Forum: Politik
Bürgerkrieg in Syrien: USA lockern Sanktionen zu Gunsten von Assad-Gegnern
AFP

Rohstoffe, Software, Technologie - aber keine militärische Unterstützung: Die USA haben zu Gunsten der Opposition in Syrien Wirtschaftssanktionen gegen das Land gelockert. Eine Sicherheitskonferenz in Washington brachte jedoch zunächst keine Ergebnisse.

Seite 1 von 3
alberthofmannderzweite 13.06.2013, 00:18
1. haha:D

die ganze welt ausspionieren, "rebellen/opposition" in syrien unterstützen, menschen ohne grund einsperren, nur weil sie einen bart tragen... krieg mit drohnen von zu hause spielen... rote linien malen, wie sechs jährige im malbuch und dafür friedensnobelpreise abkassiereb... ohhh gott! hoffentlich ist das bald vorbei... nur gut, das die türkei brennt, muss ich schon nicht soviel schrott über syrien lesen, außer diesen bericht ... wie immer, nur behauptungen, keine FAKTEN!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehdihusseini 13.06.2013, 06:14
2.

Man könnte meinen, das die Gestik von Herrn Kerry es verrät, das diese Hilfen zum Scheitern verurteilt sind, weil auch die "Befreiten Gebiete" bald wirklich befreite Gebiete sind, undzwar kontrolliert von Assad. Öl wird schon lange in Kanistern von irgendwelchen Terrorgruppen an die Türkei billig verkauft. Das ganze hat in ca. einem halben Jahr ein Ende. Gott sei Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuronenzenker 13.06.2013, 07:13
3. Und stärken

somit die radikalen islamisten. So macht man die Welt dann sicherer. Nur noch ein Witz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amal_lady 13.06.2013, 07:31
4. Deir Al Zour Massaker an Schiiten am 12.6.2013

Die Hinrichtung von Kindern durch die Rebellen am 12.6.13 in Deir Aö Zour an die Schiiten durch die Terroristen ,Kinder werden die Kehle vor laufender Kamera abgeschnitten ... Wieso berichtet spon nicht darüber ..... Und danach wird stolz gefeiert das man Schiiten und deren Kinder massakriert hat ..... Traurig aber wahr einfach auf Youtube gucken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchs008 13.06.2013, 07:51
5. Ja.ja - der Ölsektor

Was für ein Schmierentheater. Die Waffenlieferungen laufen über SA und Katar. Die US-Firmen übernehmen die Ölförderung in den besetzten Gebieten. Und der US-Steuerzahler bezahlt die "Hilfslieferungen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unwichtig23 13.06.2013, 07:58
6. man achte auf die Wortwahl!

Die USA wollen also Terroristen, Söldner und andere Verrückte unterstützen, nichts anderes ist gemeint. Man stelle sich vor: Assad würde den Amis plötzlich anbieten am Öl und Gas Teilhabe zu lassen...dann wäre es sofort umgekehrt und die USA würden (endlich) die Beweise für Giftgas der "Rebellen" dafür als Grund vorlegen! Ekelhafter Staat!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FreieWelt 13.06.2013, 08:39
7. Ist der Ruf erst ruiniert

lebt es sich recht ungeniert. So in etwa kann man die Politik der USA beschreiben. Egal wo sich die USA einmischen, überall kam und kommt es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen, massiver Gewalt und Zerstörung von Frieden und Wohlstand. Wann kapieren die USA endlich, dass es besser ist, die Finger aus solchen Konflikten zu lassen? Das einzige was die USA erreichen ist eine massive Ausweitung des Bürgerkriegs. Ist das gewollt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 13.06.2013, 09:11
8.

Zitat von ali00
Noch ist das letzte Wort nicht gesprochen , nicht zu früh freien ihr assad Anhänger , wer zuletzt lacht der lacht am besten . Wer für Gerechtigkeit und Freiheit und Demokratie wird Siegen Syriens Volk braucht diese groß mäschte Häuschler nicht .sie werden es packen.
Mit solch hohlen Floskeln haben es die Islamisten bisher noch immer geschafft den Westen an die Seite des Dschihad zu locken.

Der Wegbereiter nannte sich Bin Laden und ebnete so den Boden für die Islamisten vor, Libyen ist das leuchtende Beispiel wie man mit NATO Bomben Frauenrechte zertrümmert und die Scharia als Rechtsform einführt.
Das Anhänger von Al Nusra jetzt weiter auf diese Taktik setzt, ist verständlich, diesmal aber wohl erfolglos.
Mich von einem Dschihadisten als Assad Anhänger bezeichnen zu lassen ist zwar nicht schön, aber Teil der islamistischen Propaganda. Also kann ich damit leben - ist ja nicht die einzige Lüge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lebmah 13.06.2013, 09:15
9. @ali00

Das glauben auch nur sie ,das die ,,Aktivisten"in Syrien gewinnen ......Hoffnung stirbt zuletzt ,sagt man gerne. ..Aber in Syrien hat das Volk friedlich demonstriert ,schon eine Woche später ,gab es Terroristen unter dennen .....Polizisten wurden ermordet und und und ... Und da frag ich mich ,war es wirklich so friedlich?Kämpfen die ,,Aktivisten"wirklich für Demokratie von alleine?Oder wurden sie von jemandem Beauftragt?ähmm Katar oder Saudi -Arabien?Dies genügt als Antwort ....:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3