Forum: Politik
Brexit-Folgen: Das Ende des Empire-Gefühls
AFP

Der Brexit weckt bei manchen Briten Träume von einem "Empire 2.0". Die übersteigerten Erwartungen belasten nicht nur die Austrittsverhandlungen: Auf der Insel droht ein Gefühl nationaler Demütigung.

Seite 1 von 19
Mertrager 21.07.2017, 15:30
1. nix Demütigung

Das wäre so, als wollte man Gott demütigen. Klappt nicht. Und ein Abstieg in die Realität wird erst stattfinden, wenn er durch wirtschaftliches Elend erzwungen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nonick93 21.07.2017, 15:32
2. Propaganda

Ja klar, nationale Demütigung, weil sie ihre Freiheit wieder erlangt haben. Alles klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christoph_drenk 21.07.2017, 15:35
3. Demütigung ?

Die Briten sind dabei sich selber in beide Kniee zu schießen und fühlen sich gedemütigt ? Die Deppen, die den Austritt wollen sollten die Briten in Rente schicken und wieder zur Vernunft kommen. Ansonsten hat "UK" (ohne Schottland) alles verdient ´what they asked for`...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freakout 21.07.2017, 15:36
4. Pessimistische Analyse

doch ich denke es wird noch schlimmer kommen. Die Wirtschaft wird schrumpfen und England wird ein Museum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forumgehts? 21.07.2017, 15:41
5. Tja,

man wird sich im Noch-UK wohl langsam an den Gedanken gewöhnen müssen, dass das Commonwealth weder common ist noch wealth für GB bedeutet. Vielleicht heisst es sogar bald LB

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoorGraf 21.07.2017, 15:42
6. nun lasst sie doch mal machen

ich hab heute in der Times die Kommentare gelesen, die geradezu enthusiastisch loben, wie geradeheraus Liam Fox (etc.) den Brexit umsetzt. Obwohl er es eigentlich nicht darf, bereitet er schon die Verhandlungen mit den USA, Australien, Neuseeland etc. vor (offiziell sind das keine Verhandlungen sondern "Gespräche zur Vertiefung der Zusammenarbeit") und die Kommentatoren der Times subsummieren: "alle, alle stehen sie Schlange, um Verträge mit der 5.-größten Wirtschaftsmacht der Erde zu schließen". Ich will jetzt nicht beurteilen, welche Sichtweise da angemessener ist, privat scheint mir das eine sehr eigenwillige Sicht auf die Weltlage, aber Fakt ist, dass das Wirtschaftswachstum in UK im letzten Jahr bei 2,0% lag, von den westlichen Ländern liegt da nur noch die USA vor den Briten.

Na klar, die Inflationsrate ist durch den Fall des Pfund deutlich höher, die Kaufkraft der nomalen Bevölkerung geht zurück und selbst Spinner wie Johnson oder Farage glauben nicht daran, dass die gesparten Beiträge in die Krankenkasse gesteckt werden, aber ich empfehle zumindest den Blick über den Tellerrand (und die Times ist aus meiner Sicht kein Boulevardblatt wie Bild oder Welt, just my personal view on that)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.martens.75 21.07.2017, 15:43
7. Es ist vielleicht einfach nötig

Vielleicht sind die kommenden Schmerzen einfach eine notwendige Selbstreinigung.
Phantasmus, Nationalismus und Selbstüberschätzung lassen sich manchmal nur mit Schmerzen kurieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 21.07.2017, 15:45
8. Lasst sie machen.

Lasst sie machen, sie wollen es nicht anders. Manche Leute werden erst wach, wenn es richtig weh tut. Als Pennäler nannten wir diese Typen "Schön, stark und mutig: Schön vor den Schrank gelaufen, stark abgeprallt und mutig nochmal davorgerannt". Genau daran erinnert mich das. Selbst wenn die Brexitgegner jetzt noch gewinnen könnten - es wäre ein Pyrrhussieg. Die Brexiteers werden weiter und weiter glauben, dass die Großmacht England wieder auferstehern kann. Sie werden es so lange glauben, bis die Wirtschaft Englands so Prügel bezieht, dass das Geld auch für diese hohen Herren ausgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
komatzu 21.07.2017, 15:46
9. überzogene Erwartungen

haben und wenn die nicht erfüllt werden sich dann gedemütigt fühlen.
die spinnen die Briten.
solen sie doch. die eu hat mehr vor aLS Nachteile
das werden irgenwann auch die dümmsten Idioten und volksverhetzer einsehen müssen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19