Forum: Politik
Bürgerkrieg in Syrien: USA prüfen Verdacht auf Giftgas-Einsatz durch Assad-Truppen
DPA

Das US-Außenministerium sieht Anzeichen dafür, dass die syrische Regierung für den Giftgasangriff im Norden des Landes verantwortlich ist. Vermutlich sei eine giftige Industrie-Chemikalie eingesetzt worden.

Seite 6 von 11
Seelenlos 21.04.2014, 22:47
50. Die USA..

..ist der Kriegstreiber Nr 1. auf diesem unseren schönen Planeten und mit diesen Kriegsverbrechern wollen wir ein Freihandelsabkommen machen, dass Ihnen erlaubt Ihren Bullshit bei uns nach belieben zu verkaufen und sollten Sie nicht die Gewinne eintreiben können, die Sie sich erhofft haben, klagen Sie diese einfach ein.

Wann wacht Europa endlich auf und sieht die Dinge wie sie sind. Wir brauchen die Amerikaner nicht. Sie brauchen uns, als Absatzmarkt. Auf welchem sie ihre Waffen gegen den bösen Osten und ihre Chlorhünchin gegen den schlechten Geschmack verkaufen können. Wake the fuck up!

Schöne, erbärmliche Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxxyiloxxx 21.04.2014, 22:48
51. Mit Assad geht es den Syrern besser

Die USA ist ein Land das mit jeden mittel versucht die Länder zurück in die Steinzeit zu bombardieren damit, die erstmal 20 Jahre Ruhe vor dem "Schurkenstaat" haben! Ja ich habe Verwandte noch in Syrien und ja mit Assad geht es ihnen besser ! Traurig das der Westen sich es so hinlegt wie er es will!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mapuchede 21.04.2014, 22:50
52. ... selten

Zitat von haltetdendieb
Obama glaubt niemand mehr! Den Massenmedien in Deutschland glaubt niemand mehr! Und die Experten sehen andere als Drahtzieher des Giftgasanschlages in Damaskus. Simon Hersh und "Doch auch in Europa gibt es Experten, die Hershs Grundthese stützen. Günter Meyer, Leiter ......
... habe ich eine Zusammenfassung der Verhältnisse gefunden, die so gut passt. Danke dafür. Leider befinden wir uns in einer Situation - warum auch immer - die es den deutschen Medien ermöglicht differenziert zu berichten. Es gibt wohl irgendeine Macht, die alles gleichschaltet. George Orwell mal wieder zu bemühen wäre vielleicht zu billig und einfach. SPON-Leser: habt ihr vielleicht eine Idee, warum bei uns die gesamte Medien-Landschaft gleichgeschaltet ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreashirsch 21.04.2014, 22:51
53. Uhh,

Glaubt hier wirklich jemand, dass wegen eines Gases, dass in Deutschland in jedem gut sortierten Chemie-Klassenraum hergestellt werden kann, in Syrien amerikanische und Nato-Bomben fallen werden? Das wäre doch zu absurd. Andererseits ist diese Propagandameldung hier bei Spon schon wieder so unglaublich absurd. Jedenfalls für alle, die nicht wissen, wie einfach Chlorgas geht: http://netexperimente.de/chemie/93.html
Wichtig noch der Hinweis, dass Terroristen oder Islamisten niemals in der Lage sein können, dieses Gas herzustellen, nie, nein, nie und nimmer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unumvir 21.04.2014, 22:55
54. Passt es dem großen Bruder

nicht in den Kram, dass sich in Syrien ein Hauch von wiedererlangter Stabilität abzuzeichnen beginnt?

Da können die Lohnschreiber noch so lange vom "Antiamerikanismus" schwadronieren ... gegen die simple Erkenntnis, dass von den USA derzeit die international größte Bedrohung für Frieden und Stabilität ausgeht, können sie einfach nicht anschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
studentforever 21.04.2014, 22:55
55.

Ich verstehe nicht, wie man Obama den Friedensnobelpreis geben konnte...das wahr wohl ironisch gemeint!!! Wieso hat man Essad nicht schon längst von seinem Stuhl heruntergeholt?? Wenn die das wirklich gewollt hätten, hätten sie es auch gemacht!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
innosent 21.04.2014, 23:04
56. Killing Business. Der geheime Krieg der CIA

Zitat von sysop
Das US-Außenministerium sieht Anzeichen dafür, dass die syrische Regierung für den Giftgasangriff im Norden des Landes verantwortlich ist. Vermutlich sei eine giftige Industrie-Chemikalie eingesetzt worden.
Genau daran erinnert mich das. Die Welt wird von den USA in böse und gut eingeteielt. Je nachdem wer gerade im eigenbem Interesse agiert. Und genau so wird dann auch mit "Terroristen", oder Schurkenstaaten verfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chagall1985 21.04.2014, 23:12
57. Hauptsache kein Giftgas

Wieviele Menschen in dem Land täglich ermordet werden interessiert weder Medien noch Politik.
Solange die sich nur mit AK-47 und RPG abschlachten.

Ich denke einem ermordeten Kind ist es doch völlig egal wie es ermordet wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logos1917 21.04.2014, 23:22
58. Und wieder läuft die Propagandamaschine

Jetzt, wo die nächste Präsidentenwahl angekündigt ist und die überwältigende Mehrheit in Syrien Präsident Assads Kandidatur unterstützt, muss man natürlich intervenieren.
Ausgerechnet die Sponsoren und Ausbilder von dschihadistischen Terroristen, Hollande und Barack "Predator Drone" Obama! Aber Syrien ist nicht Libyen, zum Glück. Ich wünsche dem syrischen Volk und ihrem Präsidenten, bei allen internen politischen Differenzen, Standhaftigkeit und Mut in dieser schwierigen Zeit und im gemeinsamen Kampf gegen ausländische Söldner und imperialistische Geier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r-flection 22.04.2014, 00:19
59. Wieso erneut?

Zitat: "Das US-Außenministerium sieht Anzeichen dafür, dass die syrische Regierung im Norden des Landes erneut Giftgas gegen die Bevölkerung eingesetzt hat." -- Zitatende. -- Sorry, aber wieso-und-ich-unterstreiche-das-doppelt, wieso erneut? Wie kommt der Verfasser auf erneut? Es gab und gibt bis jetzt keine Beweise für einen Giftgaseinsatz des Regimes in Syrien, das kann ebensogut die Opposition gewesen sein. Das so eindeutig festzulegen ist ncihts anderes als Spekulation bzw. Meinungsmache und hat nichts mit erwiesenen Tastsachen zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11