Forum: Politik
Brüssel und der drohende Brexit: Alles nur Schein
DPA

Die EU will den Austritt Großbritanniens unbedingt verhindern - und inszeniert einen Schaukampf, dessen Gewinner bereits feststeht: David Cameron. Aber spielen die britischen Wähler das Theater mit?

Seite 3 von 8
jeby 01.02.2016, 22:05
20.

Es kann nicht jedes EU Land eine Extrawurst bekommen. Entweder müssen sich die Regeln für alle EU Länder ändern oder lasst England ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gudrun3 01.02.2016, 22:12
21. Die Ziele von Cameron...

Ich glaube, Cameron und seine Partei wollen, dass die Nicht-Vermögenden, Nicht-Wohlhabenden und Habenichtse weiterhin kräftig den Wohlstand der Besitzenden und Vermögenden erhalten und vermehren. Löhne runter, Sozialleistungen runter, "Subsidiarität" und Austerität, DAS sind die wahren Ziele dieser Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 01.02.2016, 22:28
22. Das geht aus wie...

Das geht aus wie das Schottische Referndum. Am Ende siegt die Vernunft und alles bleibt beim Alten ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mueller-Luedenscheid 01.02.2016, 22:34
23. Wenn die Briten raus wollen ...

Reisende soll man nicht aufhalten. Wenn GB erst EU-Ausland ist und man auf der Insel merkt dass "the city" das einige ist was man hat, dann werden sie schon wiederkommen. Mal sehen wie ein Austritt auf die Beschäftigungslage in GB wirkt. Na, vielleicht kann dann ein "TTIP"-Mini helfen? Dann wird eines Tages eben neu verhandelt über einen Beitritt .. und no compromise for GB please.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.lt 01.02.2016, 22:41
24. nein Danke!!!

Die im EU im Zangengriff - auf der einen Seite die unbewältigte Eurokrise und die unbewältigte Flüchtlingskrise - auf der anderen Seite der Antieuropäer Cameron mit seinem willigen Gehilfen Tusk in dem Bestreben, auf Kosten aller anderen Mitglieder die egoistischen bestehenden Vorteile für die Briten zu erhalten und durch weitere zu vermehren. Dieses Europa - nein Danke!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geisterfahrerii 01.02.2016, 22:51
25. Diese lausige EU

Diese lausige EU lässt sich von den Engländern erpressen. Margarete Tatcher hat das schon mit Erfolg gemacht und die haben nicht dazu gelernt. Wir Deutschen sind einfach nur die Idioten die die Zeche bezahlen und den Mund halten. Lasst doch diese verdammte EU endlich dort verschwinden, wo sie hin gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstrobert 01.02.2016, 22:52
26. keine Leistung ohne Gegenleistung

Sozialleistungen für EU-Bürger aus dem Ausland können eingeschränkt werden, wenn gleichzeitig das Land, das dies fordert (z.B. GB), akzeptiert, dass andere EU-Länder den bei ihnen lebenden Briten ebenfalls weniger oder gar keine Sozialleistungen mehr gewähren. Ich weiß, dass in Frankreich und in Deutschland viele Briten von Sozialleistungen leben und damit ihrem Heimatland nicht mehr auf der Tasche liegen. Wenn dieses Junktim klar ist, hätte ich nichts dagegen, auch und gerade weil damit die Bürokratie erheblich entlastet werden könnte. Ob Cameron und seine EU-Gegner dann noch einverstanden wären, ist eine andere Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 01.02.2016, 22:55
27. Die Briten sollten

ERST abstimmen, dann kann man verhandeln...eine Verhandlung mit ner Pistole auf der Brust ist keine verhandlung sondern eine Erpressung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 01.02.2016, 23:00
28.

Zitat von parrotadvice4u
... Die Briten haben bereits, seit drei Hundert Jahren, Erfahrung mit einer Gemeinschaft die eigentlich gut funktioniert als UK. Und für die Schotten Freunde hier, es war keineswegs so, dass England die Schotten damals über den Tisch gezogen hat, einfach dazu mal googeln wie die Einheit und vor allem warum, zu Stande kam.
Die Einheit kam durch Erpressung, Bestechung und Krieg zustande. Englands Regierung nutze die fehlgegangene Spekulation schottischer Adliger in Amerika aus, und unterminierte dann das schottische Staatssystem. Von einer freien Abstimmung kann man nicht reden. Und die ärmeren Schotten bezahlten dass dann 1745-1750 und die folgenden 200 Jahre mit ihrem Blut, ihrer Kultur und Sprache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zonkk 01.02.2016, 23:07
29. Auch Deutschland sollte

Zitat von syracusa
Am besten führt auch Polen noch dieses Jahr ein Referendum über den Verbleib in der EU durch, und verlässt dann gemeinsam mit UK die EU. Und Ungarn bitte auch ...
unverzüglich das nach Art. 20 Abs. 2 GG erforderliche Referendum durchführen, damit nicht noch weitere unveräußerliche Rechte, über die nur der Souverän bestimmen kann, verfassungswidrig an die nicht legitimierte Brüsseler Krake abgegeben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8