.2011, 13:34
15. Warum werden die Menschenrechte selbst vom Westen mit Füßen getreten?

Wann kapiert der Westen endlich das auch er sich an die Menschenrechte halten muss. Was für Menschen sind das die einen Mord ohne rechtliche Grundlage in Auftrag geben?
Selbst einem Massenmörder wie Osama steht ein fairer Prozess zu (in welchem er zu lebenslanger Haft verurteilt wird).
Nur ein Urteil vor dem Internationalem Gerichtshof hat bei den Anhängern dieses Terroristen eine Chance akzeptiert zu werden, und wird nicht gleich wieder mit Vergeltungsanschlägen dererseits beantwortet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
favela lynch 02.05.2011, 13:39
16. Tit for tat

Wenn wir schon beim Alttestamenraischen sind, muss in diesem kindischen Quid-pro-quo eben auch das gesagt werden dürfen: ein Auftragsmord als Wahlkampf-PR. Ich bin nicht gerade angenehm berührt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 02.05.2011, 13:42
17. .

Zitat von n.holgerson
Es war ja klar, dass wenn so eine Nachricht rauskommt, die Märchenerzähler hier im Forum zu Höchstform auflaufen.... Also, halten wir .....
Wäre es aber nicht schlauer gewesen, den bin Laden tot nach Amerika zu bringen damit eben keine Gerüchte aufkommen können? Das was die gemacht haben, provoziert doch Gerüchte am laufenden Band. Wieso werfen die den weg? Niemand kann sich vergewissern. Man kann nur glauben und davon bin ich kein Fan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twocent 02.05.2011, 13:42
18. .

Zitat von Fassungsloser
Bin Laden war für diese Leute höchstens eine ideelle Figur, diese Rolle kann er auch als Toter noch ausüben.
Als im Kampf Gefallener sogar noch besser.

Dem Mythos "Osama bin Laden" hätte eine Verhaftung, ein fairer Prozess und ein Vergammeln in einer Zelle am meisten geschadet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbp67 02.05.2011, 13:42
19. Der Tod von Bin Laden wird nicht viel bewirken

Also schade ist es um diesen Herrn ja nicht aber die Jubelstürme die gerade überall ausbrechen, die Franzosen sprechen gar von einer historischen Niederlage des Terrorismus, sind meiner Meinung nach völlig fehl am Platz. Denn was Erfahrung und Geschichte zeigen wird dieser Typ wird von seinen Anhängern garantiert zum Märtyrer gemacht. Weit vernünftiger wäre es gewesen dieses Individuum einzufangen und in das finsterste Loch zu stecken was man finden kann, lebend aber zum weltweiten Vergessen verurteilt. Denn das Einzige was diese Leute fürchten ist in Vergessenheit zu geraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 23