Forum: Politik
Böhmermanns Erdogan-Gedicht: "Die Bundesregierung hat sich ohne Not zum Büttel gemach
DPA

TV-Satiriker Jan Böhmermann ist sauer auf die Kanzlerin. Zu Recht, meint Rechtsanwalt Rosenthal. Er erklärt, wie Merkel sich elegant aus der Affäre hätte ziehen können - und was von dem anstehenden Verfahren zu erwarten ist.

Seite 2 von 23
ruhrly51 07.05.2016, 14:36
10. Erdgugan

Wer keinen Humor gegen sich selber hat, Kritik an sich, nicht akzeptiert und verfolgt ... der hat für mich ... schwer gelitten ! Schade, denn ich hatte in der Vergangenheit oft - als Kundendiensttechniker - arbeiten dürfen. Bin fast immer super aufgenommen worden und die Gastfreundschaft war oft besser als in Deutschland.
Was ich nicht verstehe: Warum haben die sich, bei den Wahlen, so ein Ei ins Nest gesetzt ???
Es gab eine Einigung mit den Kurden. Die ist türkisch - einseitig - aufgekündigt worden. (bis dahin war Ruhe!)
Vereinbarungen und Verträge hatten wir - nach und vor 1933 -auch schon mal. Resultat ist bekannt.

Beitrag melden
Amadablam 07.05.2016, 14:38
11. Wenn mir etwas auf den ... geht,...

...dann dieses Thema...

Beitrag melden
rambo2012 07.05.2016, 14:40
12.

Der sollte langsam mal die Klappe halten, nervt ehrlich gesagt nur noch herum.

Kann Erdogan auch absolut nicht leiden, aber er ist doch selber Schuld.
Hätte er sonstwen in D beleidigt, hätte es auch eine Anzeige wegen Beleidigung hageln können. Völlig egal, ob man sich davon vorher distanziert (übrigens was auch für ein Schwachsinnsargument).

Beitrag melden
vegas333 07.05.2016, 14:40
13. Auf die Meinung dieses...

Verteidigers haben wir alle gewartet ...
Bitte anderes Thema!

Beitrag melden
dieter 4711 07.05.2016, 14:42
14. So ist es

Zitat von mam71
Die Klärung juristischer Streitereien obliegt in D der Justiz und ist vor einem Gericht gut aufgehoben.
Lieber mam,
so ist es

Beitrag melden
winzerdrops 07.05.2016, 14:45
15.

.......nicht die Bundesregierung - sondern Merkel. Die Bundesregierung ist auch IHR "WERK"!
SIE taucht tief in IHRE geistige und moralische Jugend ein! Demnach kann nichts anderes zustande kommen!

Beitrag melden
der_durden 07.05.2016, 14:46
16.

Zitat von hschmitter
Werbung für die nächste Woche wieder anlaufende Sendung mit einem zahnlosen Böhmermann? Es war schön, in letzter Zeit gab es auch wieder andere Themen auf der Frontpage.
Wie kommen Sie darauf, dass der Spiegel Werbung für Neo Royale macht?

Sie finden wirklich keine anderen Themen auf der Startseite des SpOn?
Man könnte meinen, dass Sie es am Ende sind, der so sehr auf Böhmermann fixiert ist, dass Sie Ihrer eigenen selektiven Wahrnehmung unterliegen?

Ich lese täglich massig (!) "andere Themen".

Btw:
Mich hat das Interview interessiert und ich gehe mal davon aus, dass ich nicht der einzige bin.

Es gibt auf SpOn aber Themen, die mich nicht interessieren. Meine Lösung ist, sie nicht zu lesen und erst recht nicht zu kommentieren.

Beitrag melden
cmann 07.05.2016, 14:48
17. Mein Fazit lautet:

Auch wenn ich den Beitrag von Herrn Böhmermann geschmacklos und wenig witzig,respektive satirisch fand. War Merkels Reaktion unmöglich! Merkels Statement werte ich eher als Beleg dafür, dass die "Abnutzungserscheinungen" ihrer langen Regierungszeit Wirkung zeigen. Was Merkel in Bezug auf EU, Flüchtlingsproblematik und TTIP "abliefert" wird von einem großen Teil der Bevölkerug nicht mehr akzeptiert. Sie sollte aufhören. Das große Problem ist nur: Wer kommt nach Merkel??? Die Ansammlung von Opportunisten und Schaumschlägern die ihre Nachfolge antreten könnten ist groß und auch nicht besser!

Beitrag melden
Findus_1 07.05.2016, 14:52
18. ohne Not zu Büttel...

...könnte sich jetzt auch die EU machen, falls sie jetzt im Visa-Deal mit dem feinen Herrn Erdogan nachgeben sollte. Es wäre eine Schande, wenn sie auf die Visa-Bedingung 65 "Änderung der Anti-Terror-Gesetze" verzichten würde.

Beitrag melden
mr.andersson 07.05.2016, 14:55
19.

Wir halten fest: Ein Anwalt hat eine Meinung zu einem Sachverhalt. Das überrascht schon mal grundsätzlich wenig. Da er gegen die Entscheidung von Merkel ist, ist eine Anwaltsmeinung offenbar mittlerweile eine Veröffentlichung im Spiegel wert.

Und zwar die seltene und sensationelle, von Anwälten im Regelfall nie besetzte Position:"Wir gewinnen den Prozess."

Wenn jetzt, ebenso selten und senstationell, der Anwalt von Erdogan die gleiche Position vertritt, ja dann, dann ..... ist alles wie immer.

Beitrag melden
Seite 2 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!