Forum: Politik
Britischer Außenminister: Johnson wirft Russland Destabilisierung Europas vor
DPA

Schwerwiegende Vorwürfe - oder einfach nur lächerlich? Vor seinem Besuch in Moskau hat der britische Außenminister Johnson harte Anschuldigungen gegen die russische Regierung erhoben.

Seite 4 von 4
MT98 22.12.2017, 16:12
30. Ich finde die Worte sehr Lustig.

Johnson hat auf Biegen und Brechen aus der EU austreten wollen, aber andere Kräfte wollen die EU destabilisieren. Was raucht dieser Mann???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
griesstraum 22.12.2017, 18:15
31. Militaristisch?

So ist es. Das ist eher eine Tugend als ein Fehler. Das kleine Möchtegern-Empire mit seiner nichtigen Meinung interessiert in Russland ohnehin keine Sau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guteküche 22.12.2017, 18:26
32. EU ist eben nicht England

Was da Johnson vor sich gibt ist nur noch lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simonweber1 22.12.2017, 18:29
33. So

Zitat von wanderer777
JEDEM Beobachter mit gesundem Menschenverstand ist in den letzten Jahren aufgefallen, das Russland gezielt an der Destabilisierung Europas (bzw. der "westlichen" Länder generell) arbeitet. Meint man, tausende von Internet-Trolle werden nur zu Arbeitsbeschaffungsmassnahmen beschäftigt? Hacker-Aktionen, Förderung der europäischen Rechten und Wahlbeeinflussung nur zur Gaudi durchgeführt? Aber schön, das auch mal der eine oder andere Politiker aus seinem Schlaf aufwacht und es merkt :-)
was aber auch, nun haben die Russen Trump zum US Präsidenten gekürt. Macron zum franz. Präsidenten gemacht, den Brexit erledigt, Kurz zum österreichischen Bundeskanzler wählen lassen , die Bundeseregierung auf den Stand geschäftsführendes Personal reduziert und in Katalonien die Separatisten gestärkt an die Macht gebracht. Ach so und die EU geschwächt... Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Aber es ist schön wenn Sie sich lobend zu Johnson äüßern, das ist nämlich der, der einen Anteil an der Schwächung der EU hat und das ist im Gegensatz zu allen anderen Spekulationen überprüfbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4