Forum: Politik
Bürgerkrieg in Syrien: Al-Qaida erobert Stadt an türkischer Grenze
REUTERS

Extremisten des Terrornetzwerks al-Qaida haben die syrische Stadt Azaz eingenommen, nahe der Grenze zur Türkei. Damit rücken die Islamisten immer weiter an das Nato-Gebiet. Andere Rebellengruppen leisten Widerstand gegen den Vormarsch der Islamisten.

Seite 1 von 4
eats 19.09.2013, 20:23
1. Na toll!

Jetzt bekämpfen sich die "Rebellen" auch schon selbst - Assad wird sich die Hände reiben.
Aber wen wundert´s: die militärisch zu schwache FSA hat mit der Isis und Al-Nusra-Front einen Pakt mit dem Teufel geschlossen, aus dem sie jetzt nicht mehr herauskommt. Sollten diese v.a. von S-A und Qatar unterstützten ausländischen Gotteskrieger immer mehr die Oberhand gewinnen wird man sehr bald mit Wehmut an das Syrien unter Assad vor Beginn des Bürgerkrieges zurückdenken.
Interessant wäre auch mal zu erfahren, wie eigentlich Erdogans Einstellung zur Isis / Al-Nusra ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burgundy2 19.09.2013, 20:24
2.

Zitat von sysop
Extremisten des Terrornetzwerks al-Qaida haben die syrische Stadt Azaz eingenommen, nahe der Grenze zur Türkei. Damit rücken die Islamisten immer weiter an das Nato-Gebiet. Andere Rebellengruppen leisten Widerstand gegen den Vormarsch der Islamisten.
Na, vielleicht klappt's ja jetzt mit der Ausweitung des Konflikts. Man musste ja schon fast befürchten, dass es zu Friedensverhandlungen kommt. Aber dass man dafür die Al-Quaida braucht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krasmatthias 19.09.2013, 20:44
3.

Zitat von sysop
Extremisten des Terrornetzwerks al-Qaida haben die syrische Stadt Azaz eingenommen, nahe der Grenze zur Türkei. Damit rücken die Islamisten immer weiter an das Nato-Gebiet. Andere Rebellengruppen leisten Widerstand gegen den Vormarsch der Islamisten.
Woher hat al-Qaida Geld, Männer und Waffen, um in Syrien immer mehr an Größe, Einfluß und Schlagkraft zu erlangen?

Kann niemand erkennen, dass dort die radikalste Armee heranwächst, die auch dem Westen gefährlich wird? Oder will man das im Westen und der Türkei nicht sehen? Oder brauchen die westlichen Regierungen die Terrorbanden, um weiterhin das eigene Volk zu überwachen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaufrosch 19.09.2013, 20:50
4. Wer Sturm sät...

.... und diese durchgeknallten Terroristen fleissig aufrüstet, der wird eben den Al-kaida Sturm ernten... wer garantiert denn, dass morgen nicht Saringranaten in der Türkei niedergehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heike111 19.09.2013, 20:52
5. aufpassen jetzt,

al Qaida wird Macht ausbauen, irgendwann ist einer da der alle Nationen in den Krieg ziehen will. Aufpassen jetzt da, mit Qaida ist nicht zu spassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 19.09.2013, 20:56
6. Wir haben beschlossen den Bürgerkrieg ...

...nicht zu stoppen. Nun zu beklagen, dass kommt, was wir billigend um uns die Kosten zu ersparen in Kauf nahmen, ist verlogen und verantwortungslos. Wir sind Schuld nichts getan zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sucher533 19.09.2013, 21:00
7. Früher

Hieß es: "Die Russen kommen!" Heute steht die Bin-Laden-Gedaechtnistruppe an der NATO-Grenze. Wenn das Militär in Europa jetzt nicht mehr Geld bekommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
facepalmgamer 19.09.2013, 21:01
8. Na Toll...

Als ob der Kampf gegen assad nicht schon genug wäre. Jetzt kommt auch noch al-quaida ins Spiel. Meiner Meinung nach sieht das nach einem Zusammenspiel gegen die Rebellen aus. Assad wirft immer mehr Fragen gegen sich auf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vatansever78 19.09.2013, 21:03
9. Kleine Erinnerung !

Gerne würde ich noch mal erwähnen das seit dem Abschuss der F4 Phantom der Türkischen Luftwaffe, sich die Einsatzbefehle der Türkischen Streitkräfte innerhalb der Türkei verändert haben. Die Syrischen Streitkräfte werden seit dem Vorfall als direkter Feind betrachtet und es gilt die türkische Landesgrenze zu Verteidigen. Die Türkischen Streitkräfte handeln gemäß Ihrer Neuen Einsatzregeln und Befehle. Manchen scheint das vielleicht nicht zu schmecken aber die Türkischen Streitkräfte sind die Streitkräfte einer Demokratie und keiner Diktatur. Syrien hat längst zugegeben das sie in den türkischen Luftraum eingedrungen ist also bitte erspart uns das angeblich. Bitte spult mal das Band zurück und sieht genau hin was die Türkei alles getan hat um Assad zum einlenken zu bringen. Die Tatsachen sollten bitte endlich nicht mehr verdreht werden. Die Türkei hat für die Sicherheit Ihrer Landsleute zu sorgen und nebenbei für die über eine halbe Million Flüchtlinge mittlerweile auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4