Forum: Politik
Brüsseler Grüne auf YouTube: Juhuuuu, Terry
Youtube/ Ska Keller

"Was? Geil! Sauber!": Drei Europapolitiker der Grünen berichten aus Brüssel. Herausgekommen ist ein knallig-tollpatschiger Auftritt - bei dem sich vor allem die frisch gewählte Terry Reintke als YouTube-Star zum Fremdschämen empfiehlt.

Seite 11 von 15
Dirk Ahlbrecht 07.07.2014, 22:50
100.

Zitat von ledley1888
Richtig, das tun sie auch. Aber das Parlament sitzt nunmal in Straßburg. Die drei unsäglichen Europapolitiker sagen es ja auch selbst: "Wir berichten von der ersten Woche aus Straßburg." Das, worüber sie so aufgeregt berichten, hat alles in Straßburg stattgefunden. Punkt.
Der Punkt steht doch schon hinter Ihrem letzten Satz, ledley1888. Weshalb schreiben Sie diesen dann noch einmal aus? Ansonsten bleibt es dabei:

SPON hatte in dem Beitrag erwähnt, daß zwei der drei Abgeordneten, nämlich Ska und Jan, bereits eine ganze Weile aus Brüssel berichten. Das aktuelle Video der drei kommt hingegen aus Straßburg. Deshalb bleibt es dennoch richtig, daß von den Genannten eben zuvor auch schon aus Brüssel berichtet wurde. (kein Punkt)

Beitrag melden
sorrento48 07.07.2014, 22:51
101. Das Internet ist eben noch Neuland

für unsere grünen Europaabgeordneten. Die können zwar nicht mit diesem Medium umgehen, entscheiden aber über Gesetze, die die Nutzung dieses Mediums regeln sollen. Und damit sind sie in bester Gesellschaft. So ist das eben in einer repräsentativen Demokratie. Das Video ist aber bei weitem nicht so lustig, wie die Videobotschaften unserer einmaligen Kanzlerdarstellerin. Die Frau hat einfach die besseren Gagschreiber.

Beitrag melden
zafoilyx 07.07.2014, 22:57
102. Vorschlag

zur Güte: Sollen diese drei Abziehbilder mal den Boll der so schreckliche Filme macht, ablösen. Da kriegen Sie auch was dafür: Die Goldene Himbeere und das Jahr für Jahr. Aber Sie sollen auch bitteschön die Hauptrollen spielen. Übrigens habe ich dieses Machwerk 23 sec. ausgehalten.

Beitrag melden
Liberalitärer 07.07.2014, 23:07
103. Aufstieg und Fall

Zitat von t.h.wolff
Auf der Kabarettbühne nennt man das "Kunstfigur". Die kann dann Dinge tun, die zu tun man sonst nie wagen würde. Ich denke da an die Agenda 2010 oder Krieg an allen Fronten, oder was immer die Öko-F.D.P. noch an "ganz spannenden" Konzepten im Köcher hat.
Das Problem ist ein Elitenproblem. Der verstorbene Wehler wies darauf hin. Und ja, auch der bürokratische Wasserkopf in Brüssel - nett bezeichnet als Brüsselo - zählt irgenwie dazu. Stefan Sasse sieht das m.E. schon weitgehend richtig.

http://geschichts-blog.blogspot.de/2...urgertums.html

Die ganze Problematik ist den Grünen als Partei irgendwie entfallen. Es geht um den Aufstieg und Fall ihrer potenziellen Wählerschaft. Wohin das gehen kann, das mussten Piraten und FDP lernen, ziemlich bitter. Und nein, den Menschen ihre Refugien zu schließen, das ist kein zielführender Ansatz. Auch die Grünen bräuchten eine neue Programmatik und ja, die AfD ist da stellenweise weiter.

Beitrag melden
ks82 07.07.2014, 23:23
104. Keine Gefahr

Zitat von
Hamburg - Bislang dachte man, Martin Sonneborn sei mit seiner Spaßpartei der einzige Satiriker im Europaparlament. So sicher sollte sich da nun niemand mehr sein, denn seit einigen Tagen bekommt der "Die Partei"-Chef ernsthafte Konkurrenz - von Terry, Jan und Ska.
Spätestens mit der Einführung der Sonneborn'schen Faulenquote werden sich solche plakativ motivierten Auftritte nicht mehr wiederholen.

Beitrag melden
Antidarwinist 08.07.2014, 01:06
105.

Zitat von lomexx
Das Mädchen ist 26
Genau das ist keine Entschuldigung, sondern das Problem.

Mit 26 sollte man immerhin reif genug sein, um zu wissen, dass man noch nicht reif genug ist, um in der großen Politik mitzumischen bzw. 40-Jährigen die Welt zu erklären. Ich hätte mir das in dem Alter jedenfalls nicht angemaßt.

Beitrag melden
rude_boy 08.07.2014, 01:13
106. Tja

Irgendwer muss die gewählt haben.
Ich war's übrigens nicht.

Beitrag melden
watch_dog 08.07.2014, 06:32
107. Herr gib...

...Stärke und lass Hirn regnen! Diese Kasperletruppe ist einer der vielen Gründe, warum ich die Grünen nie gewählt habe. Und eine Bestätigung sie niemals wählen zu wollen.

Beitrag melden
o-w 08.07.2014, 07:35
108. Terry..

ist im Ausschuss für ARBEIT und Soziales. Wieviele Jahre die wohl schon gearbeitet hat. Da bekomme ich mir mit meinen 25 Jahren Arbeitserfahrung ganz "grün" vor. Ironie Ende.

Beitrag melden
skade 08.07.2014, 07:51
109.

langsam verstehe ich den Artikel auf Spon vor 2 Wochen, in dem gefordert wurde die Diäten zu erhöhen damit verstärkt fähige Leute in die Politik strömen.

Dann werden wir hoffentlich von solchen Politikamateuren, wie diese Terry verschont, die meinen ihr Posten in Brüssel wäre die Fortsetzung ihres Klassensprecherpostens.
Und Proaktiv, schon bevor der politische Gegner etwas gesagt hat, auf ihn Einzudreschen ist auch ziemlich billig
Und dann wundern wenn keiner mehr zur Wahl geht.

Beitrag melden
Seite 11 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!