Forum: Politik
Biografien zu Ursula von der Leyen: Hauptsache, ihr habt mich gern
DPA

Sieben Kinder, trotzdem eine Traumkarriere: Über Ursula von der Leyen könnte man Bücher schreiben. Nun erscheinen gleich zwei Biografien und gehen der Frage nach: Wie viel Überzeugung steckt hinter dem Dauer-Lächeln?

Seite 4 von 7
fitzefatz 05.03.2015, 18:38
30. Wcs

...schon bei Ihren vorherigen Ministerialposten ist mir vdLs ausgeprägte Substanzlosigkeit aufgefallen. "Worthülsen" wäre wohl der Begriff, wenn man sie mit einem Wort beschreiben müsste.

Dies ist ja nun bei Weitem nicht der erste Text, welcher vdLs Kanzleramtsambitionen heraufbeschwört... und jedes Mal läuft's mir dabei eiskalt den Rücken runter. VdL als Kanlerin wäre mein persönliches Worst Case Scenario nach einer Bundestagswahl...

Sollte das passieren, bleibe ich dann doch lieber auf Dauer hier in Genf... (-:

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eskimoser 05.03.2015, 18:48
31.

-Bundesministerin, erst für Familie, dann für Arbeit und Soziales, seit einem Jahr nun führt sie das Verteidigungsministerium,-
Spezialistin für Familie, für Arbeit und Soziales und für Verteidigung
Sehr vielseitig, diese Frau.
Stellt sich die Frage, ob wir davon nicht/wirklich mehr brauchen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kratzdistel 05.03.2015, 19:00
32. sie ist kreativer

sie ist sehr intelligent, fremsprachen begabt, sie hört zu, hat keine dünkel und bildet sich dann ihr eigenes urteil. dabei zeigt sie viel Kreativität und denkt nicht in alten Strukturen. das macht sie anders, als ihre Vorgänger.
wobei, auch wenn es viele nicht hören wollen, der Theodor von G einmaliges erreicht hat, die Abschaffung der wehrpflicht und damit auch die Ungerechtigkeiten der
Einberufung. wer gut begründen konnte, war befreit.
die Bundeswehr bietet heute dafür arbeitsplätze. das gewährleistet auch mehr qualifizierung.meine hoffnun in sie und vieler ist, dass sie sich besser für die Nachsorge von verletzten und traumatisierten Soldaten einsetzen wird. es wurde viel zu wenig gegen posttraumatische belastungsstörungen getan, wobei sich viele durch eine vernünftige Nachbereitung vermeiden lassen. die BW hat eine gute ministerin bekommen. wenn es ihr gelingt die Dienstwege der Hierarchie zu lockern, dann wird die BW auch ein gutes Team.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter St. Marc 05.03.2015, 19:12
33. Die Wehrpflicht

Zitat von kratzdistel
sie ist sehr intelligent, fremsprachen begabt, sie hört zu, hat keine dünkel und bildet sich dann ihr eigenes urteil. dabei zeigt sie viel Kreativität und denkt nicht in alten Strukturen. das macht sie anders, als ihre Vorgänger. wobei, auch wenn es viele nicht hören wollen, der Theodor von G einmaliges erreicht hat, die Abschaffung der wehrpflicht und damit auch die Ungerechtigkeiten der Einberufung. wer gut begründen konnte, war befreit. die Bundeswehr bietet heute dafür arbeitsplätze. das gewährleistet auch mehr qualifizierung.meine hoffnun in sie und vieler ist, dass sie sich besser für die Nachsorge von verletzten und traumatisierten Soldaten einsetzen wird. es wurde viel zu wenig gegen posttraumatische belastungsstörungen getan, wobei sich viele durch eine vernünftige Nachbereitung vermeiden lassen. die BW hat eine gute ministerin bekommen. wenn es ihr gelingt die Dienstwege der Hierarchie zu lockern, dann wird die BW auch ein gutes Team.
ist lediglich ausgesetzt, nicht abgeschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 05.03.2015, 19:21
34. Bereicherung

Frau von der Leyen ist eine Bereicherung für die deutsche Politik. Als Verteidigungsministerin macht sie einen sehr guten Job. Die aktuellen Mängel sind nicht ihre Schuld, und ich bin sicher, dass sie derzeit die Weichen dafür stellt, dass unsere Streitkräfte ihre nationalen und internationalen Aufgaben erfüllen kann. Die Kritik an ihr ist oftmals gehässig und unsubstantiiert, deshalb vernachlässigbar. Sie wird ihren Weg gehen und das wird auch gut für unser Land sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 05.03.2015, 19:28
35.

Solche Politiker sind der Grund für die große Zahl der Nichtwähler. Das sind keine Macher, sondern Blender. Die echten Erfolge, also nicht das übliche Hoch- bzw. Wegloben, in den jeweiligen Positionen muss man mit der Lupe suchen. Beim Amtsantritt haben sie bereits die nächste Stufe der Karriereleiter im Auge. Schlechter als Frau Merkel dürfte Frau von der Leyen nicht sein, aber das sagt mehr über Frau Merkel aus. Die hat eine ähnlichen beruflichen Werdegang und ebenso kaum vorzeigbare Erfolge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stdout 05.03.2015, 19:30
36. Wenn die Tante Kanzlerin wird,

kann man echt nur noch auswandern! Irgendwann ist auch mal gut mit den Muttis und Papis dieser Welt. Es wird sich doch noch irgendwo ein Charaktermensch à la Adenauer, Schmidt oder Thatcher finden?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chewbakka 05.03.2015, 19:32
37.

Auf jeden Fall reiht sie sich nahtlos in die Riege der Politiker ein, die in ihrem Leben nie oder fast nie einer wertschöpfenden Tätigkeit nachgegangen sind. UvdL hat zwar allerlei studiert, sogar mal 5 Jahre als Ärztin gearbeitet - und dann lockte wohl die Politik.
Es wird mir auf immer schleierhaft bleiben, wieso wir, das blöde Wahlvolk, immer wieder auf Politiker hereinfallen, die lt. ihrem eigenen CV zu beurteilen nie Erfahrungen im 'echten Leben' gemacht haben, aber in der Politik sehr wohl Einfluss auf Gebiete nehmen, von denen sie nachweislich nix verstehen.
Auf der anderen Seite spricht das für die Robustheit userer Wirtschaft, daß der Schaden sich doch in Grenzen hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nhorwath 05.03.2015, 19:33
38. Jetzt wird von den Medien die Kanzlerin gebastelt.

Der Wähler hat das bei Frau Merkel schon erlebt und daher wissen wir auch wer der eigentliche Wähler unserer Politiker ist, ja die Medien, richtig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 05.03.2015, 19:33
39. Kleine Richtigstellung ... der Optik wegen

Zitat von bonner85
Wenn ich schon diese gestellten, albernen Fotos sehe... Mit einer Lederjacke, bei Sonnenaufgang vor einem Transportflugzeug, Arme verschrenkt, Kinn arrogant nach oben... Fremdschämen hich zehn... Erinnert mich etwas an gestellte RTL2-Serien... Und beim lächeln in Zukunft bitte keine Zähne mehr zeigen... Danke!
Verschränkt !
Kommt von "Schrank" "Schranke"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7