Forum: Politik
Bürgerkrieg: Dutzende Tote bei IS-Selbstmordanschlägen im Nordosten Syriens
REUTERS

In der syrischen Stadt Tel Tamer sind drei IS-Autobomben explodiert. Augenzeugen sprechen von mindestens 22 Todesopfern. Der Ort wird von der kurdischen YPG-Miliz kontrolliert, die gegen die Terrororganisation "Islamischer Staat" kämpft.

Seite 1 von 2
seneca55 11.12.2015, 15:09
1. Mein Beileid den Kurd. Opfern der YPD in Syrien

Die Kurden in Syrien wie in Irak werden vom IS und leider auch von türk. Armee und Geheimdienst aufs Korn genommen, um sie für die Sunni-AKP-Regierung und den IS ethnisch zu verflüchtigen und so den Geschäftspartnern nicht mehr gefährlich zu werden. Bisher scheinen die Fusstruppen der Türkei der sunni. IS in Syrien zu sein. Hoffentlich lässt sich unsere BW nicht gegen die Kurden durch Erdogan missbrauchen!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
judasmüller 11.12.2015, 15:12
2. Oh Gott

Selbstmordattentate in Syrien? Das geht gar nicht. Wir müssen endlich anfangen ganz Syrien nach Europa zu evakuieren. Unter diesen Umständen können wir die Menschen keinesfalls dort lassen. Die Steuern in Deutschland müssen endlich erhöht werden, damit wir hier schnellstens angemessenen Wohnraum in Form von Einfamilienhäusern für die armen Menschen schaffen können. Und damit niemand glaubt das wäre ungerecht gegenüber der einheimischen Bevölkerung, sollte ein (geheimer) Mietpreis von mindestens einem Euro pro Monat erhoben werden. Als Ausgleich könnte man ja zu den alternativlos höheren Steuern noch die Renten und Freibeträge kürzen. Verdammt - Hört endlich auf so egoistisch zu sein. Euch geht es viel zu gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alice-b 11.12.2015, 15:13
3. Wie, was denn nu

Überschrift:

...Dutzende Tote bei IS-Selbstmordanschlägen im Nordosten Syriens...

Artikel:

....In der syrischen Stadt Tel Tamer sind drei IS-Autobomben explodiert......

SPON ich bitte um Aufklärung.
Aber nicht zensieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tajmahal1111 11.12.2015, 15:24
4. Grauenhafter Terror

Grauenhafter Terror direkt vor einem Krankenhaus, einem Gemüsemarkt und in einem Wohnviertel. Die Fratze der islamistischen Mörderbande zeigt sich in der abgrundtiefen Unmenschlichkeit. Die YPG ist die vom Regime Erdogan und der IS bekämpfte Befreiungsarmee der syrischen Kurden mit eigenen Frauenbatallionen. Da sie nicht islamistisch ist, wird sie von den religiösen Mörderbanden mit feigen Anschlägen auf Krankenhäuser bekämpft. Unfassbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recepcik 11.12.2015, 15:49
5. Für all die Morde an Kurden ist einzig und alleine Erdogan verantwortlich

Der IS verübt immer wieder Selbstmordanschläge an Kurden um von seinem Auftraggeber in Ankara mehr Waffen zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ausländer78 11.12.2015, 16:19
6.

man hat etwas vergessen zu sagen. Tel Tamer ist eine christliche Stadt, die sich im Kurdengebiet befindet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koda 11.12.2015, 16:28
7. @2 Bißchen mehr Ernst bitte

Es ist kein Witz an dem Tod von mindestens 20 Menschen zu erkennen.
Wenn Sie dies so spaßig finden, wechseln Sie doch Ihren Wohnort.
Dort scheinen ja jetzt mehrere Wohnungen frei zu sein - gut der Komfort läßt zu wünschen übrig, alles was für uns in Deutschland "normal" ist - wie sauberes Wasser, Strom, Zentralheizung, ein gut funktionierendes Justizsystem, ein Armee, die NICHT Bomben auf Ihr Haus wirft - all diese Annehmlichkeiten werden Sie dort vermissen...aber anscheinend halten Sie das für Spaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.gu 11.12.2015, 16:31
8. Das war zu erwarten gewesen

Die Menschen, die bisher erfolgreich gegen die Mörderbanden des IS gekämpft haben, sind leider das Hauptziel des IS und leider auch der Türkei. Die 3 Selbstmordattentäter haben leider dutzende Kurden mit in den Tod gerissen. Es ist eine Parallele zu Kobane zu erkennen, wo beim letzten Anschlag 120 Menschen getötet wurden. So lange, wie diese Schwerverbrecher des IS aktive Unterstützung bekommen, werden diese Kriegsverbrechen nicht enden. Waffen, Munition und Sprengstoff werden leider weiter über die türkische Grenze nach Syrien offen geschmuggelt. Auch Kämpfer können ungehindert weiterhin die türkisch - syrische Grenze passieren. Siehe Quelle: "alles-schllundrauch.blogspot.de " Ohne Austrocknung des IS an Munition, Waffen, Sprengstoff, Kämpfer und Ölverkauf werden diese Kriegsverbrechen seitens des IS ungehindert weiter gehen. Dazu Quelle: "Wird Deutschland zum Komplizen des IS vom 28.11.2015."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 11.12.2015, 17:00
9.

Zitat von m.gu
Die Menschen, die bisher erfolgreich gegen die Mörderbanden des IS gekämpft haben, sind leider das Hauptziel des IS und leider auch der Türkei. Die 3 Selbstmordattentäter haben leider dutzende Kurden mit in den Tod gerissen. Es ist eine Parallele zu Kobane zu erkennen, wo beim letzten Anschlag 120 Menschen getötet wurden. So lange, wie diese Schwerverbrecher des IS aktive Unterstützung bekommen, werden diese Kriegsverbrechen nicht enden. Waffen, Munition und Sprengstoff werden leider weiter über die türkische Grenze nach Syrien offen geschmuggelt. Auch Kämpfer können ungehindert weiterhin die türkisch - syrische Grenze passieren. Siehe Quelle: "alles-schllundrauch.blogspot.de " Ohne Austrocknung des IS an Munition, Waffen, Sprengstoff, Kämpfer und Ölverkauf werden diese Kriegsverbrechen seitens des IS ungehindert weiter gehen. Dazu Quelle: "Wird Deutschland zum Komplizen des IS vom 28.11.2015."
Bitte denken sie nochmal über ihre Quelle Schall und Rauch nach, bzw. ersparen uns diese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2