Forum: Politik
Blutige Terrorserie - wie sieht Pakistans Zukunft aus?

Fast wöchentlich erschüttern Terroranschläge Pakistan. In wenigen Wochen starben mehr als 400 Menschen. Das Land ist zum Rückzugsgebiet für Terroristen geworden, trotz Offensiven der pakistanischen Armee in Waziristan. Wie geht es weiter in dem Land?

Seite 1 von 32
Toru_Okada 15.12.2009, 14:20
1.

Zitat von sysop
Fast wöchentlich erschüttern Terroranschläge Pakistan. In wenigen Wochen starben mehr als 400 Menschen. Das Land ist zum Rückzugsgebiet für Terroristen geworden, trotz Offensiven der pakistanischen Armee in Waziristan. Wie geht es weiter in dem Land?
Wie sieht Pakistans Zukunft aus? Bombig?

Beitrag melden
Ernst August 15.12.2009, 15:01
2.

Zitat von Toru_Okada
Wie sieht Pakistans Zukunft aus? Bombig?
Nun ja.
Wie bereits von mir berichtet in Pakistan sind viele Bürger und Offizielle davon überzeugt das die meisten Anschläge von US Privatkillern und angeworbenen begangen werden (es gibt Verhaftungen und Untersuchungen in der Richtung).
Laut dem folgenden Artikel drängen die USA Pakistan zu immer mehr Bürgerkrieg und drohen die Drohnenangriffe auch auf die Großstädte auszuweiten.

Eigentlich sollte Jedem klar sein wozu die Truppenaufstock wirklich dient und das sie sich kaum gegen die Taliban richtet die man über Jahre mit 350000 Mann gut unter Kontrolle hatte.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31730/1.html

Beitrag melden
durchblick 15.12.2009, 15:21
3.

Zitat von Ernst August
Nun ja. Wie bereits von mir berichtet in Pakistan sind viele Bürger und Offizielle davon überzeugt das die meisten Anschläge von US Privatkillern und angeworbenen begangen werden (es gibt Verhaftungen und Untersuchungen in der Richtung). Laut dem folgenden Artikel drängen die USA....
Diese Ansicht kann ich nur uneingeschraenkt zustimmen.

Beitrag melden
lupenrein 15.12.2009, 15:29
4.

Ich komme immer mehr zur Überzeugung, dass die USA&Co inzwischen nur noch wegen Pakistan in Afghanistan stehen.
Von Afghanistan droht ihnen nicht mehr die geringste Gefahr, sehr wohl aber von Pakistan.

Beitrag melden
Andreas Henn 15.12.2009, 17:07
5.

Zitat von sysop
Fast wöchentlich erschüttern Terroranschläge Pakistan. In wenigen Wochen starben mehr als 400 Menschen. Das Land ist zum Rückzugsgebiet für Terroristen geworden, trotz Offensiven der pakistanischen Armee in Waziristan. Wie geht es weiter in dem Land?
Nicht Rückzugsgebiet, sondern, zumindest in bestimmten Landesteilen, Ursprungsgebiet.

Beitrag melden
Astir01 16.12.2009, 06:33
6.

Wer sich ein Bild von der näheren Zukunft Pakistans machen möchte kann sich die jüngere Vergangenheit des Irak zum Beispiel nehmen.
Letztendlich geht es immer um Macht, Einfluss und Geld. Wer an den Fleischtöpfen der Regierungsbänke sitzt, kann sich die Millionen in die eigenen Taschen (bzw. die der Clanmitglieder) schaufeln.
Das ist in den meisten Ländern so.

In Gegenden wie Somalia, Afganistan, dem Irak und jüngst auch Pakistan sind lediglich ziemlich radikale Methoden des Machtkampfes (im wahrsten Sinne des Wortes) üblich. Wer aus dieser Gemengelage, die einem Bürgerkrieg zu gleichen beginnt, als Sieger hervor geht, hat die Kontrolle über eine gewaltige Armee und ein Atomwaffenarsenal. Der Preis ist heiß, und entsprechend hoch ist auch der Einsatz in diesem Pokerspiel.

Hinzu kommt erschwerend die religiöse Radikalität, mit der die Drahtzieher die Kämpfer motivieren können. Anders war es im Dreißigjährigen Krieg auch nicht. Wir haben das hinter uns.

Beitrag melden
BillBrook 16.12.2009, 09:20
7.

Zitat von Ernst August
Nun ja. Wie bereits von mir berichtet in Pakistan sind viele Bürger und Offizielle davon überzeugt das die meisten Anschläge von US Privatkillern und angeworbenen begangen werden (es gibt Verhaftungen und Untersuchungen in der.....
"Wie bereits von mir berichtet"
Ernst August berichtete ja auch, dass der Iran die sharia abschafft
http://forum.spiegel.de/showpost.php...postcount=3125

Beitrag melden
rieberger 16.12.2009, 10:34
8.

Ich befürchte analog zu Afghanistan.

Beitrag melden
atzlan 22.12.2009, 20:59
9.

Zitat von Astir01
Hinzu kommt erschwerend die religiöse Radikalität, mit der die Drahtzieher die Kämpfer motivieren können.
Was die Kämpfer aus Pakistan wirklich motiviert:

"American special forces have conducted multiple clandestine raids into Pakistan's tribal areas as part of a secret war in the border region where Washington is pressing to expand its drone assassination programme."
http://www.guardian.co.uk/world/2009...pakistan-raids

Anscheinend hat auch den pakistanischen Kämpfern aus der Region Belutschistan noch niemand gesagt, durch wen sie unterstützt werden:

"US funds terror groups to sow chaos in Iran"
http://www.telegraph.co.uk/news/worl...s-in-Iran.html

Und falls doch, hat die Motivation sicher nichts mehr mit religiöser Radikalität zu tun.

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!