Forum: Politik
Brexit: Boris Johnson will Ausstiegszahlung an die EU zurückhalten
Henry Nicholls / REUTERS

Großbritannien schuldet der EU rund 44 Milliarden Euro. Ex-Außenminister Boris Johnson plädiert dafür, das Geld vorerst nicht zu überweisen - um einen besseren Brexit-Vertrag auszuhandeln.

Seite 17 von 45
minimalmaxi 09.06.2019, 08:49
160. Boris the Trump?

Klingt eher nach Donald Trump. Aber die beiden sind ja auch Brüder im Geiste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rasenderhase 09.06.2019, 08:49
161. Träum weiter

Boris Johnson. Damit wird er eher das Gegenteil erreichen. Dann gibt es nicht nur keinen Vertrag, zusätzlich sind auch noch die Beziehungen vergiftet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joshmosh 09.06.2019, 08:49
162. Das sind doch Schulden, oder ?

Also besteht ein Rechtsanspruch, der sich durchsetzen lassen sollte. Auch die EU hat Druckmittel. Leider besteht bei einigen Kommissionsmitgliedern die Gefahr, dass sie sich nicht trauen, die auch einzusetzen.
Boris und Donald - nicht nur äußerlich ähnlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 09.06.2019, 08:52
163.

Zitat von paul4000
Ich gehe davon aus, dass die Pensionszahlungen für ehemalige EU-Beschäftigte aus EU-Mitteln bezahlt werden. Wenn jetzt Boris Dumpfbacke meint, man bräuchte seine seine Schulden nicht zu bezahlen, dann werden einfach die Zahlungen seiner britischen EU-Pensionäre zurückbehalten. Ist zwar auch nicht fair diesen gegenüber, ist aber (wie bei trump) vermutlich die einzige Sprache, die Boris versteht.
Nein, das ist Angelegenheit des entsenderstaates.

Aber es gibt genügend Mittel den Blondschopf einzufangen. Denn einerseits, noch ist er nichts, anderseits gehört es zu seinem Auftritt heute das zu sagen, morgen das Gegenteil zu tun. Er ist quasi die Steigerung UK 's zu unserem lügenbaron über dem Teich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.wessels 09.06.2019, 08:54
164. Welch ein Glück ...

… das wir diesen "Partner" hoffentlich bald los sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Respect1 09.06.2019, 08:54
165. Erpressung

Wenn dieser Fakenews-Verbreiter meint er könnte die EU erpressen, irrt er sich gewaltig. Da sitzt die EU doch wohl eindeutig am längeren Hebel. Wenn er tatsächlich die Gelder zurückhält, greifen wohl Maßnahmen der EU, die Großbritannien wie ein Frosch im Hals stecken werden. Dann werden wohl die Amerikaner ihr angekündigtes „großartiges“ Freihandelsabkommen schneller umsetzen müssen. Aber das ist nur wieder eine heiße Luftnummerankündigung von Trump gewesen. Auf ein Abkommen mit den USA würde ich mich als Brite nicht verlassen. Und mit der EU gibt es nichts mehr zu verhandeln. Und wenn - Gott bewahre - doch, stehen die Italiener schon als nächste Austrittskandidaten in den Startlöchern. Nachgeben ist nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1287218867247 09.06.2019, 08:55
166. Zölle...

An alle, die hier wild Strafzölle fordern:
Die Strafzölle wollen wir doch bitte lassen, denn dann bezahlen nicht die Briten die Rechnung, sondern wir Resteuropäer.

Zölle bezahlt derjenige, der etwas importiert, nicht derjenige der exportiert. (Müsste man auch in den USA den Leuten mal erklären.)

Interessant wäre es, wie dann die Ratingagenturen den de facto Zahlungsausfall bewerten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
havel23 09.06.2019, 08:55
167. freiwillige Zahlungen

Zitat von ruediger
Da wäre es unverantwortlich zuvor irgendwelche freiwilligen Zahlungen zu tätigen. Dies würde die eigene Verhandlungsposition massiv schwächen. Also hat Boris Johnson völlig recht: Nur nach Abschluss eines für Briten akzeptablen Vertrages gibt es Geld.
Welche "freiwilligen" Zahlungen meinen Sie eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.usemann 09.06.2019, 08:56
168. Warum müssen...

...diese rechten Penner immer die gleichen schlechten Frisuren haben?
Gibt es da ein Nest?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Egon von Trollingen 09.06.2019, 08:57
169. Schwachsinn

Zitat von Flauschie
solange die Zahlung nicht erfolgt ist. Wenn man erpresst wird, dann muss man halt reagieren.
Und dann erhebt als Antwort GB höhere Zölle....
Ist denn das noch nicht angekommen, dass sich da die Katze in den Schwanz beißt?
Wird doch ähnlicher Klamauk wie USA-China usw.
Über so einen Unsinn sollte man wirklich nicht nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 45