Forum: Politik
Bürgerkrieg: Syrien-Gruppe will Assad Ultimatum stellen
REUTERS

Ein Bündnis aus westlichen und arabischen Ländern versucht, erneut Druck auf Despot Assad auszuüben: Er müsse einem sofortigen Waffenstillstand zustimmen, sonst würden die Sanktionen erneut verschärft. Das Regime verschärft gleichzeitig den Beschuss der syrischen Rebellenhochburg Homs.

Seite 1 von 8
Monty68 24.02.2012, 11:17
1. "der Westen..."

Zitat von sysop
Ein Bündnis aus westlichen und arabischen Ländern versucht, erneut Druck auf Despot Assad auszuüben: Er müsse einem sofortigen Waffenstillstand zustimmen, sonst würden die Sanktionen erneut verschärft. Das Regime verschärft gleichzeitig den Beschuss der syrischen Rebellenhochburg Homs.
Ultimatum? 70STaaten? Ach bitte SPON würden sie eine Liste dieser Staaten veröffentlichen? Wäre doch interessant, wer sich da plötzlich alles die Menschenrechte auf die Fahnen schreibt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antalya1977 24.02.2012, 11:21
2. Nicht das die anderen viel besser wären

Zitat von sysop
Ein Bündnis aus westlichen und arabischen Ländern versucht, erneut Druck auf Despot Assad auszuüben: Er müsse einem sofortigen Waffenstillstand zustimmen, sonst würden die Sanktionen erneut verschärft. Das Regime verschärft gleichzeitig den Beschuss der syrischen Rebellenhochburg Homs.
aber es ist höchste zeit sich diesen grausel zu entledigen, egal wie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westberliner79 24.02.2012, 11:27
3. Wie soll da jetzt ein Ultimatum helfen?!

Zitat von sysop
Ein Bündnis aus westlichen und arabischen Ländern versucht, erneut Druck auf Despot Assad auszuüben: Er müsse einem sofortigen Waffenstillstand zustimmen, sonst würden die Sanktionen erneut verschärft. Das Regime verschärft gleichzeitig den Beschuss der syrischen Rebellenhochburg Homs.
Nicht meckern oder überlegen — eingreifen! In Syrien werden täglich wehrlose Menschen umgebracht. Täglich!
Der Diktator bekommt problemlos Waffenlieferungen aus dem Iran und aus Russland, diese Waffen werden gegen die Zivilbevölkerung und ausländische Reporter eingesetzt.

Wie soll da jetzt ein Ultimatum helfen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bundeskanzler20XX 24.02.2012, 11:31
4. Wie lange noch?

Zitat von sysop
Ein Bündnis aus westlichen und arabischen Ländern versucht, erneut Druck auf Despot Assad auszuüben: Er müsse einem sofortigen Waffenstillstand zustimmen, sonst würden die Sanktionen erneut verschärft. Das Regime verschärft gleichzeitig den Beschuss der syrischen Rebellenhochburg Homs.
Als B.Assad würde ich mich auch über ein weiteres Ultimatum kaputtlachen, das wievielte Ultimatum ist das nun? Wie oft wurden nun schon Sanktionen angedroht und sonst was?

Was der sog. Westen dort wieder versucht ist einfach nur lächerlich.
Wissen die Damen und Herren nicht, das man Drohungen auch Taten folgen lassen muss?
Eine Drohung von der jeder weiß, dass sie hohl ist ist einfach nur peinlich und nutzlos.
Aber es zeigt, dass die Drohungen nicht ausgesprochen werden um das Vorgehen des Regimes zu stoppen, sondern nur um der Rolle als Menschenrechtehüter gerecht zu werden.
Das macht die ganze sache noch peinlicher und ist obendrein noch verlogen.

Wenn der Westen weiter so macht wird er bald von niemandem mehr respektiert.

Auch in Afganistan wissen die Menschen, das der Westen zwar gerne brüllt aber seine eigenen "Werte" ein zubeißen verhindern.
Wie lange soll das so noch funktionieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodri 24.02.2012, 11:32
5. ...

Zitat von sysop
Ein Bündnis aus westlichen und arabischen Ländern versucht, erneut Druck auf Despot Assad auszuüben: Er müsse einem sofortigen Waffenstillstand zustimmen, sonst würden die Sanktionen erneut verschärft. Das Regime verschärft gleichzeitig den Beschuss der syrischen Rebellenhochburg Homs.
Solange nicht Nato-Truppen das menschenverachtende Terror-Regime in Saudi-Arabien ausschalten, macht man sich total unglaubwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael2273 24.02.2012, 11:34
6. Assads Fürsprecher

Bei Mubaraks Sturz hatte unsere Intelligenzija jubiliert, obwohl klar sein musste, dass nicht unbedingt etwas Besseres folgen sollte.

Die Arabeske vom verzückten ORF-Reporter « Aron Sperber

Mubarak und Ben Ali zählten zu den milderen Despoten der islamischen Welt.

Dass der politische Islam von Marokko bis Malaysia eine Gefahr darstellt, gilt zwar auch für Libyen und Syrien, aber immerhin handelt bzw. handelte es sich bei Baschar al-Assad und Gaddafi um zwei echte Tyrannen.

Ausgerechnet bei Syrien und Libyen hielten sich die Jubelaraber jedoch zurück bzw. setzen sich sogar für den Erhalt der Tyrannei ein:

“Warlord Obama” – “Mossad-Opfer Kennedy” « Aron Sperber

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lifeguard 24.02.2012, 11:34
7.

Zitat von antalya1977
aber es ist höchste zeit sich diesen grausel zu entledigen, egal wie.

aber wie, das bleibt die frage. es ist zu viel blut vergossen worden, auf beiden seiten. und assad hat seinen kredit verspielt. wenn sich die wirtschaftselite und bis jetzt loyalen teile der armee und der geistlichkeit gegen ihn wenden, war es das.

nur ob es dann besser wird, steht in den sternen. wenn alle maßgeblichen volksgruppen beginnen, milizen zu bilden, wird ein sturz des regimes grausamkeiten zur folge haben, wie man sie nur aus den balkankriegen in europa in den 90zigern oder dem bürgerkrieg im libanon kannte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_im_forum 24.02.2012, 11:38
8. Menschenrechte?

Zitat von Monty68
Ultimatum? 70STaaten? Ach bitte SPON würden sie eine Liste dieser Staaten veröffentlichen? Wäre doch interessant, wer sich da plötzlich alles die Menschenrechte auf die Fahnen schreibt...
Momentan geht es ums nackte Überleben!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 24.02.2012, 11:47
9. .

Zitat von westberliner79
Nicht meckern oder überlegen — eingreifen!
Wer und wie?

Zitat von westberliner79
In Syrien werden täglich wehrlose Menschen umgebracht. Täglich!
Na und?
In Indien sterben jährlich ca. 1,5 Millionen Kinder an Unterernährung (und das schon seit Jahren, bzw. Jahrzehnten), rein zahlenmäßig kein Vergleich zu den 6000 oder 7000 Toten in Syrien...
Auch eingreifen? Warum nicht? Ist verhungern nicht so schlimm wie Bürgerkrieg? Ach ja, die Inder sind ja die Guten...
Wieviele Menschen in Afrika generell an Hunger sterben weiß ich nicht, sicher auch nicht wenige. Ist ja auch nicht wirklich neu.
Auch eingreifen?

Zitat von westberliner79
Der Diktator bekommt problemlos Waffenlieferungen aus dem Iran und aus Russland, diese Waffen werden gegen die Zivilbevölkerung und ausländische Reporter eingesetzt. Wie soll da jetzt ein Ultimatum helfen?!
Natürlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8