Forum: Politik
Boko Haram in Nigeria: Islamisten kidnappen noch mehr Mädchen
REUTERS

Die Islamistenmiliz Boko Haram setzt ihren Terror gegen Schülerinnen in Nigeria fort. Seit Wochen ist eine Gruppe von mehr als 200 Teenagern in der Gewalt der Männer. Jetzt haben sie erneut eine Gruppe Mädchen entführt.

Seite 1 von 7
munich89 06.05.2014, 17:21
1. Nase voll...

Ich habe so die Nase voll von diesen ekelhaftenn Islamisten, die überall auf der Welt terrorisieren, unterjochen und ihre primitiven Vorstellungen von ihrer Religion zum allgemein gültigen Gesetz machen wollen. Ihr vordringlichstes Ziel scheint stets zu sein Frauen und Mädchen zu versklaven, ihnen ihre Rechte zu verwehren, sie am Schulbesuch zu hindern und sie zu Menschen zweiter Klasse zu erniedrigen.

Sie sind immer voller Hass, aufgestachelt von zurückgebliebenen Dorf-Imamen und bereit die von ihnen beherrschten Gebiete in die Steinzeit zurückversetzen.

Es ist an der Zeit, dass sie gehindert werden, an dem, was sie anrichten. Und das kann im Prinzip nur aus den eigenen Islam-Reihen geschehen. Aber ich höre nichts aus dieser Richtung! Wenn der Islam nicht weltweit in Generalverdacht und Ablehnung geraten soll, wäre es allerhöchste Zeit, dass sich die "normalen" Moslems gegen diesen Terror aus ihren eigenen reihen zur Wehr setzten. Hört man vielleicht nichts von dieser Seite, weil es vielen Moslems nicht einmal so unrecht ist, dass die Rechte der Frauen zurechtgestutzt werden? Die mangelnde Entrüstung lässt zumindest diesen Verdacht aufkommen.

Beitrag melden
woodeye 06.05.2014, 17:25
2.

menschenverachtend" . Und natuerlich ist Berlin wieder einmal tief besorgt. Es ist leere Phrasendrescherei aus der Bundeshauptstadt, bereits seit Jahren. Nichts geschieht in Richtung Nigeria. Deutlicher ist Desinteresse und Hilflosigkeit nicht zu dokumentieren. Vielleicht deshalb, weil es sich nur um Schwarzafrika handelt Man mag sich nicht vor Augen fuehren, wuerde eine Art BOKO HARAM in Deutschland beginnen zu operieren.

Beitrag melden
nordschaf 06.05.2014, 17:31
3.

Zitat von sysop
Die Islamistenmiliz Boko Haram setzt ihren Terror gegen Schülerinnen in Nigeria fort. Seit Wochen ist eine Gruppe von mehr als 200 Teenagern in der Gewalt der Männer. Jetzt haben sie erneut eine Gruppe Mädchen entführt.
Organisierter Missbrauch minderjähriger Mädchen unter religiösem Deckmantel. Wie bequem für nigerianische Pädophile, aber das gibt der Islam nicht her, wenn man sich denn mal die Mühe macht, ihn auch zu lesen.

Weder Tradition, Religion noch religiös begründetes Recht dürfen als Begründung für diese Gewalttaten an Minderjährigen akzeptiert werden. Die Mädchen, die überhaupt jemals zu ihren Eltern zurückgebracht werden können, werden den Rest ihres Lebens an den Folgen der Dauervergewaltigungen zu leiden haben. Erstaunlich, dass der internationale Protest so moderat bleibt...

Beitrag melden
mczeljk 06.05.2014, 17:39
4.

Zitat von munich89
Ich habe so die Nase voll von diesen ekelhaftenn Islamisten, die überall auf der Welt terrorisieren, unterjochen und ihre primitiven Vorstellungen von ihrer Religion zum allgemein gültigen Gesetz machen wollen. Ihr vordringlichstes Ziel scheint stets zu sein Frauen und Mädchen zu versklaven, ihnen ihre Rechte zu verwehren, sie am Schulbesuch zu hindern und sie zu Menschen zweiter Klasse zu erniedrigen. Sie sind immer voller Hass, aufgestachelt von zurückgebliebenen Dorf-Imamen und bereit die von ihnen beherrschten Gebiete in die Steinzeit zurückversetzen. Es ist an der Zeit, dass sie gehindert werden, an dem, was sie anrichten. Und das kann im Prinzip nur aus den eigenen Islam-Reihen geschehen. Aber ich höre nichts aus dieser Richtung! Wenn der Islam nicht weltweit in Generalverdacht und Ablehnung geraten soll, wäre es allerhöchste Zeit, dass sich die "normalen" Moslems gegen diesen Terror aus ihren eigenen reihen zur Wehr setzten. Hört man vielleicht nichts von dieser Seite, weil es vielen Moslems nicht einmal so unrecht ist, dass die Rechte der Frauen zurechtgestutzt werden? Die mangelnde Entrüstung lässt zumindest diesen Verdacht aufkommen.
Sorry, aber man kann nicht von jedem verlangen sich zu allem möglichen zu entrüsten!
Wer denn überhaupt?
muslimische Organisationen?etwa in Deutschland? Weswegen?
Dass die Mehrheit der Muslime Entführungen gutheißen würde ist eine hahnebüchene Unterstellung

Beitrag melden
mulhollanddrive 06.05.2014, 17:41
5. Mädchen seien als Sklavinnen geboren

hat noch jemand eine Frage, mit wem man es da zu tun hat ? Unverständlich, daß es auch in Deutschland immer noch Leute gibt, die die konsequente und vollständige Bekämpfung von Islamisten kritisieren und deren Taten und Ideologien rechtfertigen bzw. verharmlosen.

In der eigenen Rechtsauffassung muß ein Ehebrecher gesteinigt werden, aber man raubt sich Christinnen, die dann nach Herzenslust gefoltert, vergewaltigt, ermordet und gequält werden dürfen. Tiere verhalten sich nicht so wie diese auf unterster kultureller und zivilisatorischer Entwicklungsstufe stehenden Subjekte.

Ach ja, die Bundesregierung veruteilt das Geschehen, dann bin ich ja beruhigt. Man könnte ja auch aktive Hilfe bei der Bekämpfung anbieten.

Beitrag melden
cotillo2011 06.05.2014, 17:45
6. Einfach widerlich

Ich kann mich Kommentar Nr. 1 nur anschließen. Es ist einfach schrecklich, immer wieder diese abartigen Geschichten zu lesen und fast immer läuft es darauf hinaus, dass irgendwelche ungebildeten, hasserfüllten Männer meinen, "im Namen Allahs" zu Greueltaten jeglicher Art berufen zu sein. WO bleibt der Aufschrei der Muslime, deren Religion immer und immer wieder in den Dreck gezogen wird durch solche Kreaturen?

Beitrag melden
testi 06.05.2014, 17:45
7. Schlimm

für ca. 9€ können die Herren der Boko Haram also ein Mädchen aussuchen, welches dann zwangsverheiratet wird. Und was das heißt, kann man sich ja denken. Wirklich schlimm...

Beitrag melden
oohgott 06.05.2014, 17:48
8. @ Nase voll

Dem Vorredner stimme ich zu: WARUM nimmt kein "höherer" Muslim Stellung zu diesen perversen und verirrten Muslimen??? Kein toleranter Muslim kann diese Grausamkeiten akzeptieren oder wohl? Selbst muslimische Mitbürger könnten hier oder dort ihre Abneigung vermehrt darlegen! Diesbezüglich lese ich leider zu wenig!

Beitrag melden
macropolo 06.05.2014, 17:50
9. Am Mittag verurteilte die Bundesregierung die Entführung als menschenverachtend.

Das ist ja toll dass die Bundesregierung ihr Besorgnis kund tut. Dafür können sich die Mädchen aber nichts kaufen.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!