Forum: Politik
Bürgerkrieg in Syrien: Assads Kampfjets attackieren Rebellenhochburg Homs
REUTERS

Mit Luft- und Artillerieangriffen hat die syrische Armee eine Offensive gegen die Rebellenhochburg Homs gestartet. Die Truppen von Präsident Assad wollen die Stadt wieder komplett kontrollieren - Rebellen sprechen von einem der "gewalttätigsten Tage" seit Ausbruch des Kriegs.

Seite 1 von 6
joG 29.06.2013, 14:51
1. Tja. Europa hat in seiner Nachbarschaft schon.....

....wieder versagt. Das ist unverantwortlich gewesen. Ein Einsatz am Anfang hätte nicht alle Probleme gelöst, aber es wäre weniger katastrophal gewesen als absehbar damals war und nun ist. Allen voran sollten sie die -deutschen schämen. Jeder Einzelne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jocci77 29.06.2013, 14:56
2. Logische Folge

Die Intensivierung der militärischen Aktionen durch die syrische Armee ist auch eine Folge der angekündigten offenen Waffenlieferungen der USA an die "Rebellen". Jetzt gilt es für die Armee möglichst einen Enthauptungsschlag gegen die verbliebenen Terroristenhochburgen zu führen oder zumindest die eigenen strategischen Positionen gegenüber zukünftigen Rebellenoffensiven abzusichern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uspae2007 29.06.2013, 15:01
3. wer hat das initiiert

warum berichten sie nicht von den massiven Waffenlieferungen des Westens über Jordanien und der Türkei für die Rebellen ? Über die 100 Westpanzer welche an der jordanischen Grenze für die Rebellen bereitstehen ! Wir bewegen uns in Richtung eines riesigen Krieges, initiieert durch die " Freunde Syriens "

Beitrag melden Antworten / Zitieren
übel_ismir-schonlang 29.06.2013, 15:03
4. Heute mal wieder...

... Präsident Assad -je nachdem wie der Wind gerade weht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 29.06.2013, 15:11
5. dann schämen Sie sich doch

Zitat von joG
....wieder versagt. Das ist unverantwortlich gewesen. Ein Einsatz am Anfang hätte nicht alle Probleme gelöst, aber es wäre weniger katastrophal gewesen als absehbar damals war und nun ist. Allen voran sollten sie die -deutschen schämen. Jeder Einzelne.
Es ist nicht Europäische Aufgabe Partei zu ergreifen und in internen Konflikten Partei zu ergreifen. Ebensowenig ist es Aufgabe der Russen oder der USA. Wäre der Iran in Syrien eingefallen, sähe dies anders aus. Der am wenigsten katastrophale Ausgang wird die umfassende Vernichtung der "Rebellenarmee" sein. Alles andere wäre eine Katastrophe für diese Region.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
normalo3006 29.06.2013, 15:12
6. Der Libanesische Fun-War der Assads kommt nach Hause

Jahrzehntelang hat der Assad-Clan und das iranische Mullahregime einen Fun-War im Libanon betrieben. Nun kehrt dieser ins eigene Land zurück. Syrien wird unweigerlich ein Libanon II.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unumvir 29.06.2013, 15:16
7. es ist entschieden zu hoffen

dass es Syrien bald gelingt, sich der aus dem Ausland angestifteten, finanzierten und unterstützten Terroristen zu entledigen!

Niemandem - außer natürlich den kriegsgeilen Interessengruppen im Hintergrund, denen wir nicht nur diesen Schlamassel zu verdanken haben - nützt ein weiter Unruheherd voll von Leid, Tod und Chaos.

Am Allerwenigsten den Syrern selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aeronaut79 29.06.2013, 15:22
8. optional

Bis die Waffenlieferungen an die Terr .... sorry, Neusprech: Rebellen, aus dem Westen eintreffen, sollte Assad noch einige solcher Millitäraktionen starten. Es gilt, die .... Rebellen gezielt dort zu treffen, wo es wehtut und zivile Opfer unter allen Umständen zu vermeiden. Da in Homs immer noch ganze Stadtviertel unter der Schreckensherrschaft der ... Rebellen stehen, ist jetzt die Zeit gekommen dort einzugreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 29.06.2013, 15:25
9. syrien:

im namen aller von diesem wirklich überflüssigen bürgerkrieg betroffenen: schande über alle, die sich - aus dem noch sicheren - ausland und anderswo aufgemacht haben, dieses land und seine bürger seit nun mehr als 2 jahren! ins unglück zu führen und dort auch zu halten. schande über alle beteiligten, schande über alle sog. "interessen" - wer bekommt es eigentlich mit, von wem/worüber/wieviel/inwieweit schamlos gelogen und betrogen wird? die bilder von opfern werden veröffentlicht - und dann so etwas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6