Forum: Politik
Bürgerkrieg in Syrien: Aleppo erlebt schwerste Kämpfe seit fast zwei Jahren
AFP

Rebellen beschießen Armeestützpunkte, Regierungs-Jets werfen Fassbomben auf Wohnviertel: Aleppo wird von den schwersten Gefechten seit 2012 erschüttert. Die Aufständischen wollen die Geheimdienstzentrale in der Stadt einnehmen.

Seite 1 von 12
Pränki 12.04.2014, 17:31
1.

"Das Regime setzt derweil seine Terrorkampagne gegen die Zivilbevölkerung fort." Das soll man glauben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hastdunichtgesehen 12.04.2014, 17:33
2. Die Aufständischen werden auch

über die Türkei mit US-Waffen beliefert. Das weiss mittlerweile jeder. Diese westliche Bigotterie zu den zivilen Opfern ist einfach nur ekelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jesse01 12.04.2014, 17:39
3. Problem Luftwaffe !!!

Ich habe es schon öfter erwähnt, solange Assad seine Luftwaffe hat, braucht er keine Armee !! Er kann quasi nur mit seinen treuen Milizen und den Hisbollah sowie ein paar Fässern Bezin plus 2,3 Jets noch Jahre aushalten ! Einfach ein paar Streubomben abwerfen. Bisher war das immer seine Taktik. Sobald die Rebellen einen Geländegewinn erzielen kommt ein Jet daher und bombt alles weg wie Ameisen. Der Westen schaut feige zu, wie Assad mit seiner Gang ein ganzes Land tyrannisiert, anstatt einzugreifen.
Wie in Bosnien damals. Bin mal gespannt, wann der Westen reagiert. Ewig kann man nicht mehr wegsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edmond_d._berggraf-christ 12.04.2014, 17:42
4. Der Kampf um Aleppo: Eine Entscheidungsschlacht?

Während die syrische Regierung den Sturm der Rebellen auf die Hauptstadt abgeschlagen hat und in der Landesmitte und an der Küste einige Erfolge erringen konnte, ist es den Rebellen gelungen Aleppo förmlich zu belagern; und daher muß die Regierung nun wohl alle Kräfte in die Schlacht werfen, um die wichtigste Stadt des Norden zu entsetzen. Neben dem möglichen Verlust der dortigen Truppen und die wahrscheinlichen Niedermetzlung der religiösen Minderheiten und der Regierungsanhänger durch die Rebellen, wären hier politischen Wirkungen verheerend; denn gelangen die Rebellen in den Besitz Aleppos, so können sie dort leicht eine Gegenregierung bilden und diese dann die VSA förmlich zur Hilfe rufen, eben ganz so wie dies in Libyen geschehen ist. Schlimmer wäre aber noch die moralische Erschütterung der Regierungstruppen, der Beamten und der Anhängerschaft, die dadurch Zweifel an der Möglichkeit eines glücklichen Widerstandes bekommen und daher an ihre eigene Rettung denken könnten.

Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlheinzknowsbrowski 12.04.2014, 17:46
5.

Zitat von hastdunichtgesehen
über die Türkei mit US-Waffen beliefert. Das weiss mittlerweile jeder. Diese westliche Bigotterie zu den zivilen Opfern ist einfach nur ekelhaft.
was tun?

http://www.youtube.com/watch?v=2wWQM...Fs5EOtjMK3i2AQ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr-acula 12.04.2014, 17:49
6. Fakten

Zitat von Pränki
"Das Regime setzt derweil seine Terrorkampagne gegen die Zivilbevölkerung fort." Das soll man glauben?
Die Fakten: Die Westhälfte von Aleppo wird von der Regierung/Regime kontrolliert und die Osthälfte von den Rebellen/Terroristen. In beiden Stadthälften wurden nicht von den Zivilisten aufgegen und sind weiterhin bewohnt. Das Regierungstruppen greifen Rebellenstellungen mit Fassbomben an, dass ist kein Geheimnis sondern ein Fakt!
Sie wollen mir also erzählen das man primitivste Fassbomben auf Rebellenstellungen in zivil bewohnten Gegenden abwerfen kann, ohne Zivilisten zu töten? Soetwas hat nicht einmal die NATO in ihren "Hilfsaktionen" in Libyen geschafft (und die haben modernste und zielgenaue Waffen benutzt). Klingt irgendwie nicht logisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fettwebel 12.04.2014, 17:50
7. Heldenverehrung

Was soll das? Geht es euch besser, wenn ihr mit solchem Scheiß kleine islamische Jungs aus Deutschland zum Sterben schickt? Zum Beispiel diesen hirnlosen Rapper. Wäre es nicht angebracht moderate Töne zu propagieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
real-pessimist 12.04.2014, 17:51
8. wie in Gaza...

sind hier die Fronten völlig unklar. Es kommen Schüsse aus einem Hinterhof und wenn dann zurück geschossen wird trifft man " unbeteiligte Zivilisten".

Geb Gott das nie unsere Bundeswehr irgendo in diese Konflikte geschickt wird. Da gibt es nur Verlierer und wenn jemand siegt ist der gsrantiert 10 Jahre später noch schlimmer als alle vorher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine-et-marnais 12.04.2014, 17:51
9. Richtig

[QUOTE=hastdunichtgesehen;15409322 Diese westliche Bigotterie zu den zivilen Opfern ist einfach nur ekelhaft.[/QUOTE]
Da bin ich ganz Ihrer Meinung. Ob Syrien, Türkei durch die Unterstützung von Erdogan oder die Ukraine mit ihrem Regime-Change, da kann man sich nur angeekelt abwenden was da im Namen der Demokratie angestellt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12