Forum: Politik
Britischer Thronfolger: Prinz Charles' Hitler-Putin-Vergleich erzürnt Russland
AFP

"Putin tut jetzt so ziemlich dasselbe wie Hitler": Mit diesem Satz sorgt Prinz Charles für weitere Spannungen im Verhältnis zwischen Großbritannien und Russland. Moskau verlangt eine Klarstellung - "immerhin ist er der zukünftige König".

Seite 8 von 10
barabbaschen 22.05.2014, 12:02
70.

Zitat von dave_t
Wenn Putin nicht mit Hitler verglichen werden will... ... dann sollte Russland vielleicht aufhören, Hitlers Politik gegenüber dem Sudetenland zu kopieren.
Und weshalb hatte man Bush jr. nicht mit Hitler verglichen der die gleiche Politik im Irak verfolgen wollte wie Hitler in Frankreich?
Sehen Sie das Problem solcher Vergleiche welche immer nur einen Ausschnitt der Naziverbrechen zum Vergleich heranzieht.
Und als Nichtdeutschen hat mich in den letzten Jahren sowieso erstaunt, dass die Naziverbrechen hauptsächlich mit dem Holocaust in Verbindung gebracht wurden und weit weniger mit dem Krieg. Wahrscheinlich weil der Westen für die Machtsicherung und Erweiterung auch gerne auf einen Krieg zurückgreifft.

Beitrag melden
Izmir..Übül 22.05.2014, 12:03
71.

Zitat von niklot1147
Geschichtskenntnisse scheinen nicht die Spezialität seiner königlichen Majestät zu sein. Hat er keinen Geschichtsunterricht gehabt? Oder spiegeln seine Kenntnisse die der Nation wider? So ein gefährlicher Unsinn kommt heraus, wenn elitäre Ignoranten ihre Dummheit veröffentlichen.
Dann lassen Sie uns doch mal an Ihren profunden Geschichtskenntnissen teilhaben, indem Sie detailiert erläutern, worin der prinzipielle Unterschied der Annexion des Sudetenlandes durch Hitler und der Annexion der Krim durch Putin besteht.

Beitrag melden
Erwin Lottemann 22.05.2014, 12:03
72.

Zitat von kellyx
Wenn ich mich nicht irre hat hier die Geschichte so angefangen, dass die rechtmässig gewählte Regierung durch einen vom Westen orchestrierten gewaltsamen Putsch gestürzt wurde.
Wer wird so kleinlich sein, und nach Ursachen fragen, wenn es gegen den "neuen Hitler" Putin geht? ;-)

Apropos: Der wievielte "Hitler" war das jetzt eigentlich schon in diesem jungen Jahrhundert?

Beitrag melden
thomas_gr 22.05.2014, 12:04
73.

Nazis regieren in der Ukraine gedeckt vom Westen und Putin soll der Hitler sein. Bigotterie ist hier wohl noch das harmloseste Adjektiv für die westliche Außenpolitik

Beitrag melden
Erwin Lottemann 22.05.2014, 12:05
74.

Zitat von StefanXX
Warum glauben Sie haben selbst die Oligarchen keinen Bock auf Ihr eigenes Land und machen es sich stattdessen lieber im Westen gemütlich?
Weil der ach so freie und demokratische Westen diesen Gaunern für ihre zusammengestohlenen Petro-Rubel alle möglichen Reichtümer hinterherwirft (während er gleichzeitig Putin die Entmachtung einiger dieser Oligarchen verübelt). Reichtümer, von denen es in Krisen dann immer heißt, sie hätten keine Bedeutung, um im selben Atemzug Rentenkürzungen um ein Drittel (Griechenland), Lohnsenkungen und Preissteigerungen für die breite Masse zu beründen.

Da haben Sie jetzt was zum Nachdenken. Vorausgesetzt, Ihr Denken geht über die Schablonen des Kalten Krieges hinaus, was ich angesichts Ihrer "geh doch nach drüben"-Äußerung schwer bezweifeln möchte...

Beitrag melden
Fernspäher 22.05.2014, 12:07
75. nicht gut, gar nicht gut

Zitat von sysop
"Putin tut jetzt so ziemlich dasselbe wie Hitler": Mit diesem Satz sorgt Prinz Charles für weitere Spannungen im Verhältnis zwischen Großbritannien und Russland. Moskau verlangt eine Klarstellung - "immerhin ist er der zukünftige König".
Das fatale an diesem Vergleich ist, dass damit Hitler verharmlost wird. Als Folge eines solch unpassenden Vergleichs denken viele Menschen, dass dann wohl auch Hitler unter Freunden als "lupenreiner Demokrat" durchgehen sollte.

Beitrag melden
spon-facebook-10000769497 22.05.2014, 12:08
76. @kjartan75

Interessante Sichtweise die Sie da zeigen.
Im Umkehrschluss daraus kann man dann getrost auch den Friedensnobelpreisträger Obama mit Hitler auf eine Stufe stellen.Auch wenn für vieles sein Vorgänger Bush verantwortlich ist, Obama scheint es Ok zu finden, sonst würde er für Abhilfe sorgen. Was seine Hoheit Charles anbelangt, der war doch noch nie ganz bei Trost, von daher...

Beitrag melden
stefan taschkent 22.05.2014, 12:10
77. Langjährige Freundschaft

Eine langjährige Freundschaft verbindet das Vereinigte Königreich und Russland nicht - eher ist das ganze Gegenteil der Fall. Man denke an the Great Game, die Krim-Kriege und und und. Für Russland stellt Großbritannien von jeher das Feindbild des chaotischen Liberalismus' dar. Imperialmächte waren und sind sie auf ihre Art beide, auch wenn Großbritannien sich heute gern hinter dem Großen Bruder versteckt. In der britischen Kolonialgeschichte möchte man genauso wenig wühlen wie in der belgischen, französischen… von den Deutschen im letzten Jahrhundert ganz zu schweigen. Ein einfaches Gut und Böse gibt es ganz sicher auch hier zwischen Russland und UK nicht.

Beitrag melden
nikolaus1962 22.05.2014, 12:15
78. Der Hitler-Putin Vergleich ist dummes Zeug.

ich finde den Vergleich mit Hitler und Putin schwachsinnig. Adolf Hitler war eine Einmaligkeit der das Leben, andersdenkenden und andersaussehenden Menschen gehasst hat. Wladimir Putin hat die Krim annektiert um seine russischen Interessen zu wahren. Russland ist ein Vielvölkerstaat wo Tataren, Mongolen, Slaven, Juden, Muslime und Europäer leben und von daher ist der Hitler-Putin Vergleich schon absolut falsch. Präsident Putin hat nichts anderes getan als das was der Westen auch immer wieder versucht zu tun, ich denke Prinz Charles ist auch nicht mehr der Jüngste und im Alter kommt es dann schon öfter vor, das man dazu neigt dummes Zeug zu reden. Der Krieg im Irak wurde auf Lügen begründet und Putin hat es dem Westen nur nach gemacht, das auch er lügen kann um die Krim ein zu nehmen. Wladimir Putin ist das Spiegelbild des Westens weil er die selben Methoden anwendet so wie es der Westen gelegentlich tut.

Beitrag melden
peter_1974 22.05.2014, 12:15
79.

Zitat von sysop
"Putin tut jetzt so ziemlich dasselbe wie Hitler": Mit diesem Satz sorgt Prinz Charles für weitere Spannungen im Verhältnis zwischen Großbritannien und Russland. Moskau verlangt eine Klarstellung - "immerhin ist er der zukünftige König".
Warum erzeugen eigentlich die russischen Befindlichkeiten bzgl. historischer Vergleiche bei uns so eine Welle?
Ist ja nicht so, als hätte Russland nicht selber genügend auf dem Kerbholz, insbesondere in der Region, in die es gerade seine Finger ausstreckt.

Beitrag melden
Seite 8 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!