Forum: Politik
BND-Akten: Weltkriegsveteranen bauten geheime Armee auf
Corbis

Ehemalige Wehrmachts- und Waffen-SS-Offiziere haben ab 1949 eigenmächtig eine Armee in Deutschland installiert. Das offenbaren jetzt freigegebene Unterlagen des BND. Nach Informationen des SPIEGEL sollte die Truppe 40.000 Mann umfassen.

Seite 8 von 25
avers 11.05.2014, 12:24
70. Olle Kamellen,

dass die Bundesrepublik von Nazis aufgebaut wurde und durchdrungen war, kann ja wohl nur der Beteiligte oder der total Ignorante leugnen. Die Frage ist, hat es, wenn ja, wann, aufgehoert und welche Spaetfolgen gibt es in der von Nazis erzogenen Generation heute. Oder haben diese Nazis durch Wunderheilung Demokraten erzogen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
count_zer0 11.05.2014, 12:25
71. Falsch.

Zitat von det70
Mit der Betreuung und Überwachung... Übernahme der Führungsrolle also. Wieder eine wahre Verschwörungs"theorie".
Mal wieder typische Selbstbeweihraeucherung. Welche VT soll das denn bitte (gewesen) sein, die da wahr sein soll? Ich denke die hast du dir gerade mal so ausgedacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christian Wernecke 11.05.2014, 12:25
72.

Zitat von sysop
Ehemalige Wehrmachts- und Waffen-SS-Offiziere haben ab 1949 eigenmächtig eine Armee in Deutschland installiert. Das offenbaren jetzt freigegebene Unterlagen des BND. Nach Informationen des SPIEGEL sollte die Truppe 40.000 Mann umfassen.
Na, das sind ja mal Nachrichten! ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gribofsky 11.05.2014, 12:30
73. Und?

Komplett dasselbe wie das von der CIA finanzierte "Gladio" Netzwerk in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zorpheus 11.05.2014, 12:30
74. Wo soll das Problem sein?

Wenn diese Armee zur Verteidigung Deutschlands aufgebaut wurde, wieso seht ihr darin ein Problem?
Deutschland brauchte eine Armee, und diese konnte nur von erfahrenen Soldaten aufgebaut werden. So ziemlich alle deustchen Soldaten waren in der Wehrmacht oder Waffen-SS. Also wer sonst sollte überhaupt damals eine Armee aufbauen?
Ich weiß ja nicht wie das in der Bundeswehr lief, aber soweit ich weiß gab es in der NVA auch solche Leute. Nach der Wende lief es im Osten oft ja auch so, dass man die Ideologie über Wissen und Fähigkeiten gestellt und erfahrene Leute wegen ihrer Rolle im alten Staat von verantwortungsvollen Aufgaben ausgeschlossen hat. Vieleicht hat man diesen Fehler ja damals noch nicht überall gemacht.
Heutzutage suchen alle Firmen Leute, die machen was man von ihnen erwartet, in die Gesellschaft integriert sind und sich in das System einfügen. Nach der Wende hatte man etwas gegen die Leute, die vor der Wende genau das gemacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-hugo 11.05.2014, 12:36
75.

Zitat von blitzunddonner
da bleibt mir glatt die luft weg. dabei solle man ja abgehärtet sein, nachdem mit kiesinger ein lehrling aus göbbels reichspropagandaministerium bundeskanzler wurde. den alliierten nachrichtendiensten, die für die entnazifizierung zuständig waren, ist wohl so einiges entgangen.
Wieso?Glauben Sie wirklich, dass wenn Gehlen das wusste die alliierten Gehaimdienste das nicht wussten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 11.05.2014, 12:36
76.

Zitat von götzvonberlichingen_2
Ich dachte schon ich müsste diese Woche ohne ein Thema aus dem Bereich 3. Reich & Co auskommen und auf die 3. Reich Dkous von N-TV ausweichen. Aber so verrückt ist der Spiegel dann doch nicht.
Ja, so ist das nun einmal. Adolf ist 60 Jahre nach seinem Tod für die Medien immer noch Brot-und- Butter-Thema mit dem man Zeilen füllen kann und Deutschland an seine Schuld erinnert wird. Mit diesem Thema läßt sich jede Menge Geld machen. Weshalb sollte man damit aufhören?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klugscheißer2011 11.05.2014, 12:37
77. Und wenn...

Zitat von sysop
Ehemalige Wehrmachts- und Waffen-SS-Offiziere haben ab 1949 eigenmächtig eine Armee in Deutschland installiert. Das offenbaren jetzt freigegebene Unterlagen des BND. Nach Informationen des SPIEGEL sollte die Truppe 40.000 Mann umfassen.
.. der BND das wusste, dann wussten es die Amis und Briten als Siegermächte auch und haben es stillschweigend geduldet. Wie heute ist denen alles recht, was sich gegen Russland (damals Sowjetunion) richtet. Alles andere ist denen egal

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hastewasamkopp 11.05.2014, 12:39
78. Ein Fall für (den) MAD

Zitat von sysop
Ehemalige Wehrmachts- und Waffen-SS-Offiziere haben ab 1949 eigenmächtig eine Armee in Deutschland installiert. Das offenbaren jetzt freigegebene Unterlagen des BND. Nach Informationen des SPIEGEL sollte die Truppe 40.000 Mann umfassen.
Sind Sie komplett wahnsinnig unsere letzten Geheimpläne preiszugeben? Wenn überhaupt, dann hätte das ganze an einen gewissen Alfred E. Neumann übermittelt werden müssen, per Geheimdepeche, Sie Irre(r)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imZweifel-richtig 11.05.2014, 12:39
79. Unsinn

Zitat von sir wilfried
In der DDR gab es das BRAUNBUCH. In diesem wurde unemotional rein faktisch aufgelistet, welche Nazis in der BRD welche Funktionen übernahmen. Besonders in Justiz, Bundeswehr und Nachrichtendiensten hat sich der braune Sumpf eingenistet und treibt sein Unwesen bis heute (siehe Verfassungsschutz). Das BRAUNBUCH war und ist übrigens in der BRD verboten.
Das sog. Braunbuch -es gab ja verschiedene- galt als Propagandawerk, war und ist aber keinesfalls "verboten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 25