Forum: Politik
Bürgerkriegsstadt Aleppo: Ein ganz normaler Tag zum Sterben
AFP

Am Himmel kreisen Assads Kampfjets, in einer Schule richten Rebellen Anhänger des Diktators hin. Wenige Straßen weiter kaufen die Menschen auf dem Markt Gemüse oder dösen in der Sonne. Aleppo hat sich durch den Krieg in eine surreale Metropole verwandelt.

Seite 13 von 17
langenscheidt 02.08.2012, 21:54
120. Aktivisten? Wo? Wer?

Ist das Neusprech, wenn Leute die gewaltig sind Aktivisten genannt werden? Ich verspreche euch hoch und heilig, wenn in Syrien Assad weg ist bekommen die Alt-Kader im neuen Gewand die meisten Stimmen bei freien Wahlen (siehe Tunesien, Ägypten). Der Begriff Aktivist ist bei den Greueltaten dieser Gangster eine Lobpreisung ihrer Vernichtungsmaschinerie.Natürlich sind auch die regulären syrischen Truppen nicht anders. Aber die Meuterer (wahrscheinlich Gotteskrieger) Aktivisten nennen ist Meinungsmache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliman 02.08.2012, 21:56
121. Ist das nicht ein herrliches Erinnerungsfoto?

Die böse Asma kauft sich Schmuck in Paris und Internet. Wo haben wohl diese jungen Herren ihr Schmuck/Kleidung her?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 02.08.2012, 22:00
122.

Zitat von benutzer10
Machtgewinn durch Destabilisierung und Stiften von Chaos. Seit Jahren das Rezept. Wenn ein Dutzend verfeindete Gruppen gegeneinander kämpfen, ist es leichter, sie gegeneinander auszuspielen und eigene Interessen durchzusetzen, als wenn man es mit einem stabilen Staat zu tun hat, der seine Interessen vertreten kann.

Demokratie war für die 1% (genauer knapp 0,2%) nur ein Mittel zum Zweck um den Osblock zu erledigen und D war das Schaufenster zum Osten.
Demokratie (und d - wir werden es bald merken. Vasallenschicksal schlägt zu.) wird nicht mehr gebraucht und dient nur noch als Worthülse für Naive.
Natürlich glauben auch die Vasallen und sonstigen Knechte des Systems nur an eine "Demokratie" die das Ergebnis bringt was sie wollen (siehe Afghanistan, Libyen Jemen u.s.w.).
Dazu fälschen/ändern sie jeweils die Bedingungen (aktuell in Rumänien haben 47% ihre Stimme abgeben und 87% erklärt das sie ihren Präsidenten nicht wollen. Das gilt natürlich nicht weil es ihr Mann ist. Anders in Libyen und anderen Ländern. In Libyen haben weniger als die Hälfte der Erwacsenen gewählt und das zudem in einen arabisch kruden System und mit 142 angetreten Partei - bereits da liegt der Betrug offen erkennbar) wie es ihnen passt.

Es wird Zeit für echte Demokratie - es wird Zeit für die Verbrecher von Heute zu gehen denn sie haben genug Blut an ihren Händen denn sie waten schon im Blut ihrer Opfer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 02.08.2012, 22:04
123.

Zitat von peddersen
Wasn Titelbild - was für Figuren....also ich hab die Schnauze gestrichen voll von diesen testosterongesteuerten Kalaschnikov-Schwingern - sei es nun Mannschaft A oder B.
Sie betrachten die Sache eben aus Ihrer Sichereit heraus. Krieg ist etwas Archaisches. So sehen die Archetypen nun einmal aus. Wenn Sie sich mit anderen zusammenrotten würden, um gegen den Fürsten zu Felde zu ziehen, der Ihnen zu viele Steuern abpreßt, meinen Sie allen Ernstes, Sie würden anders aussehen, und wenn Sie Ihre Muskete schwingen? Vielleicht klemmen Sie sich noch ein Buch unter den Arm und haben eine Intellektuellenbrille auf der Nase - das war es aber dann auch schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coldplay17 02.08.2012, 22:12
124. Und warum geht es Assad ?

Zitat von Hape1
In einem sind ja wohl mittlerweile alle einig (außer die mit dem Klammerbeutel gepuderten).....den "Aktivisten" geht es weder um Demokratie noch um Menschenrechte. Und somit sind es gewöhnliche Terroristen.
Schon seit Jahrzehnten werden in Syrien von Assad jr. und vorher Assad sen. die Demokratie und die Menschenrechte mit Füßen getreten.
Wenn Sie das immer noch nicht kapiert haben, dann sind Sie wohl
mit dem Klammerbeutel gepudert !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 02.08.2012, 22:12
125. 2011

Zitat von tatraholger
Nur mit den kleinen Unterschied das Russland im Jahr so ungefaehr 60 Mrd. USD fuer die Armee ausgibt und die USA das Zehnfache pro Jahr!!! Da muessen die Russen aber noch sehr, sehr lange aufruesten um auf solche Zahlen zu kommen!!!
USA 711 Milliarden (sinkend), China 143 (steigend), Russland 71,9 (steigend)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muffpotter 02.08.2012, 22:14
126.

Zitat von benutzer10
Sie "richten" nicht "hin", mit Gerechtigkeit hat das nichts zu tun, auch wenn der Artikel sich Mühe gibt, diesen Gräueltaten einen Anstrich von Legitimität zu verleihen. Die Terroristen ermorden, foltern andere Menschen, die ihnen aus welchen Gründen auch immer nicht passen. Ich bin dieser etlichen Artikel von "Ahmeds" und "Baraas" müde, .....
Nicht anderes pasiiert in Deutschland beim Thema Zuwanderung, oder besser gesagt dem illegalen Eindringen Fremder ubnd der schrittweisen Übernahme unseres Landes....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolloq 02.08.2012, 22:16
127.

Und warum sollen die Rebellen nicht wissen wen sie warum erschießen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coldplay17 02.08.2012, 22:18
128.

Zitat von c++
Dennoch sind ihre Mörder bzw. Hinrichter nicht besser als die Shahiba-Milizen, eben auch keine harmlosen und unschuldigen Zivilisten, sondern auch Mörder
Was hätten die Rebellen mit den Shahiba-Milizen machen sollen ?
Sie in den Knast stecken ? Noch gehören alle Gefängnisse dem
Assad-Regime.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coldplay17 02.08.2012, 22:24
129.

Zitat von robert krug
Was die Scharia damit zutun hat? Das ist schnell erzählt: Nach islamischem Recht darf man niemand töten, es sei denn, dass das die Scharia fordert! Und: Nach islamischen Glauben sind die Ungläubige, die nicht nach den Geboten Allahs leben. Das sind natürlich zuerst die Atheisten, gefolgt von den Anhängern der Buchreligionen......
Aber die Shahiba-Milizen mussten erst zu Mördern werden,
sonst wären sie am Leben geblieben, auch wenn es sich um
andersgläubige Alawiten handelt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 17