Forum: Politik
Brexit-Hängepartie: EU-Politiker gegen erneute Verhandlungen mit London
Kirsty Wigglesworth/AP

Das britische Parlament vertagt die Entscheidung über das Brexit-Abkommen - und in Brüssel wächst der Frust. Über Parteigrenzen hinweg herrscht Einigkeit: Weitere Verhandlungen gibt es nicht.

Seite 3 von 4
vothka 20.10.2019, 07:37
20.

Klar,, keine weiteren Verhandlungen, außer natülrich evtl. ab dem 15. Januar wieder- damit es wieder zu knapp wird.
Was für eine Show

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausindo 20.10.2019, 07:57
21. Fortsetzung folgt 2020...

wie können die Abgeortneten zustimmen wenn die das Regelwerk fertig gedruckt und gebunden am Morgen vor der Wahl bekommen? Das sind 500 + Seiten. BJ will alle überrumpeln und die Wahl durchziehen. Besser die EU gibt die Erlaubnis bis 31.01.2020 damit das Volk abstimmen kann ob das vom Parliament vorgelegtes Abkommen oder ein Verbleib in der EU eine Mehrheit bekommt. Das sollte bindend sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativlos 20.10.2019, 08:13
22. Es gibt Momente, da muss man Gesetze brechen

Der Brexit ist keiner davon, aber der Beweggrund dahinter, weshalb man sich dem europäischen Gerichtshof entziehen möchte, der ist so Mächtig, dass man sich ohne Unterschrift aus der Geschichte stehlen möchte.

Weiterhin Alles Gute

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ayee 20.10.2019, 08:22
23. Worthülsen aus London und Brüssel

An dem und dem Datum ist Stichtag. Der ausgehandelte Deal wird nicht neu verhandelt. Alles schon mal von der EU gehört, alles erwies sich als genauso falsch, wie Aussagen aus London. Wenn die EU den Briten Versagen vorwirft, gilt das gleiche für die EU. Ich meine, wozu macht man überhaupt Austrittstermine, wenn die mehrfach verschoben werden? Wozu macht man Deals, wenn die wieder nachverhandelt werden? Genau durch dieses Verhalten bringt man doch die Briten dazu, zu glauben, da geht noch was. Am Ende kommt es Ende des Monats zu genau dem, was ich schon seit Monaten erwarte, es wird weiter verschoben. So viel Handlungsunfähigkeit auf beiden Seite, irre. Das Vertrauen in die EU sinkt und sinkt und sinkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctrader62 20.10.2019, 08:26
24. Ist die EU freiwillig Geisel von London ?

Die Welt und die eigene Bevölkerung registrieren genau, wie sich die EU-27 von London und auch von Ankara als ängstlicher und entscheidungsunfähiger (Haltung zu Türkei, zur Erweiterung der EU, zum Haushalt, zur Migration, zu Zukunftschancen etc) Haufen vorführen lässt. Das ist schlimm und gleicht einem Selbstmord aus Angst vor dem Tod.
Appeacement und mangelnder Wille eigene Interessen zu vertreten hat zu den schlimmsten Auseinandersetzungen der Menschheit und zum Verfall von Kulturen wesentlich beigetragen.
Man sollte daraus lernen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn L 20.10.2019, 08:32
25. Das Elend geht weiter

Die Filzlaus will den harten Brexit, darf es aber nicht. Alsob eine weitere Verlängerung was ändern könnte. Da niemand in der EU dafür verantwortlich sein mag, dass das Elend ein Ende findet, wird dieser Zustand noch etliche Jahre anhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holy64 20.10.2019, 08:38
26. Dann sollen sie auch

nicht verhandeln. Das Ganze ist nur noch lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 20.10.2019, 10:17
27.

Zitat von Thomas Schröter
Da das als Antragsschreiben zu werten Dokument keine Unterschrift trägt und im 2 unterschriebenen Dokument der fehlende Wille zur gutgläubigen Antrag hinreichend dokumentiert ist liegt kein beschlußfähiger Antrag vor, bestenfalls könnte das Ansinnen aus formalen Gründen mit Bitte um einen korrekten Antrag zurückgewiesen werden.
Es gilt britisches Recht bzw. EU-Recht ... wie ist denn da die Rechtslage? Informieren Sie uns. Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 20.10.2019, 10:21
28.

Zitat von ayee
An dem und dem Datum ist Stichtag. Der ausgehandelte Deal wird nicht neu verhandelt. Alles schon mal von der EU gehört, alles erwies sich als genauso falsch,
Nein, das haben SIE nur nicht begriffen. Ich erkläre Ihnen das mal: Die Position der EU war "Gibt es etwas besseres als die Backstop-Lösung, dann her damit." und "Den Rest des ausgehandelten Vertrages ... als May-Deal bekannt ... rühren wir nicht an."

Genauso hat es stattgefunden.

Ich würde mich freuen, wenn sie es denn jetzt verstanden hätten ... vorausgetzt daß Sie es hätten verstehen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 20.10.2019, 10:23
29.

Zitat von ctrader62
Die Welt und die eigene Bevölkerung registrieren genau, wie sich die EU-27 von London und auch von Ankara als ängstlicher und entscheidungsunfähiger (Haltung zu Türkei, zur Erweiterung der EU, zum Haushalt, zur Migration, zu Zukunftschancen etc) Haufen vorführen lässt. Das ist schlimm und gleicht einem Selbstmord aus Angst vor dem Tod. Appeacement und mangelnder Wille eigene Interessen zu vertreten hat zu den schlimmsten Auseinandersetzungen der Menschheit und zum Verfall von Kulturen wesentlich beigetragen. Man sollte daraus lernen !
Sehen Sie, weil man bereits aus der Vergangenheit gelernt hat, macht man das nicht so, wie Sie es gerne hätten, auf Stammtisch-Niveau, nein macht man das intelligent. Das macht Ihnen Mühe, weil es nicht leicht für Sie ist, das zu verstehen, aber so ist es am besten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4