Forum: Politik
BND-Akten: Weltkriegsveteranen bauten geheime Armee auf
Corbis

Ehemalige Wehrmachts- und Waffen-SS-Offiziere haben ab 1949 eigenmächtig eine Armee in Deutschland installiert. Das offenbaren jetzt freigegebene Unterlagen des BND. Nach Informationen des SPIEGEL sollte die Truppe 40.000 Mann umfassen.

Seite 10 von 25
hubertrudnick1 11.05.2014, 12:49
90. Alt bekannt

Zitat von alexanderschulze
Historien-Verschwörungsthriller erster Ordnung. Philip Kerr und Bernie Gunther, übernehmen Sie!
Das dürfte mdoch hinreichend bekannt sein, selbst bundesdeutsche Medien hatten in der Vergangenheit schon mehrmals darüber berichtet, nichts neues, nur diejenigen, die alles schnell vergessen beginnen nun zu staunen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 11.05.2014, 12:51
91. Die Verantwortung der Besatzungsmaechte.

Zitat von Badischer Revoluzzer
Ja, so ist das nun einmal. Adolf ist 60 Jahre nach seinem Tod für die Medien immer noch Brot-und- Butter-Thema mit dem man Zeilen füllen kann und Deutschland an seine Schuld erinnert wird. Mit diesem Thema läßt sich jede Menge Geld machen. Weshalb sollte man damit aufhören?
Der SPON wird ja nicht nur von Deutschen und in Deutschland gelesen. Das dazugehoerende Bild und der gesamte Artikel kann auf keinen Fall dazu dienen Deutschland ein gutes Bild zu geben.

Forumbeiitraege wie die Erklaerung des Braunbuches der DDR machen das geschichtliche Bild etwa klarer.

Dennoch - Frage ist berechtigt: Warum gerade heute und warum in einem so oberflaechlichen Sachverhalt?

Allerdings hat das mit Schuld nichts zu tun. Soferne es sich im Artikel um Tatsachen handelt sind diese voll die Verantwortung der Militaerregierungen und ihrer Faktoten. Mit dem normalen Deutschen hat das alles gar nichts zu tun, weder in Baden noch in Wuerttemberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 11.05.2014, 12:51
92. Nein, die haben seit 1945 unterstützt

Zitat von blitzunddonner
da bleibt mir glatt die luft weg. dabei solle man ja abgehärtet sein, nachdem mit kiesinger ein lehrling aus göbbels reichspropagandaministerium bundeskanzler wurde. den alliierten nachrichtendiensten, die für die entnazifizierung zuständig waren, ist wohl so einiges entgangen.
Hätte der Spiegel bereits 1955 veröffentlichen können, da die Informationen bereits da öffentlich waren. Nur da passte es nicht ins Konzept. Nun tut man völlig überrascht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jaerven 11.05.2014, 12:51
93. Nichts

"Neuschwabenland."
Viele der alten Struktur wurden auch von der alten
DDR übernommen.
Solche Leute kann man überall gebrauchen.
Ebenso die massenmöder der alten Wehrmacht.
Die herren waren für die Amerikaner doch genau richtig um siew gegen Russland aufzustellen.
Das ging wohl bis Anfang der 60er so.
Danach war die Bundeswehr dann "einsatzbereit".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 11.05.2014, 12:52
94. Ups ;-(

Hätte die Unterlagen nicht alle längst geschreddert sein sollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 11.05.2014, 12:53
95. ...

Zitat von unky
Die DDR existiert seit 25 Jahren nicht mehr. Wie wollen Sie da Neonazis, die im Alter von 16 bis 30 Jahren sind, der DDR anlasten? Und übrigens, es kamen in den Jahren nach der Wende sehr wohl Neonazis aus den alten Bundesländern - mit Geld - in den Osten.
Selbstverständlich gab es in der DDR auch Nazis und diese haben ihre Ideologie auch weitergeben. Nur weil man es ignoriert bzw. Totgeschwiegen hat existierte das Problem trotzdem.
Hinzu kam, dass die Stasi durchaus kein Problem hatte mit Neonazis zusammenzuarbeiten und in einigen Fällen sie sogar in die DDR zu schleusen, finanziell zu unterstützen etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zinobln 11.05.2014, 12:54
96. ...

in guter alter tradition verlaSSen die ratten als erste das sinkende schiff..."bei einem sowjetischen Angriff zunächst ins Ausland absetzen und dann von dort aus die Bundesrepublik freikämpfen." der kapitän der "costa concordia" hat es auch so gemacht. die nazis waren und sind schon eine feige truppe und stehen zu ihrer tradition. feige und hinterhältig länder überfallen, menschen in vernichtungslagern ermorden etc, etc. dabei berufen sie sich auf ihre arische überlegenheit, ohne zu wissen woher bzw. wo die arier herkommen/leben (iran). eine vollpfostentruppe unter der führung von psychopathen, morphinisten, sadisten und weiteren bekloppten...früher wie heute. selbstverständlich gibt es sie auf der dunklen seite des mondes ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maliperica 11.05.2014, 12:54
97. Reinhard Gehlen - "Fremdeheere Ost"

Zitat von axelsius
da hat adenauer bestenfalls die situation vollkommen falsch eingeschätzt. ausgerechnet die organisation gehlen mit der betreuung und überwachung zu beauftragen...
Reinhard Gehlen übergab sich den Amerikanern. Sein Trumpf waren die Kisten voll gepackt mit den Informationen seines Dienstes "Fremdenheere Ost". Wer hat dann eigentlich die Interessen für die geheime Armee?

Aus der Perspektive des Kalten Kriegs und der ideologischen Teilung Europas eine Selbstverständlichkeit. Nebenfolgen dieser Unternehmung sind offensichtlich noch nicht erforscht. Aufgrund der veröffentlichen Analysen wie z.B. des Professors Daniele Ganser wird eine Organisation dieser Art als nachgewiesen betrachtet. Ist diese Information ein Beitrag zur Arbeit des Professors Ganser?

Der Artikel ist noch eine Bestätigung der Äußerung des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti, der bestätigte am 3.8.1990 die Existenz einer breiteren Organisation aus dem gleichen Kreis der streng geheimen Operationen - Gladio.

Auch nachgewiesen bis heute.

Und da es noch ein irsinniger Krieg den Europäern Gott sei Dank gespart wurde, stellt sich die Frage was so manches noch machten die Herrschaften. Sie hatten genug Freizeit und gute Netzen die eigentlich ganz rechtsfreie Räume bildeten....

Geheime Sache oder aus einer anderen Perspektive der Betrachtung, staatliche Mafia ohne Wissen und Willen des Staates.

Und die Nachrichtendienste der Siegesmächte hatten keine Ahnung über diesen Unternehmungen?

Und was noch so geschah hinter der absoluten Geheimhaltung wird in 100 Jahren veröffentlicht. Wie funktionierte oder noch immer Funktioniert die Methode. es ist da und keiner weiß Bescheid?

Mafia hier, Mafia da, und erst die kommunistische Mafia ist eine besondere Episode der Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hesekiel2517 11.05.2014, 12:54
98. Vergangenheit

Zitat von chiefseattle
Gehlen, der Nazi und Adenauer Freund, nahm seine Jungs in Schutz. Nichts ungewöhnliches für das Deutschland der 50er, in dem Nazis noch immer zu der Elite gehörten. Die CDU könnte hier mal ihre Vergangenheit aufarbeiten.
..es wird immer noch CDU Mitglieder geben die am Grab von Hans Globke Blumen niederlegen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Globke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moonlighting 11.05.2014, 12:55
99. xyz

Zitat von unky
Die DDR existiert seit 25 Jahren nicht mehr. Wie wollen Sie da Neonazis, die im Alter von 16 bis 30 Jahren sind, der DDR anlasten?
Der braune Sumpf existiert doch in der ehemaligen DDR seit mindestens 25 Jahren. Die sind alle mit dem Mauerfall eingewandert? Und warum sind die Neonazis zwischen 16 und 30? Warum nicht zwischen 14 und 100?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 25