Forum: Politik
Bürgerkrieg in Syrien: Aleppo erlebt schwerste Kämpfe seit fast zwei Jahren
AFP

Rebellen beschießen Armeestützpunkte, Regierungs-Jets werfen Fassbomben auf Wohnviertel: Aleppo wird von den schwersten Gefechten seit 2012 erschüttert. Die Aufständischen wollen die Geheimdienstzentrale in der Stadt einnehmen.

Seite 6 von 12
reuanmuc 12.04.2014, 19:18
50.

Zitat von LeonLanis
für diesen sachlich fundierten Beitrag! Ich frage mich schon länger, warum man von den angeblichen Faßbombenabwürfen keine Videos sieht, während die Terrorbanden sonst fast alles dokumentieren, einschließlich ihrer eigenen Greueltaten.
Sie irren sich; es gibt solche Videos. Die Fassbomben sind Fakt und sie haben grausame Wirkung. Aus einer libanesischen Zeitung von heute:

BEIRUT: Syrian state television and medical sources in central Hama province swapped accusations Saturday over an attack that reportedly caused "suffocation and poisoning" of residents.

Medics quoted by the Syrian Observatory for Human Rights NGO said people choking from poisoning had been hospitalised after air raids with barrel bombs Friday on the town of Kafr Zita.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warum_denkt_keiner_nach? 12.04.2014, 19:20
51. Fassbomben

Mich würde ja mal interessieren, wie so eine Fassbombe denn eingesetzt wird. Wirft man sie aus größerer Höhe, sagen wir mal 2000m, so wird es schwer, mit einem Fass auch nur einen bestimmten Stadtteil zu treffen. Geht man tiefer, so wird es gefährlich, weil man in den Bereich leichter Abwehrwaffen kommt und man riskiert, abgeschossen zu werden. Rechnet man noch die begrenzte Wirkung gegen Leute in Deckungen hinzu, so scheint der Aufwand (auch zu Terrorzwecken) doch in keinem Verhältnis zum Nutzen zu stehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 12.04.2014, 19:25
52.

Zitat von attis
gnadenlos rein, alles besetzen, eine vollendete Demokratie installieren, in der töten aufs Schärfste verboten ist usw. usf. Aber Russland und China fürchten sich ja vor Demokratie. Sind bei mir alle unten durch, der Islam zuzüglich. Syrien ist in erster Linie ihr Desaster, so wie Irak das Desaster der USA war. Europa, ick liebe dia!

Demokratie ist wenn die Bevölkerung freiwillig richtig wählt und die gewählten Politiker keine Fehler wider unserer (unserer) Demokratie/Interessen begehen.
Ist das nicht der Fall treten die Fälle Ukraine und Co. ein und die Demokratie/unwillige Führung wird von den Oberdemokraten mit Hilfe von Diensten, gepolten NGO's und mit Hilfe ihren unheimlich freien Medien und/oder ihren Streitkräften korrigiert.


Zu dem Artikel nur soviel.
Die Behauptung das sich die Fronten seit 2012 kaum verschoben haben ist schlicht falsch den auch nach westlichen Angaben kontrolliert die Armee inzwischen 80% von Aleppo und die Banden die einst fast 60% kontrollierten und den freien Teil umzingelt hatten um die Bevölkerung die nicht überlaufen wollte auszuhungern, sind nun selbst fast vollständig umzingelt und zudem die meisten ihrer einstigen Anhänger los die ihnen Schutz boten.
Die eh geringere Zahl von Anhängern (laut eigenen Angaben standen ca. 30% der Bevölkerung Aleppos hinter ihnen. Aleppo hatte ca. 2,2 Millionen Einwohner. Hunderttausende aus der Provinz sind zur Armee in die Stadt geflohen. Laut Reuters lebten Mitte 2013 allein im freien Teil Aleppos um die 2 Millionen Menschen unter dem Schutz der Armee) ist nicht zuletzt wegen der Kämpfe der Banden untereinander stark gesunken und zehntausende sind in die von der Armee kontrollierten Stadteile oder in andere Regionen geflohen.



http://www.worldtribune.com/2014/03/...-largest-city/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 12.04.2014, 19:27
53.

Zitat von sysop
Rebellen beschießen Armeestützpunkte, Regierungs-Jets werfen Fassbomben auf Wohnviertel: Aleppo wird von den schwersten Gefechten seit 2012 erschüttert. Die Aufständischen wollen die Geheimdienstzentrale in der Stadt einnehmen.

Frontverlauf kaum verändert?
Wann wurde der Artikel geschrieben?
2012?


http://www.worldtribune.com/2014/03/...-largest-city/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohnelos 12.04.2014, 19:28
54.

Zitat von LeonLanis
für diesen sachlich fundierten Beitrag! Ich frage mich schon länger, warum man von den angeblichen Faßbombenabwürfen keine Videos sieht, während die Terrorbanden sonst fast alles dokumentieren, einschließlich ihrer eigenen Greueltaten.
ich muss sie enttäuschen, diese videos existieren leider.
allerdings wenn man sich die anna-news reportagen anschaut, dann kann davon ausgegangen werden dass diese dinger auf militärisch aufgeklärte ziele abgeworfen werden und nicht wahllos in wohngebiete geworfen wie in den medien behauptet.
in den videos ist auch zu erkennen dass sich der abwerfende hubschrauber langsam einem ziel nähert und über dem ziel schwebend zum stehen kommt und nicht im überflug mal ein fass rausrollt.
stellen sie sich mal den effekt vor, wenn eine US-NATO BOMBE in so ein ziel einschlagen würde. es gibt aus den letzten us kriegen genug videomaterial welches zeigt wie effektiv die amis ganze wohnviertel mit nur einer rakete platt machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nitram1 12.04.2014, 19:29
55. Ja ja die lieben Rebellen und unser guter Friedensnobelpreisträger!

Wie friedlich würde die Welt ohne sie aussehen oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n01 12.04.2014, 19:29
56. Nicht schon wieder ...

Zitat von rabenkrähe
......... Ach, jetzt erinnert man sich wieder an Syrien? Fließen ein paar Tonnen mehr Blut als sowieso schon jeden Tag? Komisch, daß die Welt über die Krim und die Ukraine erschüttert ist, aber vollkommen vergessen hat, daß es russische Waffen und russische Logistik sind, die das Völkermord-Regiment des Assad-Clans am Laufen halten! rabenkrähe
Natürlich, und der Westen beliefert wie gehabt die andere Seite. Und bildet sie aus. Das sind die, welche den leuten auch schon mal ein Herz rausschneiden. Das ist jetzt aber schon 1000x durchgekaut worden.
Der Krieg kann noch dauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 12.04.2014, 19:29
57. Terror gegen die Zivilbevölkerung

Zitat von real-pessimist
Es kommen Schüsse aus einem Hinterhof und wenn dann zurück geschossen wird trifft man " unbeteiligte Zivilisten".
Falsch. Um die Zivilbevölkerung zu terrorisieren hat sich die syrische Armee etwas Spezielles ausgedacht: Viel Zerstörung für wenig Geld durch Abwurf von Faßbomben aus Hubschraubern, gegen die die Rebellen kaum etwas ausrichten können, weil sie dafür zu leicht bewaffnet sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 12.04.2014, 19:31
58. Die Bevölkerung hat ein Recht darauf,

Zitat von sysop
Rebellen beschießen Armeestützpunkte, Regierungs-Jets werfen Fassbomben auf Wohnviertel: Aleppo wird von den schwersten Gefechten seit 2012 erschüttert. Die Aufständischen wollen die Geheimdienstzentrale in der Stadt einnehmen.
daß die Terroristen und Dschihadisten nicht nur in die Türkei zurückgetrieben sondern auch vernichtend geschlagen werden, damit sie sich kein weiteres Mal dieses schöne Land zur Zielscheibe auserwählen!
Ewig Geisel solcher Verbrecher zu sein, kann man nun wirklich niemanden wünschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Venator14 12.04.2014, 19:32
59.

Zitat von puyumuyumuwan
Auch die Helikopter können diese "Fässer" nicht abwerfen. Dafür braucht es nämlich Abwurfvorrichtungen. Aus der Tür rollen kann man die nicht, da diese im Fallen die Kufen abreissen würden. Man muss sie also unter dem Helikopter an Seilen hängend transportieren und dann über dem Ziel unter gegnerischem Feuer ausklicken. Eine solche Bombe würde den Flug so verlangsamt, dass es Scheibenabschiessen wäre. Ergo gibt es auch keine Aufnahmen davon, obwohl die "Menschenrechtler" sich mehr damit beschäftigen, Fotos zu schiessen, als ihre Kalaschnikows abzufeuern. Die tragen die nur für´s Posing vor der westlichen Presse.
Welche Kufen sollen denn bitte bei einem Mil Mi8 oder noch besser bei einem Mil Mi24 abgerissen werden? Das mit den Jets ist natürlich Blödsinn, aber aus einem Hind werfe ich ihnen gerne ein paar Fässer raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 12