Forum: Politik
Blitzanalyse zu den Landtagswahlen: AfD triumphiert, schwarzer Sonntag für die CDU
REUTERS

Mehr als 20 Prozent in Sachsen-Anhalt, starke Ergebnisse in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg - die AfD steht nach diesem Wahlabend vor dem Durchbruch. Die CDU erlebt bittere Stunden. Die Blitzanalyse.

Seite 29 von 69
Kohle&Reibach 13.03.2016, 20:38
280. So

und jetzt noch Frieden im Nahen Osten Syrien
Lybien.
Obamas und Merkels Söldner abziehen.

Beitrag melden
libero777 13.03.2016, 20:38
281. Kontrolle einer Flut

Zitat von aschu0959
waren die Ausbreitung des christlichen Glaubens und eine nicht mehr zu kontrollierende Flut von germanischen Barbaren maßgeblich verantworlich !
Darf ich das so verstehen, dass Sie glauben, auf Dauer die Flut flüchtender Menschen kontrollieren zu können? Und wie soll das gehen?

Menschen, die keine andere Perspektive mehr haben, lassen sich nicht aufhalten. Weder durch natürliche noch durch künstliche Barrieren.

Beitrag melden
bestrosi 13.03.2016, 20:38
282. Merkel angeschlagen

Hat sich die Kanzlerin eigentlich schon bei den Österreichern bedankt, dass die sie vor einem noch größeren Desaster bewahrt haben?

Beitrag melden
wahrsager26 13.03.2016, 20:38
283. An ossifriese Nr110

Ja,wenn die anderen von der AfD abkupfern und vieles besser machen -ja,dann löst sich die Partei vielleicht auf.Nur,die Etablierten machen zu viele Fehler ...und eines sage ich Ihnen:Warten wir ab,denn wenn Draghi noch mehr Mist baut,werden auch Sie in Ihr Portemonnaie schauen..und dann????Oder denken Sie an die üblen,von Merkel dirigierten Verhandlungen mit den Türken-sie hat nicht mal den EU Genossen die Wahrheit gesagt.Ihre Sicherheit und Optimismus ...nein,möchte ich nicht haben!Danke

Beitrag melden
wutbürger2010 13.03.2016, 20:38
284. And here are the results of the german votes

Das Ergebnis lässt sich recht klar aufschlüsseln:

Ba-WÜ: CDU minus 11-12%, SPD minus 10-11 %, AfD plus 14-15%

SPD keine Volkspartei mehr, CDU verliert nochmals deutlich im ehemaligen Stammländle.

Rh-Pfalz: Grüne minus ca. 10%, CDU minus ca. 3%, AfD
plus ca. 12%.
Grüne raus aus der Regierung. Schlechtestes CDU-Ergebnis EVER !

S-Anhalt: SPD minus ca. 10%, Linke minus ca. 7%, AfD plus ca. 24%
SPD keine Volkspartei mehr, Linke ausgezaubert.

Und die AfD ist 3x locker 2-stellig in den Landtagen und dies bei einer wohl sehr guten Wahlbeteiligung und rauem Gegenwind von vielen Seiten im Vorfeld der Wahlen.

Dieses Ergebnis ist das Ergebnis demokratischer Wahlen.

Warum es zu diesen deutlichen Verschiebungen kam, muss uns jetzt nur noch die Politik erklären.

Hoffentlich werden auch die richtigen Schlüsse daraus gezogen !

Beitrag melden
hugahuga 13.03.2016, 20:38
285.

Merkwürdig. Einige Foristen fehlen heute hier im Forum. Ob sie in sich gegangen sind und ihren Irrweg erkannt haben? Oder ob Wut und Scham sie am Schreiben hindern? Egal - denn wirklich vermisse ich sie ja nicht - sie und ihre oft verqueren Ansichten.

Beitrag melden
bescheiden1 13.03.2016, 20:38
286. Menschen muss man

Zitat von StefanLöwenthal
Dies ist ein schwarzer Tag für uns alle. Heuchler, Brandstifter, Hetzer, Lügner schaffen es ein Land komplett zu destabilisieren. Kein Wahlprogramm und Hetze scheinen auszureichen, solange nur die Kernaussagen so nationalistisch und rassistisch sind, dass ein großer Teil der Bevölkerung in diesen Kanon einstimmen kann. Und es ist kein Problem des Ostens, denn in allen Landtagen ist diese "Partei" vertreten und kaum sind sie aus den Rattenlöchern gekrochen werden sie von den Medien hofiert, selbst Spiegel online war sich nicht zu schade den grinsenden sächischen FÜHRER der AFD, dumpf lächelnd auf der Onlineseite zu präsentieren. Ein großer Erfolg ist das für die im Hintergrund Agierenden und von der veröffentlichten Meinung kaum Wahrgenommenen, von der jungen Freiheit, dem Bindeglied zwischen den Erzkonservativen und dem braunen Bodensatz über PCI und wie sie alle heißen, die den Boden für den heutigen Tag stetig vorberreitet haben, im Übrigen ohne, dass es nenneswerte Gegenwehr gegeben hätte. Ja heute schließen sich Philosophen wie Sloterdijk in die Reihen der Ultrakonservativen ein, in einer mehr als schäbigen Debatte über das Flüchtlingsdrama. Die Menschlichkeit hat heute einen schweren Schlag bekommen, um so wichtiger ist jetzt der offene Widerstand gegen die Nazifizierung des Landes, die Bloßstellung der Leerstellen, die der Nationalismus hervorbringt und die er mit purem Rassismus zu füllen versucht. Dies sind wir den aufrechten Menschen, die ihr Leben in der Nazidiktatur verloren haben, die ermordet wurden von den Schergen der Unmenschlichkeit,schuldig. Es wird Zeit, dass wir alle die Briefe und Tagebuchaufzeichnung einer Sophie Scholl lesen und verstehen. Es lebe auf der Widerstand der weissen Rose.
überzeugen von den eigenen guten Überlegungen und motivieren, das funktioniert im Kleinen wie im Großen.
Sie können als Zuglokomotive mit Ihren hehren Vorstellungen davongallopieren, werden aber nur als Zuglokomotive ankommen wenn die Kupplung zum Rest des Zuges schon beim Anfahren reißt.
Und es würde mich wundern wenn sie durch Verunglimpfen der Andersdenkenden als auch durch deren Beschimpfen nur einen leeren Blumentopf gewinnen.
Ja da werden Ängste geschürt, diese Ängste kann man den Menschen aber nur durch bessere Argumente und Überzeugung nehmen.
Beschimpfung und Androhung funktioniert nur in einer Diktatur, egal ob links oder rechts.
schönen Abend noch

Beitrag melden
GWero 13.03.2016, 20:39
287. Alternative für Dumme

... die Pisa Studie wird neu erfunden. Schade Deutschland.

Beitrag melden
lupenreinerdemokrat 13.03.2016, 20:39
288. Merkel muss persönliche Konsequenzen ziehen

Nichts ist aus den Wahlergebnissen deutlicher zu erkennen, als dass die Wähler in allen 3 Bundesländern Merkels CDU abgestraft haben.
Somit liegt das schwache Wahlergebnis der CDU auch nicht an den Kandidaten in den Bundesländern, sondern dies hat einzig und allein die Parteivorsitzende Merkel zu verantworten.
Hierbei spielt mit Sicherheit auch die desaströse Politik Merkels in der Flüchtlingskrise eine Rolle (Anbiederung an Erdogan, fehlende Kontrollen an den Grenzen, Einwanderung ohne Obergrenze, Aussitzen, auf den St.Nimmerleinstag warten, bis die EU sich vielleicht mal einig sein könnte usw.), es spielt auch Merkels Anbiederung an Washington eine tragende Rolle, die zu einem neuen Kalten Krieg in Europa geführt hat.

Beitrag melden
Kohle&Reibach 13.03.2016, 20:40
289.

Zitat von rechthaber76
... mit Frau Merkel hält sich in Grenzen... .....und ich bin sehr dankbar, dass trotz Trommelfeuer alles Medien und Gesinnungsterror der Publizistik die Vernunft sich durchgesetzt hat. Danke AFD. Frau Merkel sollte die Konsequenzen ziehen und zurücktreten....
Das bestimmt ja wohl immer noch
die USA. ;-)

Beitrag melden
Seite 29 von 69
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!