Forum: Politik
Brief an Altmaier: CDU weist Drohung des US-Botschafters zurück
DPA

Der amerikanische Botschafter Grenell sorgt mit einem Brief an Wirtschaftsminister Altmaier für Aufregung - er liest sich wie eine Drohung. Die CDU reagiert deutlich.

Seite 5 von 19
westin 12.03.2019, 13:42
40. Skala

Auf eine Skala von 1 - 10 wäre Huawei auf Platz 2 einzustufen also sehr sicher.
Amerikanische Produkte hingegen gelten als sehr problematisch also Sicherheitskala Platz 09.
Wir leben in einer modernen Welt,wieso sollte man suf Rückständige US Produkte
zugreifen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cougar60 12.03.2019, 13:43
41. Grenell tut nur

Zitat von c.1337
Meiner Meinung nach nimmt sich dieser Botschafter Herr Grenell in letzter Zeit deutlich zu viel heraus. Erst passt ihm die Pipeline nicht, nun ist es das chinesische 5G Netz von Huawei. Im Prinzip ist das alleinig unsere Sache, wir müssen ihn nicht um Erlaubnis bitten. Würde sich ein deutscher oder welcher Nationalität auch immer angehörender Botschafter in den USA so aufführen, würden sie ihn mit dem nächsten Flieger heimschicken. Diplomatie ist wohl nicht seine Stärke.
, was ihm sein Herr befiehlt. Trump legt eben keinen Wert auf Diplomatie, beziehungsweise Trump hat keinen blassen Schimmer von Diplomatie. Wenn Grenell abberufen bzw. Nachhause geschickt wird, ist von Trump kein fähigerer Mann zu erwarten. Jedenfalls solltemeines Erachtens bein Aufbau des deutschen 5G - Netzes kein US-amerikanischer Anbieter zum Zuge kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 12.03.2019, 13:43
42. Unabhängig davon wie Herr Grenell etwas rüberbringt,

hat er nicht ganz unrecht. Warum sollte gerade Huawei unser 5G-Netz aufbauen. Die Verdächtigungen in den USA kommen ja nicht von ungefähr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berl155 12.03.2019, 13:45
43. John Kornblum

wohnt doch z.Zt. noch in Berlin. Er war zweimal US-Botschafter (Bonn und Berlin) und einmal politischer Berater in der US-Vertretung in Berlin.
Man müsste Kornblum bitten seinem unsäglichen Nachfolger im Amt Nachhilfe in Diplomatie zu geben.
Der Typ muss doch irgendwie zu stoppen sein, denn der Chef, der genauso irre ist wie Grenell

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bell412 12.03.2019, 13:46
44. Grenell hat nur Angst um Cisco..

.. und darum, das deren Arbeit, die ins Ausland, an "Freund und Feind" gelieferten Geräte zu manipulieren und mit mindestens einer Backdoor zu versehen, umsonst gewesen sein könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Southwest69 12.03.2019, 13:49
45. Die alten Feinde sind die neuen.

Unsere Regierung ist dermaßen inkompetent, die schafft es gerade mal ein paar EU-Staaten auszuspionieren.

Die Amerikaner sind nicht der Feind, China und Russland sind es auf jeden Fall.

Sich an China und Russland(Gas) anzuhängen, zeigt vor allem auch wie sehr Deutschland aus finanziellem Eigeninteresse unsere EU-Partner ignoriert und erst Recht die Amerikaner, die über 70 Jahre ihre schützende Hand über uns gehalten haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
order66 12.03.2019, 13:49
46.

Man kann darüber streiten, ob man einen Staatskonzern aus China tatsächlich beteiligen muss, aber vielleicht kann man dem Hohen Kommissar der amerikanischen Besatzungsmacht mal mitteilen, das wir nicht mehr 1949 haben. Vielleicht muss man ihn auch mal einbestellen und ihm die Rolle eines Botschafters erläutern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikhen 12.03.2019, 13:50
47. An Arroganz nicht mehr zu überbieten

insofern ist die erste Reaktion der Bundesregierung ein hoffnungsvoller Schritt. Ich hoffe sie steht das durch. Die Durchsetzung amerikanischer Wirtschaftsinteressen sei es Iran, Nordstream oder jetzt G5 ist durch nichts zu gerechtfertigen. Die Bundesrepublik ist eigenständig und bedarf einer permanenten Bevormundung durch die USA nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schöneberg 12.03.2019, 13:50
48. Beziehung zu USA

Die Beziehung zu den USA ähnelt immer mehr der eines Mafia Paten zu den Leuten die er ausnimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pkaul030 12.03.2019, 13:50
49. Der hat gerade noch gefehlt

als wenn wir innenpolitisch nicht schon genug Schwierigkeiten hätten, mit det AfD, mit von der Leyens Verschwendungswut und Geheimniskrämerei, muss der Grenell nun auch noch seinen Senf dazugeben. Hat wohl sonst nichts zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 19