Forum: Politik
Brief an Altmaier: CDU weist Drohung des US-Botschafters zurück
DPA

Der amerikanische Botschafter Grenell sorgt mit einem Brief an Wirtschaftsminister Altmaier für Aufregung - er liest sich wie eine Drohung. Die CDU reagiert deutlich.

Seite 11 von 19
helmud 12.03.2019, 14:49
100. Imperialist

Deutlicher geht es nicht, Amerika befiehlt wir gehorchen. Das muss endlich aufhören.
Erster Schritt haut mit euren Atombomben aus unserem Land ab. Verlasst endlich Ramstein.
Dieser Botschafter ist ein "Glücksfall" er zeigt mehr als deutlich wie Amerika über uns denkt, ein besetztes Land, was zu spuren hat. Ist es so oder nicht Regierung? Wenn nicht bitte mit Schritt eins beginnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flurfunker 12.03.2019, 14:51
101. One ought to leave the church in the village

Als elementaren Teil seines Auftrages vertritt Botschafter Grenell die Interessen einer üblicherweise mindestens sechs Flugstunden entfernten Großmacht, mit der Deutschland, wie mit allen anderen Ländern dieser Welt, so auch zB China, gern gedeihliche Beziehungen unterhält. Sicherheitsinteressen und ggf. -bedenken sind integraler Bestandteil jeglicher verantwortlicher politischer Tätigkeit. Über den Tonfall, in dem sie vorgebracht werden, kann und darf man ggf. durchaus unterschiedlicher Ansicht sein. Abwegige Äußerungen wie "Ausweisung" halte ich hingegen für gänzlich unangebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 12.03.2019, 14:51
102.

Zitat von rloose
Man muß es aber auch nicht hinnehmen.
Meiner Ansicht nach wird den geistigen Ergüssen dieser Leute viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die Erzeugung von Schnappatmung ist das Politikprinzip der aktuellen US-Administration.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willi_der_letzte 12.03.2019, 14:52
103.

Zitat von juba39
Es bleibt dabei. Wenn die Regierung aus den USA (egal, welche Farbe) ruft, SPRINGT. Dann fragt Deutschland höchstens, wie hoch bitte? Wer es nicht verstanden hat. Diverse Länder lassen die Boeing 737 am Boden, bis die Ursache von 2 Abstürzen, innerhalb von 6 Monaten und fast gleichartig, klar sind Die FAA sieht dazu keine Veranlassung. Also hat Deutschland auch kein Problem damit. Wie es doch gerade aus CDU-Kreisen tönt. Man wünscht es niemandem, aber wer übernimmt dann die Verantwortung, WENN es noch einmal passiert, und es hätte verhindert werden können.
Ich weiss nicht wie lange es noch dauert, bis auch der letzte Depp endlich begreift, dass Deutschland gar keine Boeing 737 grounden KANN, weil keine deustche Fluggesellschaft diese Maschine hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom77 12.03.2019, 14:53
104. USA bespitzelt Verbündete, aber China ist der Böse

Bislang wurde nur die USA als Bespitzler der ganzen Welt und selbst von Verbündeten durch Snowden geoutet. Nichtsdestotrotz spielen sie sich als Weltverbesserer auf und beschuldigen stattdessen lieber die Chinesen. Wenn wir in Deutschland Technologie aus einem Land nicht einbauen sollten beim 5G Ausbau, dann doch eher aus den USA. Denn die Gefahr, dass dort Spyware enthalten ist, ist wesentlich größer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 12.03.2019, 14:53
105. Waum verlangt

unsere Regierung nicht endlich die Ablösung des Botschafters? Ich vermute Merkel hat einfach die Hosen voll. Aber klein Annegret kann doch wieder zur Bild Rennen - da sie nichts ist, kann sie doch auch keinen Schäden anrichten. - Ach so, auch die Hosen voll. OK, dann betrachten wir uns weiter als Befehlsempfänger der USA?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sensør 12.03.2019, 14:53
106. Juniper / Cisco

Zitat von killing.time
an die Fälle von Backdoors in Juniper (amerikanischer Anbieter von 5G Netzwerken) Netzwerkgeräten https://www.heise.de/security/artikel/Die-Geschichte-von-Junipers-enteigneter-Hintertuer-3794610.html oder in Cisco (anderer amerikanischer Anbieter von 5G Netzwerken) Geräten, hier sind die Backdoors kaum noch zu zählen: https://www.zdnet.com/article/cisco-removed-its-seventh-backdoor-account-this-year-and-thats-a-good-thing/ oder daran, dass die NSA erfolgreich einen Krypto-Standard korrumpiert hat, der schon in allen modernen Intelprozessoren implementiert war: https://de.wikipedia.org/wiki/Dual_EC_DRBG Und von den Brüdern sollen wir jetzt sicherheitsrelevante Netzwerkausrüstungen kaufen? Dann schon eher von Nordkorea.
Dies viel mir als erstes dazu ein. Netzwerk-Hardware aus USA ist erwiesenermaßen mit Backdoor-Zugängen für die NSA ausgerüstet, aber wir sollen keine Fernost-Technik kaufen? Schade, das es in Deutschland so wenig Informatik-Hersteller gibt ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 12.03.2019, 15:04
107.

Zitat von mostly_harmless
Meiner Ansicht nach wird den geistigen Ergüssen dieser Leute viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die Erzeugung von Schnappatmung ist das Politikprinzip der aktuellen US-Administration.
Dieser Mann ist aber nun mal Botschafter hier. Und als solcher mischt er sich mit Drohungen in die Politik dieses Landes ein. Un da gibt es für einen souveränen Staat nur eine Möglichkeit: Entzug der Akkreditierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
menefregista 12.03.2019, 15:04
108. Wirtschaftsspionage aus dem Osten

Ich fühle mich sicherer bei den Chinesen als bei den US-buddies ;=) .Die wollen ja nichts kopieren und nach China transferieren. Nur mal so unter uns beim SPON gesagt. Da hat der Hr. Altmaier schon Recht mit seiner Strategie. Di CDU wird auch die nächsten 100 Jahre scheinbar den Kanzler stellen. Davon geht er aus und deshalb kann nichts schief gehen. Ironie off.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurtbaer 12.03.2019, 15:10
109. was macht ein schiedsrichter...

mit jemandem, der sich nicht an die regeln hält? er schließt ihn vom spiel aus. herr grenell sollte möglichst schnell des deutschen feldes verwiesen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 19