Forum: Politik
BND-Affäre: Schutzgeld für den Großen Bruder

Beim neuen NSA-Skandal sollte man immer daran denken: Die Amerikaner wollen nur unser Bestes. Und das bekommen sie auch - unsere Daten. Wie lange wollen die Deutschen noch Schutzgeld nach Übersee zahlen?

Seite 3 von 27
chrimirk 30.04.2015, 14:12
20. Leider haben Sie recht!

Zitat von demokratieversteher
alles ist gut, sagt Mutti. Ihren Posten hat sie ja sicher, weil sie ja 40+X % locker aus der Hüfte in die Wahlurne schafft :-) ... diese "Skandale" gehen dem Wahlvieh aber so was an irgendwas vorbei :-)
Aber abfinden damit, kann ich mich irgendwie nicht!
Wäre das nicht ein Spiegel-Thema?

Beitrag melden
dimsche 30.04.2015, 14:14
21. Schutzgeld?

Dieser Begriff geht zu weit.
Amerikaner betreiben zu unserem Schutz persönlichen und finanziellen Aufwand. Kooperation ist in diesem Fall das Mindeste was der Anstand gebietet. Natürlich im Rahmen der Verantwortung gegenüber dem eigenen Volk, was hier überschritten wurde. Doch das Wort Schutzgeld ist hier nicht angebracht und unanständig. Jeder Geheimdienst nimmt sich an Informationen was er kriegen kann. Das ist deren Job. Die Fehler sind bei denen zu suchen, die die Informationen hergeben.
Kritik ist gut. Doch der anti-Amerikanismus der deutschen Presse nimmt langsam widerliche Ausmaße an. Andere die Drecksarbeit machen lassen und dann noch nachtreten. Prima.

Beitrag melden
Gegendenstrom 30.04.2015, 14:14
22. Die Mafia geht ja noch ein Stück weiter..

Sie kassiert nicht nur Schutzgeld, sie lässt uns noch gegen die andere Familie im Osten antreten...

Beitrag melden
Aloysius Pankburn 30.04.2015, 14:15
23. Ganz genau,

Zitat von demokratieversteher
alles ist gut, sagt Mutti. Ihren Posten hat sie ja sicher, weil sie ja 40+X % locker aus der Hüfte in die Wahlurne schafft :-)
da wird in ein paar Tagen (?) der de Maizière abgeschossen und alle haben sich wieder lieb.

Beitrag melden
uwelmeyer 30.04.2015, 14:15
24. Wirtschaftsspionage kriminell

meine "digitale Identität" die zentral in Amerika gespeichert ist, nicht. Frau Merkel hat sich kurz aufgeregt und schweigt jetzt. Politik ist nur durch eine Volksdemokratie zu retten, wegen der heutigen möglichen starken Erpressbarkeit.

Beitrag melden
Fliegerviertel 30.04.2015, 14:17
25. Auf neue Spionageerkenntnis folgt wieder ein verhinderter Anschlag ...

... interessat und natürlich zufällig, dass auf einen neuen Spionage-Skandal immer auch gleich wieder ein verhinderter Anschlag folgt: Wir werden verascht !

Beitrag melden
gandhiforever 30.04.2015, 14:18
26. Hier irrt Jakob

Die Frage ist nicht, wie lange die Deutschen noch Schutzgeld zahlen wollen, die Frage ist, wie lange die Deutschen noch Schutzgeld zahlen muessen.

Beitrag melden
aprilapril 30.04.2015, 14:19
27. Vorhere bitte Hirn...

Zitat von muenchenerfreiheit
"Wollen wir weiterhin Schutzgeld nach Übersee zahlen?" Wenn wir selbe nicht Inder Lage sind uns selbst zu schützen, und die Dienste von anderen in Anspruch nehmen, müssen wir eben dies bezahlen. Herr Augstein, wenn Sie es Schutzgeld nennen dann eben bezahlen wir Schutzgelder. Soweit ist Italien auch nicht. was die Mafia kann, können wir auch.
einschalten. Wer erpresst hier wen? Wer ist die Mafia. Ganz richtig: Unsere Freunde aus Übersee!

Beitrag melden
Marut 30.04.2015, 14:20
28. Snowden in neuem Licht

Diese ganze neue Affäre zeigt ganz deutlich, warum Edward Snowden nicht nach Deutschland kommen darf.
Nicht etwas, weil wir ihn dann ausliefern müßten wg. des Auslieferungsabkommens. Das war schon immer inhaltlich nicht zu halten.
Jetzt wird es immer deutlicher: die deutsche Regierung(en) selber haben Angst vor dessen Aussagen.
Sie müssen unbedingt verhindern, dass deutlich wird, was für ein übles Spiel Deutschland selber spielt.
Deshalb jetzt erst recht: Snowden vor den Untersuchungsausschuß bei vollen freien Geleit.

Beitrag melden
Jahiro1 30.04.2015, 14:20
29. Schon der 2. gute Artikel heute bei SPON !

Vielen Dank an Jakob Augstein für die gute Zusammenfassung.

Aber auch bei ihm die Scheu endlich das klar auszusprechen, was sich bisher kaum einer traut (selbst Foristen nicht!): Merkel muss den Hut nehmen.

Merkel ist verantwortlich - sie muss gehen.

Ein Bauernopfer reicht nicht mehr, denn hier handelt es sich um total Versagen mind. einer Regierung: Merkel hat fertig.

Und klar ist auch, Merkels Abdankung kann nur der Anfang sein in der völligen Neugestaltung, der Renaissance, der Deutschen Souveränität.

Es ist Zeit für das Ende des 2. Weltkriegs als bestimmender Faktor der Deutschen Gegenwart. Zeit für eine neues Kapitel Deutschlands, denn ich habe das Vertrauen in uns Deutsche, dass wir ohne "Schutz-"macht besser und friedlicher Leben werden.

Beitrag melden
Seite 3 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!