Forum: Politik
Blitzanalyse zur Niedersachsen-Wahl: Röslers Glück, Steinbrücks Schicksal
dapd

Neun Prozent oder mehr - die Liberalen haben sich im Schlussspurt noch in den niedersächsischen Landtag katapultiert. Der umstrittene FDP-Chef Rösler kann nun selbst über seine Zukunft bestimmen. Sein Erfolg ist Peer Steinbrücks Problem: Der SPD-Kanzlerkandidat steht vor einem schwierigen Abend.

Seite 1 von 17
cirkular 20.01.2013, 18:48
1. Zum Glück für die CDU

ist NDS ein Bauernstaat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albundy76 20.01.2013, 18:50
2.

so ein Quarkfrosch, furchtbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allereber 20.01.2013, 18:51
3. Dummes Stimmvieh.

Viele Wähler der Armut gingen nicht zur Wahl.
Arm und dumm halten ist Politik und Kirche höchstes
Glück.Die FDP bekommt faßt 10 %.
Haben wir 10% Steuerhinterzieher oder kriminelle Ärzte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matjeshering 20.01.2013, 18:53
5. Empfehlung

an Herrn Rösler und die FDP:
Blasen Sie nicht in das falsche Horn sonst geht das Ding bei den Bundestagswahlen nach hinten los!!
Herr Rösler ist nach wie vor nicht besonders beliebt, auch nach den Umfragen verschiedener Institute.
Sich selber und der FDP die ca 10% auf die Fahnen zu heften ist Anmassung, die als Bummerang zurückkommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 20.01.2013, 18:54
6. Medien

die hatte die FDP doch schon totgesagt, es ist doch irgendwie brfriedigend, dass diese sich irren und die Stimmungsmache nichts genutz hat.
Auch die SPD har trotz der Steinbbbbbbbbbrück Presse zugelegt, Meinungsmache klappt wohl doch nicht so richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zappa 20.01.2013, 18:55
7.

Zitat von sysop
Neun Prozent oder mehr - die Liberalen haben sich im Schlussspurt noch in den niedersächsischen Landtag katapultiert. Der umstrittene FDP-Chef Rösler kann nun selbst über seine Zukunft bestimmen. Sein Erfolg ist Peer Steinbrücks Problem: Der SPD-Kanzlerkandidat steht vor einem schwierigen Abend.
Mit diesem Ergebis wird wohl eher Frau Merkel Probleme bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matjeshering 20.01.2013, 18:59
8. Wer sowas äussert...

Zitat von allereber
Viele Wähler der Armut gingen nicht zur Wahl. Arm und dumm halten ist Politik und Kirche höchstes Glück.Die FDP bekommt faßt 10 %. Haben wir 10% Steuerhinterzieher oder kriminelle Ärzte.
ist kein Demokrat sondern nur Demagoge.
Demokratische Auseinandersetzungen akzeptieren auch die Mehrheit, so wie die Mehrheiten die Minderheiten akzeptieren und unterstützen.
Wer nicht zur Wahl geht lässt die anderen für sich abstimmen.
Unser Wahlsystem ist verglichen mit z.B. den USA für jeden machbar. Einfach nur ein paar Meter zur nächsten Wahlkabine gehen kostet nichts. Weder Zeit noch Bürokratische Hürden.Also keine falschen Argumente bitte.
Und von Dumm zu reden..naja... wer halbwegs intelligent ist, und dazu zählen für mich alle mit einem IQ von wenigsten 100, die sind auch in der Lage ein Kreuz zu machen.
Wenn Wähler strategisch wählen ist auch dieses ihr gutes Recht und der Unterlegene sollte dieses auch akzeptieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charles_Waldorf 20.01.2013, 19:00
9. Verstehe einer die Niedersachsen...

Zitat von sysop
...Der umstrittene FDP-Chef Rösler kann nun selbst über seine Zukunft bestimmen....
Das war doch die Gelegenheit, dem Kasper eins mit seiner eigenen Klitsche zu verpassen, daß er sich nicht wieder erholt.
Aber nee, die verschaffen dem wieder Oberwasser....
Niedersachsen eben. :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17