Forum: Politik
Brief von Kramp-Karrenbauer: Im Fall Maaßen stand Koalitionsbruch "konkret im Raum"
AFP

Auch innerhalb der CDU wird die Beförderung von Hans-Georg Maaßen kritisiert. Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer schildert nun in einem Brief an Parteimitglieder, wie nah ein Auseinanderbrechen der Regierung war.

Seite 3 von 22
FocusTurnier 20.09.2018, 06:34
20. Und sie klammern sich an die Macht

Meine Güte, ist das schlecht.
Ein Auseinanderbrechen der Regierung hätte gedroht. Na und?
Am Tag danach wäre die Sonne auch wieder aufgegangen, so wie am Tag davor. Das ist alles nur billiges Gerede, um das Offensichtliche nicht in den Vordergrund zu rücken. Diese GroKo hat fertig.

Beitrag melden
manchmal_dafür 20.09.2018, 06:42
21. Koalitionsbruch vielleicht abgewendet

Aber dafür Riesen Schaden auf Lebenszeit. Wie kann man denn so jemanden nicht nur nicht abberufen, sondern auch noch befördern???? Da fehlen mir die Worte. Für mich persönlich heißt das: Nie wieder wähle ich CDU und auch nicht die SPD

Beitrag melden
kleinsteminderheit 20.09.2018, 06:47
22. Merkels Problemkind

Eigentlich besteht Herrn Seehofers Schaffen zum größten Teil aus kleinen und großen Aggressionen gegen die Kanzlerin, gegen die SPD und eben auch gegen die CDU.

Wie ein Jugendlicher, der seine Grenzen austestet provoziert Horst tagtäglich.
Langsam wird Merkel klar, dass es ihrem Innenminister nicht um konstruktive Zusammenarbeit, sondern um die Demontage von Kanzlerin und Regierung geht. Sozialisation über Verantwortung funktioniert bei Horst nicht. Und so kann Frau Merkel zwar den Punkt der Entlassung ihres Innenministers hinauszögern, muss dann aber tagtäglich mit Quertreibereien und einer fortlaufenden Demontage ihrer Autorität leben.

Beitrag melden
juba39 20.09.2018, 06:52
23. Schon bemerkenswert

Die Verteidigung Maaßens durch Seehofer, so wie dessen Beförderung findet, außer bei CDU/CSU, nur noch bei EINER Partei Zustimmung. In anderen Fällen haben die "Schwesterparteien" plus Dampfplauderer Oppermann aber ganz andere Töne angeschlagen.
Unanhängig vom aktuellen Thema sollte man nämlich nicht aus den Augen verlieren. Im nächsten Jahr wird 3x in Ostdeutschland gewählt. Die einzigen Machtpositionen für die CDU werden dann nur mit der Linken, oder eben mit der AfD sein. Nicht dass wir dann wieder ein geheucheltes Entsetzen oder Erstaunen in den Medien erleben.
ICH sehe die erste Koalition CDU/AfD schon vor mir. ( so wie ich im August 2016 schon den Präsidenten Trump gesehen hatte!)

Beitrag melden
1337h4x0r 20.09.2018, 06:52
24. Selbstmord aus Angst vor dem Tod

Anders lässt sich dieses politische Desaster nicht mehr beschreiben: CDU und SPD haben solche Angst vor dem Gespenst 'Weimarer Republik', dass sie einen Koalitionsbruch um jeden Preis verhindern wollen. Um jeden Preis, selbst wenn er 'Weimar durch die Hintertür' heisst.

Beitrag melden
askl 20.09.2018, 06:54
25. Liebe Frau AKK! Wer ist in dieser Koalition Koch, und wer ist Kellner?

Nach den Mandaten ist die Union immer noch die stärkere Kraft und bei den aktuellen Umfragewerten der SPD ist die Drohung mit Koalitionsbruch nicht ernst zu nehmen!

Beitrag melden
Pkl 20.09.2018, 07:12
26. Maaßen

Jeder Mitarbeiter einer Firma wird degradiert, weil Er solche Fehler gemacht hat, warum bekommt Dieser Herr Maßen jetzt mehr Geld ? Der Seehofer ist doch nicht ganz richtig im Kopf, 2500 € im Monat mehr zu bekommen nur weil ich meinen Job nicht richtig mache. Was sagt Mama Merkel, wie immer, eine Krähe hack der anderen kein Auge aus! Wir Steuerzahler wundern uns wo unser Geld bleibt. Ich habe über 40 Jahre gearbeitet, bin leider an Epilepsie erkrankt, darf kein Auto mehr bewegen, kann kaum noch meine Gedanken sortieren und bekomme jetzt ca. ein 1/3 von meinem letzten Lohn. Schönes Deutschland Arbeit lohnt sich hier nicht mehr, außer man ist in der Politik und nimmt den Steuerzahler aus.

Beitrag melden
testuser2 20.09.2018, 07:16
27. Nahles: Nicht auf Macht verzichten

Maaßen hat die Wahrheit gesagt, Merkel wollte ihn weg haben und hat das mit der SPD zusammen getan. Seehofer hat Maaßen zu sich geholt und damit die Kanzlerin und die SPD ausgetrickst. Während die Kanzlerin, die die Falschbehauptung aufgestellt hatte und für alle sichtbar bloßgestellt war, sich jetzt im Hintergrund hält - wie immer - steht die SPD in der Kritik. Die versucht jetzt, diese Kritik auf Seehofer zu lenken, was ihr aber nicht gelingen kann. Denn schließlich hat Nahles die Entscheidung mitgetragen, dann kann sie sich nicht hinterher hinstellen und sagen: Oh, das wollte ich nicht, aber aus persönlichen Gründen habe ich so entschieden, ich wollte doch nicht auf die Macht verzichten, wo ich sie gerade erst erhalten habe.

Beitrag melden
equigen 20.09.2018, 07:19
28. Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende

Das was Merkel, Nahles und Seehofer hier als Koalitionsregierung verkaufen ist nichts als ein Haufen von Leuten die kein bisschen miteinander arbeiten können, nichts zustande bringen und nur von 2 Dingen getrieben sind: Macht und Angst diese zu verlieren bzw. teilen zu müssen. Es kommt wie es vorhergesagt war: Der Regieruingseintritt der SPD wird der letzte Sargnagel sein und sie unter die 10% katapultieren. Beendet dieses Trauerspiel und gebt Deutschland eine handlungsfähige Regierung zurück, die nicht von der CSU drangsaliert werden kann. Welcher Angestellter oder Arbeiter wird eine SPD wählen, die es akzeptiert, dass ein geschasster Versager 3000€ mehr im Monat verdient? Dass ein Sympathisant der Rechten in der Regierung sitzt??
SPD Minister mit einem letzten bisschen Anstand und Rückgrat müssten ihr Amt niederlegen. So wie sie handeln treiben sie die Wähler geradezu zur AfD. Die lacht sich über soviel Unvermögen natürlich ins Fäustchen.

Beitrag melden
günterjoachim 20.09.2018, 07:22
29. Lachnummer...

Aus "...Verantwortung für unser Land..." sollten diese Schmierenkomödianten schnellstens zurücktreten. Unfassbar was da abgeht.

Beitrag melden
Seite 3 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!