Forum: Politik
Brüsseler Gipfel: Euro-Kritiker zerpflücken Rettungskompromiss

Die Euro-Kritiker in der schwarz-gelben Koalition sind entsetzt und sehen sich durch den Gipfelbeschluss in ihrem skeptischen Kurs bestätigt. Mit der direkten Bankenhilfe aus dem ESM-Rettungsfonds drohe eine europäische Bad Bank zu entstehen, befürchtet CDU-Mann Willsch.

Seite 2 von 6
oneil57 29.06.2012, 16:01
10. Genau

das trifft den Punkt @schockschwerenot
Ich denke mal das sich für eine gewisse (kurze) Zeit die Wogen im Punkto Finanzen etwas glätten. Da aber, bekannterweise, z.B. Italien in Sachen Volkswirtschaft eher unzuverlässig ist, das ein Ende der Transfers nicht abzusehen. Schade ich würde meinen Kindern gerne eine positive Zukunft prognostizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
old-chatterhand 29.06.2012, 16:01
11. Bedingungslose Kapitulation

Zitat von sysop
Die Euro-Kritiker in der schwarz-gelben Koalition sind entsetzt und sehen sich durch den Gipfelbeschluss in ihrem skeptischen Kurs bestätigt. Mit der direkten Bankenhilfe aus dem ESM-Rettungsfonds drohe eine europäische Bad Bank zu entstehen, befürchtet CDU-Mann Willsch.
Eben erst versuchte Merkel ihre Wähler noch mit: "Keine Euro Bonds, solange ich lebe!" zu täuschen, während informierte Leser längst wussten, dass die eigentliche Devise lautet: "Bond jagt Dr. Merkel!".

Nun ist es also soweit, die deutsche Politik hat ihre Wähler verkauft, um weiterhin von allen anderen geliebt zu werden.

Heute sind wir Zeuge einer historischen Entwicklung, der Wiederholung von Versailles. Wir wissen bereits wie es ausgeht: Pleite, Krise und Autoritarismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-i-punkt 29.06.2012, 16:04
12. Was kann man tun? 2.0

Nun, das schreit ja geradezu nach Art 20, Abs. 4 unseres GG.
"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."
Wie wäre es denn, wenn wir, mit Bezug auf Art20 GG einfach unsere Steuern einbehalten?
Wir trocknen diesen Irrsinn einfach aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attraktor1 29.06.2012, 16:09
13. Was ist eigentlich aus...

dem sinnvollen Vorschlag Finnlands geworden, sich durch Pfandbriefe zu refinanzieren?
Soweit wollten Italien und Spanien dann wohl doch nicht gehen, Kredite durch Realwerte zu besichern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirkular 29.06.2012, 16:17
14. Für Deutschland

Zitat von xaka
In Verantwortung unsere Kinder und Kindeskinder gibt es nur noch eine Alternative, Deutschland muss raus aus dem Euro und zwar schnell....
sollten dann möglichst schnell nicht frei konvertierbare Regionalwährungen eingeführt werden und der Finanztransfer aus den süddeutschen Ländern nicht nur gesteoppt, sondern auch Rückzahlungen gefordert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
old-chatterhand 29.06.2012, 16:19
15.

Zitat von xaka
In Verantwortung unsere Kinder und Kindeskinder gibt es nur noch eine Alternative, Deutschland muss raus aus dem Euro und zwar schnell....
Das wird nicht geschehen. Es gibt nur eine Alternative: raus aus Deutschland! Auswandern ist Bürgerpflicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunnypluto 29.06.2012, 16:19
16. Bond

Zitat von old-chatterhand
Eben erst versuchte Merkel ihre Wähler noch mit: "Keine Euro Bonds, solange ich lebe!" zu täuschen, während informierte Leser längst wussten, dass die eigentliche Devise lautet: "Bond jagt Dr. Merkel!". Nun ist es also soweit, die deutsche Politik hat ihre Wähler verkauft, um weiterhin von allen anderen geliebt zu werden. Heute sind wir Zeuge einer historischen Entwicklung, der Wiederholung von Versailles. Wir wissen bereits wie es ausgeht: Pleite, Krise und Autoritarismus.
Wieso, solange die Zinsen auf 1 oder zwei Prozent bleiben,
ist alles in Butter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 29.06.2012, 16:21
17. Schildbürgerstreich

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Einem Gesetzesvorhaben der DEUTSCHEN Regierung, gegen welches aufgrund seiner fraglichen Verfassungskonformität unmittelbar nach Beschlussfassung von Bundestag und Bundesrat beim Bundesverfassungsgericht geklagt wird, wird noch VOR der nationalen Beschlussfassung auf einem EU-Rat die vereinbarte Geschäftsgrundlage entzogen und offen konstatiert, dass man - wohlgemerkt die SCHULDNERSTAATEN - nicht gewillt ist, sich an die Vereinbarungen zu halten und die notwendigen Auflagen zu erfüllen.
Ich bin nicht in der Lage, DAFÜR einen treffenden Begriff zu finden. Ist das nun eine "Frechheit" ... ein "kalter Putsch" ... eine "Zwangsenteignung des deutschen Bürgers" ... oder doch einfach nur die "intellektuelle Bankrotterklärung der Gattung homo politicus" ...?
In jedem Fall hätten sich die Bürger von Schilda dieses "Kasperle-Theater" nicht schöner ausdenken können.
Deutschland, armes Vaterland ... DAS hast Du - bei allen Schatten der Vergangenheit - wahrlich NICHT VERDIENT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einsteinalbert 29.06.2012, 16:22
18. alle klugen vorschläge

helfen nichts. Einfach weiterlaufen lassen . . . je mehr Klügere nachgeben, desto mdehr regieren die Dummen und desto schnller kommt das Ende des Euro. Dass dieser überlebt ist reines Wiunschdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 29.06.2012, 16:24
19.

Zitat von sysop
Die Euro-Kritiker in der schwarz-gelben Koalition sind entsetzt [...]
Nicht nur die. Dass der euro zerbricht, war vor 3 Jahren bereits abzusehen, mittlerweile befürchte ich aber sogar, dass die EU zerbricht. Schade, ein vereintes Europa war ein schöner Traum, aber das Europa wie es heute ist, wird von den Menschen nur solange toleriert, wie es ihnen gut geht, und das wird nicht mehr allzu lange der Fall sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6