Forum: Politik
Blick der Weltpresse: Deutschland 2015 - gefürchtet, gehasst und bewundert
AFP/ TIME

Ob Griechenlandkrise, Ukraine-Krieg oder Flüchtlingskrise - die Welt blickte 2015 auf Deutschland. Die Urteile fielen äußerst gemischt aus.

Seite 17 von 38
kratzdistel 31.12.2015, 12:56
160. wohl nicht informiert

Zitat von isotonischundlehrreich
Ich war über die Feiertage in Hamburg und war erschrocken, wieviel Obdachlose unter freiem Himmel die Nacht verbringen. Ist es menschlich und gerecht, dass die Kanzlerin diese innerdeutschen Probleme ignoriert und durch die weltweit zur Schau getragenen Willkommenskultur überspielt und weiter verschärft? Ich schäme mich für diese Regierungsverantwortliche, die die Menschen im Land schon lange nicht mehr intrinsisch vertritt. Sie spaltet das Land um auf internationalen Bühnen Eindruck zu erzielen. Armes Deutschland...
für die Ausführung von Bundesgesetzen sind die länder grundsätzlich zuständig und nicht die BK. nach dem SGB
steht staatliche hilfe hartz IV und Obdach zu. dann gibt es viele menschenscheu obdachlose. die wollen im freien leben. Berber werden sie genannt. da müssen sie bei der stadtregierung in HH nachfragen, warum das so ist. oft liegt zusätzlich polytoxikomanie vor.es sind deshalb nicht alle ohne Obdach, sondern einige schlafen ihren rausch aus.

Beitrag melden
AnnaGramm 31.12.2015, 12:56
161.

Zitat von Québec
Unsere Weltkanzlerin ist das beste was uns in Deutschland passieren konnte. Sie macht einen super Job! Gott sei Dank verändert sich das Bild von Deutschland in der Welt. Wir sind auf dem Weg einer der führenden Nationen der Welt zu sein und müssen deshalb führen, vor allem moralisch.
hmmm.....mein Computer macht auch einen super Job. Er ist fleißig, aber dumm.
Ich will Frau Merkel nicht unterstellen, dass sie dumm ist..., ganz sicher nicht. Aber ihre politische Instinktlosigkeit sucht schon ihresgleichen. Wie kann man das eigene Land sozial derart verrotten lassen (Kinderarmut, Rentnerarmut, ganz zu schweigen von den menschenverachtenden 5 Euro Erhöhung für H4-Empfänger) im Gegenzug aber für die Flüchtlingskrise Milliarden von Euro locker machen mit dem Spruch: Wir sind finaziell gut aufgestellt.
Ob nun ihre Neujahrsansprache mit oder ohne arabischen Untertiteln gesprochen oder abgelesen wird, ist mir egal, ich höre mir den immergleichen Schwurbelschwachsinn eh nicht an. Ob es allerdings so klug ist, arabisch zu untertiteln, wage ich bei der Stimmung in unserem Lande mal ganz schwer zu bezweifeln.
Und was den impertinenten Moralanspruch dieser Frau betrifft...glauben Sie mir, in der Politik gab es noch nie Moral und wird es auch niemals moralisch zugehen. Es geht ausschließlich um Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und schlussendlich um den Machterhalt. Und das ist das einzige, das Frau Merkel antreibt.

Beitrag melden
Berg 31.12.2015, 12:56
162.

Zitat von mirror999999999
Meisterleistung, wie die Merkel mit Hilfe der Regierenden und der Presse dafür sorgt, dass die Deutschen berauscht in voller Verblendung und voller Arroganz der Meinung sind, als einziger in Europa den richtigen Weg zu gehen und die Welt retten können. Die notleidende Bevölkerung (arme Rentner, Obdachlose, Hartz IV Empfänger, Hartz IV Aufstocker, Billiglöhner, Alleinerziehende, Kinder unter der Armutsgrenze), welche wir in Deutschland tatsächlich haben, welche aber keine Lobby besitzt, reibt sich die Augen, wieso wofür plötzlich Geld da ist.
Wieso denn das? Es fließen gewaltige zig-Milliarden-Geldströme zu den Rentnern, Arbeitslosen, Müttern, Kindern! Der Sozialhaushalte sind die größten überhaupt! Diese Menschen werden unterstützt in gewaltigen Größenordnungen. Ihre "Lobby" sind die 17 Sozialministerien und tausende Sozialämter der Kommunen! Und zwar monatlich, täglich! Jahraus jahrein! Davon werden die Kinder gebildet und groß, die Renten aufgestockt, die alleinstehenden Mütter versorgt. Gerade für die "Aufstocker, Billiglöhner usw." ist viel Geld da! Viel mehr als für Flüchtlinge.

Beitrag melden
lupo44 31.12.2015, 12:56
163. da wird einiges zusammen gebracht.....

was sehr unterschiedlich zu betrachten ist. Wenn Deutschland es sich wirklich mit der Kanzlerin an der Spitze sich das zutraut hier weitere 1 Million Flüchtlinge 2016 auf zu nehmen ist das nicht humanitär ,sondern Größenwansinnig und basiert auf keiner verantwortlichen Grundlage. Das sind Menschen die da kommen,das Tierschutzgesetz hat hier sehr starke regeln über die Haltung von Tieren auf engsten Raum.
Und dieser Nachkriegsvergleich ist unangemessen,und schlecht recherchiert.Die da kamen sind aus dem damaligen"GroßdeutschenReich "vertrieben worden durch den Krieg. Sie kamen aus dem gleichen Kulturkries in den Bekannten Kulturkreis. Überhaupt nicht vergeleichbar die damalige Zeit mit der heutigen Zeit. Alle Menschen hatten Wenig und haben auf der gleichen Basis mit dem Wenigen leben müssen. Jetzt kommen Menschen zu uns die eine andere Lebensart haben unsere Sprache nicht sprechen und denken hier im reichen Deutschland ein Haus und 3000€ zu bekommen als Begrüssung. Sie sollten sich mal mit Kennnern der Szene unterhalten.
Und eine totale Übereinstimmung mit ihrer Meinung zur Unterbringung der Flüchtlinge in ländlischen Gefilden.
Es sind wohl 1,7 Millionen Wohnungen Deutschlandweit bezugsfähig in solchen Industriearmen Gegenden sofort frei.Aber auch hier gibt es Tatsachen,das Flüchtlinge es ablehnen dort in diesen Gegenden einzuziehen,weil es keine großen Städte gibt. Und ich dachte es geht erst einmal um Frieden bei diesen Menschen.Es hört sich etwas anders an -aber das sind Tatsachen sonst würde ich es nicht schreiben.Ich bin Stolz wie Sie auf die deutschen Mitbürger die freiwillig helfen Tag und Nacht.Aber wie lange wird diese Kraft ausreichen?
Für noch einmal 1 Million glaube ich nicht. Die Politik muß 28 europäische Staaten dazu bringen sich zu beteiligen. Aber auch hier wollen die Flüchtlinge nur nach Deutschland zu Frau Merkel.

Beitrag melden
kcologne 31.12.2015, 12:57
164.

Zitat von betastadium2
Wenn Deutschland es nicht schafft, 1-2 Millionen Fluechtlinge aufzunehmen, wer dann ? Nach dem Krieg musste Deutschland in einer ganz anderen wirtschaftlichen Lage 10 Millionen Menschen aufnehmen und hat es geschafft. Fuer die Einheimischen waren diese Menschen auch nur Pollacken (=Schlesier) oder Zigeuner (= Ungardeutsche). Vielleicht ist noch etwas mehr Fantansie notwendig, um die Herausforderungen zu bewaeltigen. Es gibt genug preiswerten, freistehenden Wohnraum in laendlichen Gebieten. Weshalb zahlen Grossstaedte nicht einfach fuer die Unterbringung auf dem Land, statt teuer die Fluechtlinge selbst unterzubringen. Ein "Boerse" koennte Stadt und Land zusammenbringen. Arme Landgemeinden und -kreise koennten damit Ihren Haushalt sanieren. Vielleicht steigt dann auch die Akzeptanz, wenn diese Gemeinden Ihren Buergern klar machen, dass sie persoenlich von der Aufnahme der Fluechtlinge profitieren. Die Infrastruktur (Schulen, Busverbindungen) bleiben erhalten, der Wert der Immobilien steigt wieder. Das Argument, dass es sinnvoller ist, Fluechtlinge in Grossstaedten unterzubringen, weil dort die Jobchancen groesser sind, zieht nicht. Wir koennen nicht auf die Schnelle 1 Millionen Arbeitsplaetze schaffen. Trotz aller Schwierigkeiten, ich bin stolz auf Deutschland und seine Kanzlerin, die es gewagt hat, das richtige zu tun.
Vielen Dank, ich sehe das ganz genauso! Wohltuend verglichen mit all der Kleingeistigkeit, Ignoranz und Dummheit die sich hier sonst breit macht. Ich hatte auch viele Jahre meine Probleme mit Merkel, aber wie sie konsequent und klar gegen alle Stimmungen (v.a. aus ihrer eigenen Partei) Menschlichkeit und Nächstenliebe als Prinzip der Politik erhebt, nötigt mir höchsten Respekt ab. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie als große Kanzlerin in die Geschichte eingehen wird. Wir gehören zu den reichsten Ländern der Erde und haben damit auch eine Verpflichtung, denjenigen zu helfen, die vor Krieg, Terror und Armut flüchten. Und natürlich schaffen wir das. Und ihr, die ihr ständig lamentiert und Merkel als Schuldige für alle vermeintlichen Missstände seht: es ist einfach zu billig, für jeglichen Frust und alle Probleme die Politik verantwortlich zu machen.

Beitrag melden
schwyz 31.12.2015, 12:57
165. Bravo Angela Merkel

Angela Merkel hat Statur bewiesen. Nach anfänglichem Zögern kriegt sie dann immer die Kurve und tut das Richtige, mit Augenmaß und Ruhe. Gut für Deutschland, gut für die Menschen überall.

Beitrag melden
arachna 31.12.2015, 12:58
166. Die Welt bewundert uns nicht, sie lacht uns aus!

Wie wird sich Deutschland verändern? Auf jede Million Flüchtlinge kommen mindestens noch einmal vier Millionen, die nachgeholt werden! Pro Jahr also – vorausgesetzt, es geht so weiter – sind es fünf Millionen Muslime mehr in Deutschland. Da gibt es tatsächlich noch Menschen, die sagen, Deutschland schafft das?
Was passiert, wenn die erste muslimische (demokratische) Partei gegründet, sich zur Wahl stellt und tatsächlich von den Millionen Muslimen gewählt würde? Möglicherweise sogar mit großer Mehrheit! Da können wir uns hundertmal auf unser Grundgesetz berufen, das gibt es dann wahrscheinlich gar nicht mehr!
Wie kommt es nur, dass die Regierungsparteien – glaubt man den Umfragen – fast unverändert ihre Wählerschaft hinter sich haben? Dass kaum Demonstrationen – und wenn doch, meist mit wenigen Teilnehmern, stattfinden? Ich kann nur noch den Kopf schütteln.
Das reiche Deutschland – ja, wer hat denn diesen Reichtum geschaffen, der jetzt herangezogen wird, Millionen fremder Menschen zu helfen? Die, die jetzt kaum von ihrer Mindestrente leben können und nicht von Rezeptzuzahlungen befreit werden, weil dafür das Geld ja nicht reicht. Die, die jahrelang Kurzarbeit hinnehmen mussten und jetzt sehen müssen, wo sie bleiben, die Alleinerziehenden, die vielen anderen arbeitenden Menschen in diesem Land, die nicht gefragt werden. Ich kann auf dieses Land nicht mehr stolz sein.

Beitrag melden
Coco Chanel 31.12.2015, 13:10
167. Gegen die Wand fahren,

das tun die fremdenfeindlichen Pegidas und Nazis und die ewig Gestrigen in diesem Land. Ganz ehrlich, was soll dieser ständige falsche Patriotismus? Das bringt uns wirtschaftlich und gesellschaftlich nicht sicher in die Zukunft. Soweit ich in Geschichte gelernt bekommen habe, haben die Nazis und die ewig Gestrigen seinerzeit unser Land und einen großen Teil von Europa in Schutt und Asche gelegt! Ganz ehrlich gesagt, wo haben Sie die Zahlen her; soweit ich informiert bin, sind über 60% der Deutschen mit der Politik Von Frau Merkel einverstanden oder wollen Sie solche Zustände, wie in Polen? Viel Spaß, vielleicht wäre es ratsamer, erst zu denken, dann zu reden!

Beitrag melden
syracusa 31.12.2015, 13:10
168.

Zitat von japhet
dass in Hamburg (und wohl auch in Deutschland) die Deutschen bald nicht mehr die "ethnischen Mehrheit" stellen würden - es eben gar keine "ethnischen Mehrheiten" mehr geben würde
Mal abgesehen davon, dass das natürlich Unsinn ist: welchen Wert soll eine "ethnische Mehrheit" autochthoner Deutscher denn haben?

Hierzulande gelten die Werte der Aufklärung, Menschen- und Bürgerrechte. Eine Mehrheit autochthoner Deutscher ist als zu erhaltender Wert ist dabei nicht vorgesehen.

Beitrag melden
Chercheur 31.12.2015, 13:13
169. Merkwürdig, wie selten es erwähnt wird...

...dass der Auslöser für Deutschlands Öffnung für Flüchtlinge aus Syrien und dem Nahen Osten eben die unmenschlichen Zustände waren, unter denen die Ungarische Regierung diese Menschen als Quasi-Geiseln vor Budapests Bahnhöfen gehalten hat; ganz bewusst, um Fremdenangst und Ablehnung in ihrer Bevölkerung zu schüren. Seltsam auch, dass sich angelsächsische Medien bemüßigt fühlen, Merkel Gefühlskälte zu attestieren. Vertreter jener Nationen also, die diese Kriege ausgelöst haben und nun eben gerade KEINE Flüchtlinge aufnehmen. Und, das darf auch erwähnt werden, Vertreter auch von Gläubigern die, im Falle Griechenlands, ihre Forderungen unnachgiebig und bis zuletzt aus der griechischen Tragödie herauspressen würden, ließe man Griechenland aus dem Euro austreten. Es ist also ein gut Teil Verlogenheit und Eigennutz aus dem Bocksgesang aus London und New York dabei. Heißt für mich, dass Merkel noch immer richtig liegt.

Beitrag melden
Seite 17 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!