Forum: Politik
Braucht Europa einen Raketen-Schutzschild?

Im Streit um das geplante US-Raketenabwehrsystem gibt es erstmals Anzeichen von Entspannung zwischen den USA und Rußland. Dennoch bleibt die Frage: Braucht Europa wirklich einen solchen Schutzschild?

Seite 1 von 42
nachthai 29.03.2007, 10:35
1. Was Europa macht

Zitat von sysop
Im Streit um das geplante US-Raketenabwehrsystem gibt es erstmals Anzeichen von Entspannung zwischen den USA und Rußland. Dennoch bleibt die Frage: Braucht Europa wirklich einen solchen Schutzschild?
Wesentliche europäische Staaten scheinen der Meinung zu sein bedroht zu werden.
Massnahmen werden eingeleitet:

- Groß Britanien modernisiert seine Nuklearwaffen,
- Frankreich modernisiert seine Nuklearwaffen,
- Polen bindet sich stärker an die USA,
- Tschechien bindet sich stärker an die USA

und in Deutschland wird auf einem Niveau debattiert, dass man meinen kann, es gäbe keine Bedrohung.

Ich fühle mich zu schlecht informiert, als das ich mir eine objektive Meinung bilden könnte!

Beitrag melden
Raknarak 29.03.2007, 10:51
2. Falsch gestellte Frage

Es geht nicht darum ob Eurpopa ein Raketenschutzschild benötigt, es geht darum ob die USA ihren Raketenschutzschild in Europa erweitern dürfen!

Europa benötigt jedenfalls kein unausgereiften Raketenschutzschild der noch nie unter realen Bedingungen getestet wurde!

Beitrag melden
CCCP 29.03.2007, 10:59
3. Schutzschild

Zitat von sysop
Im Streit um das geplante US-Raketenabwehrsystem gibt es erstmals Anzeichen von Entspannung zwischen den USA und Rußland. Dennoch bleibt die Frage: Braucht Europa wirklich einen solchen Schutzschild?
Europa braucht nicht nur ein eigenes EU-Raketenabwehrsystem, sondern auch eine Mauer (analog China), um eigene Expansion zu stoppen.

Beitrag melden
Azrael 29.03.2007, 11:01
4.

Zitat von nachthai
Wesentliche europäische Staaten scheinen der Meinung zu sein bedroht zu werden. Massnahmen werden eingeleitet: - Groß Britanien modernisiert seine Nuklearwaffen, - Frankreich modernisiert.....
Da sich jeder ausmalen kann das gegen-Gegenmassnahmen viel einfacher und billiuger zu haben sind als eine effiziente Raketenabwehr ist das ganze ein Witz. Jeder Schild hat außerdem nur begrenzte Abwehrkapazitäten. Die einfachste Lösung ist mehr Raketen zu haben als ein Schild abwehren kan, und damit sind wir mal wieder beim Wettrüsten.

Beitrag melden
Magister 29.03.2007, 11:09
5. Fragliche Waffen....

Zitat von nachthai
Wesentliche europäische Staaten scheinen der Meinung zu sein bedroht zu werden. Massnahmen werden eingeleitet:...
1.Aber wohin würde ein "Raketen-Schild", wenn es denn je durchführbar wäre führen ?
2.Ich denke zu einem neuen Wett -und Aufrüsten, zu einer neuen Überschwemmung Europas mit Waffen, deren Sinn und Zweck fraglich ist.
3.Braucht Europa wirklich diese Waffen ? Ist eine Zukunft ohne Raketen nicht vorstellbar ?

Beitrag melden
SaT 29.03.2007, 11:09
6.

Das momentan geplante Schutzschild ist keinesfalls für Europa sondern für Amerika gedacht. Europa wird durch die in Polen und Tschechien aufgestellte Raketen in keinster Weise geschützt – im Gegenteil es wird zum potentiellen Ziel: um Amerika anzugreifen könnte der Feind (wer immer es auch sein mag) auf die Idee kommen erstmal dessen Schutzschild auszuschalten. Ein Schild schützt halt die Person die dahinter steht und nicht das Schild an sich.

Beitrag melden
nachthai 29.03.2007, 11:20
7. Europa

Zitat von Magister
1.Aber wohin würde ein "Raketen-Schild", wenn es denn je durchführbar wäre führen ? 2.Ich denke zu einem neuen Wett -und Aufrüsten, zu einer neuen Überschwemmung Europas mit Waffen, deren Sinn und Zweck fraglich ist. 3.Braucht Europa wirklich diese Waffen ? Ist eine Zukunft ohne Raketen nicht vorstellbar ?
Deutschland wird alleine die Frage nicht beantworten können. Wenn man sich selber isoliert, kann man noch nicht einmal steuernd eingreifen. Zumal es nur eine Frage der Zeit sein würde, bis andere europäische Staaten über eine Kostenteilung mit uns reden werden - verweigern wir uns, dann wird das unser Konflikt sein.

Deshalb glaube ich nicht, dass es auch nur eine einzige politische Partei gibt, die diese Fragen ehrlich mit "Nein" beantwortet!

Beitrag melden
nachthai 29.03.2007, 11:27
8. Billiger contra Preiswerter

Zitat von Azrael
Da sich jeder ausmalen kann das gegen-Gegenmassnahmen viel einfacher und billiuger zu haben sind als eine effiziente Raketenabwehr ist das ganze ein Witz. Jeder Schild hat außerdem nur begrenzte Abwehrkapazitäten. Die einfachste Lösung ist mehr Raketen zu haben als ein Schild abwehren kan, und damit sind wir mal wieder beim Wettrüsten.
Kaputtrüsten?
Das hat zwar im kalten Krieg schon mal funktioniert, allerdings wenn die Islamis die Gegener sind, sind die deutlich unberechenbarer.

Den Israelis hat ihr Abschreckungspotential auch nur bedingt geholfen. Heute gibt es zwar keine Großoffensiven mehr gegen Israel, wie zu Beginn der '70er. Dafür haben die jetzt mit der Intifada zu kämpfen!

Auch aus diesem Grund, würde mich einmal eine ehrliche Gefahrenanalyse interessieren. Das restliche Europa scheint erschrocken zu sein, warum wir nicht?

Beitrag melden
tamas 29.03.2007, 11:28
9. Dat isses

"Die Rüstungsindustrie liebt das Projekt, zehn Milliarden Dollar stehen dafür jedes Jahr im Etat des Pentagon bereit, ausländische Konkurrenz droht nicht. Oberings Truppe vergleicht das Projekt gern mit der Mondlandung. Da ist die Industrie guter Hoffnung, dass es auch ebenso teuer werden darf."
Na klar braucht Europa diese Dinger, schon aus den obengenannten Gründen. Ob es politisch oder militärisch Sinn macht oder nicht, die US- Steuergelder - und wenn's geht auch noch ein paar europäische Steuergelder - in die Fabriken der richtigen Leute, die schließlich den Wahlkampf finanzieren, zu lenken, macht immer doll Laune.

Beitrag melden
Seite 1 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!