Forum: Politik
Brexit-Verhandlungen mit der EU: Was will Johnson?
REUTERS

Boris Johnson steht kurz davor, britischer Premierminister zu werden - und verbreitet Unsicherheit in Sachen Brexit. Seine provokanten Sprüche glaubt ihm in Brüssel niemand. Aber was will Johnson wirklich?

Seite 1 von 22
klatschreporter 20.07.2019, 11:35
1. Was er wirklich will?

"You can have your cake and eat it."

Halt so, wie es alle Brexiteers ihren Fans gerne vorgaukeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ottokar 20.07.2019, 11:37
2. Den Briten

sei zu wünschen das der Austritt ein durchschlagender Erfolg wird und die Vormundschaft aus Brüssel ein Ende hat. Mal sehen was den EU Funktionären noch alles einfällt um andere Länder von einem Austritt abzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peer Pfeffer 20.07.2019, 11:38
3. Es gibt nur 2 Möglichkeiten derzeit

Harter Brexit oder Verbleib in EU, ohne Art. 50 zurück zu nehmen. Mir wäre welche Art von Brexit auch immer inzwischen zwar lieber, aber die EU wird Oktober wie immer weich werden und beliebig lang verlängern. Seufz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruediger 20.07.2019, 11:38
4.

Was den Briten am derzeitigen Austrittsvertrag nicht gefällt ist bekannt (darüber ist Theresa May letztlich gestürzt). Wenn die EU sich nicht bewegen will wird es diesen Vertrag nicht geben. Also bereitet sich Großbritannien folgerichtig auf einen Austritt ohne Vertrag vor

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoopye 20.07.2019, 11:39
5. Wir sollten BJ geben, was er propagiert.

Vielleicht ist das der einzige Weg, den Menschen klar zu machen, wie viel Substanz hinter der Politik solcher Populisten steckt?! Mit einem No-Deal-Brexit werden alle Briten praktisch erleben, wie weit man mit diesen Leuten kommt.
Auch wenn sich Putin ins Fäustchen lacht.
Für uns Kontinentaleuropäer wird das leicht abzufangen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susuki 20.07.2019, 11:43
6.

Ich will mindestens vier Staffeln Brexit
Die erste war Klasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fblars 20.07.2019, 11:45
7. Das BE

Johnson träumt von vergangenen großen Zeiten. Von der Wiederauferstehung des Britischen Empires. Dazu muss man sich zunächst der Fesseln entledigen, sprich der EU, um auf den Trümmern wahrhaft Großes zu erschaffen. Das Schlimme ist, dass BJ mit dieser Meinung offensichtlich nicht allein ist. Nennen wir es imperialen Phantomschmerz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex_omä 20.07.2019, 11:48
8. Boris Johnson

Will Premierminister werden. Das reicht doch schon :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FingerinderWunde 20.07.2019, 11:48
9. Er weiß es selbst nicht.

Ich glaube, seine Intellektuelle Leistung ist übersichtlich. Da er die gleiche narzisstische Störung wie ein anderer Herr hat, ist die Show, die er abliefert alles. Es gibt kein Studium der Akten, Entwürfe. Die Sprüche sind alles!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22