Forum: Politik
Britisches EU-Referendum: Europa, hier kommt Cameron
Getty Images

Jetzt ist es offiziell: Die Briten werden über den Verbleib in der EU abstimmen dürfen. Bis dahin versucht Premier Cameron, den Rest Europas von einem britischen Sonderbonus zu überzeugen - aber er hat schlechte Karten.

Seite 1 von 12
chrimirk 27.05.2015, 18:15
1. Warum nicht auch in Deutschland?

Sind die Bürder von D. weniger wert? Oder nicht urteilsfähig? Und wenn sowohl in GB als auch in D. das Votum "kontra EU Verbleib" ausfällt, was dann? Wir D. dann auch die EU verlassen? Und den EURO?
Irgendwie sind die Briten zu beneiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 27.05.2015, 18:16
2.

Wenn sie eh abstimmen, dann brauchen sie vorher auch nicht noch irgendwelche Geschenke.

Die meisten Banken werden vorher einen Abflug machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claude 27.05.2015, 18:20
3. Abfindung

Vielleicht könnte man sich in der EU über eine Abfindung für die Briten einigen, damit sie endlich gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas4711 27.05.2015, 18:20
4. ja die Briten

haben es gut. Sie können selbst überihre Zukunft bestimmen, während der Michel das alternativlose schwarzrrotgrünbunte Narrenschiff ertragen und bezahlen muss , ohne dass er gehört oder nach seiner Meinung gefragt wird.. Aber unsere Politikdarsteller haben halt Angst, dass ihnen der Eurowahn um die Ohren gehauen wird, dass es nur so dröhnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1859324 27.05.2015, 18:21
5. Cameron über Europa

Was würde wohl bei einer Volksabstimmung in Deutschland passieren?? Aber dazu wird es nie kommen, die Angst Deutscher Politiker ist zu groß und warum sollte man das dämliche Volk über irgendwas entscheiden lassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 27.05.2015, 18:25
6. Schlechte Karten..?

England hat eine Menge zu bieten an guten Argumenten: Nicht nur, dass das Land trotz "Briten-Rabatt" immer noch der drittgrößte Netto-Zahler in die EU-Gemeinschaftkasse ist mit mehr als 7 Mrd. Euro. Es stellt auch einen der größten Märkte mit der größten Wirtschaftskraft innerhalb der EU dar. Wenn es also selbst ein im Vergleich dazu wirtschaftlich völlig unbedeutendes Land wie Griechenland (das dazu noch jedes Jahr mit 4-5 Mrd. Euro aus der EU-Kasse alimentiert werden muss) es schafft, Europa seit Jahren zu erpressen, dann sollte lieber versuchen, England in der EU zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arkon_de 27.05.2015, 18:26
7.

Ich schliesse mich Cameron an. Man sollte die EU Reformieren, zum Wohle der Mitglieder.
Dabei könnte man, zum Wohle aller Mitglieder, die Extras der Briten mal sein lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 27.05.2015, 18:28
8. Die Krake EU

will sich immer meht Macht aneignen. Nicht zum Vorteil aller Mitgliedsländer. Für manche überwiegen die Nachteile. Wie z.B. Deutschland, wo die Politiker sich nur aufgrund der "Historischen Vergangenheit" nicht trauen, die EU ehrlich zu bewerten. Und den Bürgern ein Referendum wie in England verwehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Angelheart 27.05.2015, 18:30
9. @chrimirk

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Ein Blick in unsere Verfassung zeigt: Plebiszite sind nicht normiert, aus gutem Grund im Übrigen, wie die Vergangenheit zeigt! Soll das geändert werden, bedarf es Zweidrittelmehrheiten in Bundestag und Bundesrat...so einfach ist die Erklärung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12