Forum: Politik
Britischer Außenminister Johnson: "Saudi-Arabien führt Stellvertreterkriege"
REUTERS

Offiziell ist Großbritannien ein enger Partner Saudi-Arabiens. Jetzt tauchte ein Video auf, in dem der britische Außenminister Boris Johnson hart mit dem sunnitischen Königreich abrechnet.

Seite 1 von 12
aurifizz 08.12.2016, 11:18
1. damit hat er recht

macht und mischt aber in der selben Brühe wie Despoten und gibt auch noch ein paar scharfe Gewürze dazu.
Armes Europa wie tief bist du gesunken , du kaufst dir die "redemtion" mit heuchlerischen Humanitarismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epiktet2000 08.12.2016, 11:19
2. Feigheit vor der Wahrheit

Jetzt hat er mal die Wahrheit geäußert, schon zuckt der Boris Johnson wieder zurück. Zuviel steht für GB schon auf dem Spiel. Wie viel vom Königreich gehört denn schon den saudischen Scheichs? Interessant natürlich die Ausführungen zum Krieg in Jemen. Die Rebellen nehmen Zivilisten als Schutzschilde. Eine Entschuldigung für die brutale Kriegsführung der saudischen Koalition? In Aleppo machen die Rebellen sowas natürlich nicht! Frau von der Leyen wird sich sicher für die Kinder in Jemen ebenso einsetzen wie für die in Aleppo?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 08.12.2016, 11:24
3.

Ist doch ein offenes Geheimnis. Ich bezweifle, dass es irgendeinen westlichen Politiker gibt, der das NICHT weiß. Saudi-Arabien ist eine perverse Mischung aus korruptem Familienunternehmen und gewalttätiger Sekte, das Terror und religiösen Irrsinn verbreitet, wo immer es die Chance sieht.

Es sind nur zwei Dinge, die die Kooperation aufrechterhalten:
1. Wir brauchen das Öl und die unvermeidlichen Einkäufe von dekadentem Luxus und Kriegsgerät den sie damit tätigen (weil trotz all der eingebildeten Überlegenheit des Islams das einzige Exportgut, das diese auf Weltklasseniveau liefern können, steinzeitliche Ideologie ist).
2. Wir reden uns ein, dass der Iran noch schlimmer sei. Weil... keine Ahnung. Weil da die Religion offener am Steuer sitzt. Oder weil sie besser mit den Russen klarkommen. Sonst fällt mir nichts ein. Das Verhältnis zu Israel ist sehr ähnlich, der Iran ist sogar ein kleines bisschen demokratischer und im Vergleich zu den Saudis spuckt man sogar 8% weniger auf seine Minderheiten.

Und von der Leyens Besuch dort ist alles Andere als heikel. Kritik gab es schon vorher und das hat die auch nicht interessiert. Es wird ein Besuch wie jeder andere. "Oh, tolles Königreich. So eine öhm... großartige Kultur... und überhaupt nicht unterdrückerisch und mörderisch und so... voll moderner Islam. Ähm... hey, hättet ihr was dagegen, zumindest zu lernen wie man das Wort Menschenrechte schreibt?" "Nö, danke. Aber könntet ihr nicht alle zum wahabitischen Islam konvertieren? Das würde alle Probleme der Welt lösen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericstrip 08.12.2016, 11:25
4.

...Saudi-Arabien?! Von wo aus wird der Terror denn bitte schön hauptsächlich finanziert und gesteuert?!
Mich wundert gar nichts mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 08.12.2016, 11:25
5. Saudi-Arabien und Iran agierten als

Lieber Boris
Saudi-Arabien produziert und finanziert den Terror, Iran dagegen bekämpft ihn.

Merkt er den unterschied nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lizenz 08.12.2016, 11:26
6. Islamischer Staat

Die saudische Führung ist doch auch nur ein islamischer Staat. Politischer Islam eben. Das geht nie ohne köpfen und steinigen für den Machterhalt. Mittelalter halt. Leider mit High Tech Waffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raedy07 08.12.2016, 11:27
7. Paranoia oder wie

"Johnson habe am Wochenende selbst erklärt, man unterstütze Saudi-Arabien in seinem Bemühen, die Grenzen des Landes und seine Bevölkerung zu schützen"
ja aber wer bedroht denn SA? der Iran etwa?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Earendil77 08.12.2016, 11:29
8.

Auch wenn er sonst nicht gerade als intellektuelle Größe bekannt ist: Wo der Mann recht hat, hat er recht.
Andererseits ist das etwas, was im Grunde alle wissen. Man sagt es aus diplomatischen Gründen nur nicht so laut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CharlesderGaul 08.12.2016, 11:32
9. Frau Von der Leyen und Herr Gabriel

stört das Alles überhaupt nicht. Der Eine verkauft mehr denn je Waffen in die Region, die Andere unterstützt noch mit Soldaten, um die dortige Armee auszubilden. Die wiederum bildet nachweislich Terroristen aus. Wir dürfen uns nicht wundern, wenn diese irgendwann auch bei uns zuschlagen - mit den gleichen schrecklichen folgen wie in Paris oder Nizza. Es ist ein Wahnsinn, wie unsere Regierung diese Krisenregion noch befeuert. Man kann diesen Leuten keine Stimme mehr geben. Sie beteiligen sich wissend an Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12