Forum: Politik
BND-Chef Schindler: "Wir sind abhängig von der NSA, nicht umgekehrt"
DPA

BND-Präsident Schindler hat vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestags ein flammendes Plädoyer für die Zusammenarbeit mit der NSA gehalten. Eindringlich warnte er, dass die Spionageaffäre die Zukunft des BND in Frage stelle.

Seite 3 von 11
dietert1 21.05.2015, 20:30
20. Verkehrte Welt

Menschenskinder sind die schwer von Begriff. Wenn sich wirklich bewahrheitet, dass die NSA von Deutschland aus die EU massenhaft ausgespäht hat, dann ist es wirklich kein Wunder, wenn jetzt Besprechungen auf EU-Ebene ohne Teilnahme des BND stattfinden. Wieso ermöglicht die Zusammenarbeit mit der NSA die Teilnahme an Besprechungen auf EU-Ebene? Unglaublich.

Beitrag melden
jörg seifert 21.05.2015, 20:36
21. Kommen Sie uns nicht so, Herr Schindler,

Sie elendiger Volksverräter. Selbst in den USA kann der NSA nicht einen einzigen Terroranschlag vorweisen den er verhindert hätte. Eine großangelegten Studie von newamerica.net wies nach daß der gigantische Schnüffeldienst einzig den Taxifahrer Basaaly Moalin aus San Diego vor Gericht bringen konnte, wegen angeblicher Kontakte zu Terroristen in Somalia.

Es ist absolut klar ersichtlich, daß der NSA einzig und allein 3 Zwecken dient:

-Ausspionieren und Erpressen von Regierungen
-Industriespionage
-Ausspionieren der Bürger

Beitrag melden
Tyconderoga 21.05.2015, 20:38
22. Dann

treten Sie sofort zurück. Da Sie ja offensichtlich Ihren Laden nicht unter Kontrolle haben.
"Ich trage die Verantwortung, egal ob ich den Sachverhalt kannte oder nicht"

Beitrag melden
klaus591 21.05.2015, 20:38
23. Landesverrat

Dafür gibt es klare Urteile!

Beitrag melden
Bundesbanker 21.05.2015, 20:41
24. Die Aussage

"Wir sind abhängig von der NSA, nicht umgekehrt" ist ein Armutszeugnis. Nicht nur für den BND, sondern auch und vor allem für seinen Chef.
Wenn das wirklich so ist, wozu braucht Deutschland dann den BND? Mein Rat: Macht den Laden zu und nehmt die Krümel, welche die Amis vom Kuchen übrig lassen!
Wenn sich in dieser Aussage das Selbstverständnis des BND widerspiegeln sollte, dann gute Nacht Deutschland.

Beitrag melden
michfisch00 21.05.2015, 20:41
25. Merkels Bauernopfer

Mit diesen Aussagen kennen wir nun auch das Bauernopfer, um Merkel zu halten.

Sie wird ihm dann wohl bald "ihr volles Vertrauen aussprechen und seine Arbeit loben".

Mir graut vor meinem alten Heimatland, das Merkel Sympathiewerte über 70% entgegenbringt.

Beitrag melden
fred_m 21.05.2015, 20:41
26. Wer ist von wem abhängig ?

Es wäre sehr interessant zu erfahren, wie viel von den wichtigen Informationen, die der BND von der NSA erfahren hat, von der NSA illegal in Deutschland eingesammelt wurden. Entweder mit Hilfe des BND, oder direkt in den NSA-Basen in Griesheim und in der Mangfall-Kaserne, die ja zu den grössten NSA-Niederlassungen ausserhalb der USA gehören.

Es kann schon sein, dass die NSA nicht abhängig ist von der BND, aber die NSA ist sehr abhängig von Deutschland. Und eigentlich müsste Deutschland die NSA-Basen sofort schliessen, wenn die NSA nicht beweisen kann, dass sie sich in Deutschland an Deutsches Recht hält.

Beitrag melden
merlin 2 21.05.2015, 20:43
27. NSA = Hackerangriff?

Vermutlich ist auch der aktuelle Hackerangriff von unseren "Freunden". Sie müssen sich vergewissern, was der Untersuchungsausschuss bereits weiß und wer noch belastendes Material besitzt. Zugleich sammelt man kompromittierende Inhalte um einzelne später unter Druck setzen zu können und gleichzeitig fahndet man nach dem Mitarbeiter im BND, der immer wieder kleine Details durchsickern läßt. So oder so ähnlich wird es vermutlich sein, da könnte der IT-Service des Bundestags eigentlich gleich die Abwehrmaßnahemn einstellen, es ist doch nur der "Freund", den wir so dringend brauchen, daß wir ihm gleich unsere F&E-Ergebnisse und zukünftige Patente unserer Industrie hinterherschmeißen.

Beitrag melden
wortmacht 21.05.2015, 20:48
28. Demokratie?

Tolle Partner denen man, um sie als Partner zu behalten, den Weg auch zur Industriespionage im eigenen Land freimachen muss. Die Nachrichtendienstlogik ist anscheinend, bevor böse Terroristen unser Demokratie- und Rechtssystem zerschlagen machen wir das doch lieber selbst. Nach Agentenlogik brauchen die dann ja gar nicht mehr zu kommen.

Beitrag melden
wortmacht 21.05.2015, 20:48
29.

Zitat von leonidasng
Natürlich hat der Herr Schindler recht. Es reicht ja schon die Budgets der verschiedenen Dienste zu vergleichen um zu sehen, wer von wem abhängt. Und im übrigen sollte man sich errinern wer seine Freunde sind und wer nicht.
Solche Freunde brauche ich nicht.

Beitrag melden
Seite 3 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!