Forum: Politik
Bürgerkriegsstadt Aleppo: Ein ganz normaler Tag zum Sterben
AFP

Am Himmel kreisen Assads Kampfjets, in einer Schule richten Rebellen Anhänger des Diktators hin. Wenige Straßen weiter kaufen die Menschen auf dem Markt Gemüse oder dösen in der Sonne. Aleppo hat sich durch den Krieg in eine surreale Metropole verwandelt.

Seite 7 von 17
robert krug 02.08.2012, 19:34
60.

Zitat von anoubi
"Die ersten Demonstrationen wurden Mitte März 2011 in der südsyrischen Stadt Deraa ausglöst. Ihnen vorausgegangen war die Verhaftung von 15 Kindern und Jugendlichen, die den zuvor schon in Tunesien und Ägypten bekannt gemachten Slogan "Das Volk will den Sturz des Regimes" an Mauern und Wände gepinselt hatten. Diese Minderjährigen wurden nach einigen Tagen wieder freigelassen, mit Spuren von Folterungen - Blutergüsse, ausgerissene Fingernägel und ähnliches. Das sollte einschüchtern, bewirkte jedoch das Gegenteil. Am 29. April 2011 eröffneten Soldaten das Feuer auf Demonstranten und töteten mutmaßlich 200 Menschen. Am Rand der Demonstration wurde der 13jährige Hamza al Khatib verhaftet. Vier Wochen danach wurde sein von Folter gezeichneter Leichnam der Familie übergeben - mit gebrochenem Genick und abgeschnittenen Geschlechtsteil. Auch das sollte einschüchtern." ("Despotendämmerung", konkret texte 55, November 2011) Wenn Sie behaupten, es gäbe in Syrien auch nur einen Polizisten, mit mehr als 14 Tage im Dienst, und ohne dass er schon mehrere Verhaftete gefoltert hat, sind Sie entweder ein Lügner oder total uninformiert und extrem naiv, weil sie hiesige Verhältnisse auf Syrien übertragen.
Das scheint in Ihren Augen grausam zu sein.

Da kenne ich aber ganz andere Bilder! In Afganistan hat ein 14-Jähriger vor laufender Kamera einem Ungläubigen bei lebendigem Leib den Kopf mit einem Messer abgeschnitten.

Soetwas ist im islamischen Kulturkreis nämlich ausdrücklich erlaubt, wenn es die Scharia vorschreibt.
Nachzulesen in der Kairoererklärung der Menschrechte im Islam von 1990, verfasst von den Mitgliedern der Organisation der Islamischen Konferenz!

Lesen Sie ruhig mal selbst. Und wenn Sie Zweifel ob des Verständnisses hegen, dann lesen Sie die Analyse der Internationalen Gesellschaft für Menschrechte.

Am Ende werden Sie hoffentlich schlauer sein und verstehen, dass das "unten" alle festen Glaubens sind, dass sie rechtens handeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhochsta@onlinehome.de 02.08.2012, 19:45
61. ich stimme Ihnen voll zu

Zitat von Raphael
@SPON noch eine ungerechtfertigte Zensur und ich werde eine so gewaltige Sammelklage anstrengen, dass euer Verein das letzte bisschen Ruf verliert. Ihr glaubt wohl, ihr seid Gott und könntet machen was ihr wollt.
diese Befürworter von Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Förderer eines Angriffskrieges gehören endlich vor ein Gericht. Aber auch diesesmal werden sie meinen Beitrag unterdrücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schimmi56 02.08.2012, 19:47
62.

Zitat von sysop
Am Himmel kreisen Assads Kampfjets, in einer Schule richten Rebellen Anhänger des Diktators hin. Wenige Straßen weiter kaufen die Menschen auf dem Markt Gemüse oder dösen in der Sonne. Aleppo hat sich durch den Krieg in eine surreale Metropole verwandelt.
Seit Wochen erleben wir eine unglaubliche Perversion der westlichen politischen Wahrnehmung und der Berichterstattung über das Schlachten in Syrien. Da werden Terroristen als Rebellen oder gar "Freiheitskämpfer" hochgejubelt, besonnene Reaktionen als Verbrechen gegen die Menschlichkeit, selbst vor der UNO verunglimpft. Obama schickt seine CIA an die Seite der Terroristen. Immerhin, da gehören Sie ja auch hin. Haben wir eigentlich einen Außenminister?
Hat irgendeiner dieser selbsternannten Gutmenschen eigentlich mal die Bevölkerung von Damaskus, Aleppo oder auf dem syrischen Land gefragt, ob Sie überhaupt "befreit" werden wollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlomari 02.08.2012, 19:48
63. Keine Schleichwerbung

Zitat von realdemokratie
Wer noch Mitleid mit diesen Sadisten hat, kann mich kontaktieren und ich kann dann mehr Greueltaten dieser Sadisten auflisten! (adreano@gmx.net)
Gibt es da Anleitungen zum Bau von Bomben?

Zitat von realdemokratie
I Ich habe bis April 2012 unter dieser Terrorherrschaft gelitten bis mir die Fluch gelang.
Sie haben sich dann ja nach Ihrer Flucht sofort hier beim Forum angemeldet, weil es ja sonst nichts wichtigers gibt.
Noch so ein Troll!
Zitat von realdemokratie
Wer Sympathie mit Despoten und Mördern zeigt ist Komplize und Mittäter zugleich.
Sie haben sich gut beschrieben,


Zitat von realdemokratie
Die Widerstanskämpfer haben diesen Verbrechern sogar angeboten, dass sie sich raushalten. Aber sie haben sich nicht daran gehalten. Und was soll die FSA mit gefangenen Mördern machen?
Es gibt keine "freie Armee" in Syrien.

Es gibt dort eine von Katar und den Saudis gesponserte Ganovengang, denen im Falle eines Sieges eine reiche Beute versprochen wurde. Das ist alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 02.08.2012, 19:56
64. Sollen Sie ja auch nicht!

Zitat von kobalt55
Und wenn der Spiegel sich noch mehr Mühe gibt,Syrien ist nicht Lybien und die ganze berichterstattung hinkt vor und hinten und ist überhaupt nicht stimmig...das kauft euch keiner ab!!!
Sie lesen doch sowieso nur online.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Persiflist 02.08.2012, 19:59
65.

Ich hoffe, der Spiegel wird auch dann noch so wohltuend neutral und sachlich von der Seite der Rebellen berichten und deren ausgewogene Argumentation und unbestechliches Gerechtigkeitsempfinden wiedergeben, wenn die ersten Schiiten, Christen und andere Ungläubige auf Schulhöfen massakriert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 02.08.2012, 20:00
66. Wie schon ...

Zitat von Izmi
Ich sah das AFP-Foto über der Überschrift - und musste sogleich an eine ältere Karikatur der 70er denken: " W i r sind diejenigen, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben!"
... einer der ersten Kommentatoren meinte! Am Bild könne er den kommenden Failed State erkennen. Kleider machen eben Leute. Zu blöd, dass die FSA nicht in schwarzen Limousinen oder Ferraris daherkommt, wie die Schabiah. :/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert krug 02.08.2012, 20:03
67.

Zitat von craan
Leider schäme ich mich nur noch für mein (Noch-) Lieblingsmagazin. Die vollkommen unverhohlene Parteinahme für die syrischen Aufständischen (inkl. der wohlwollenden Verharmlosung derer Verbrechen) passt eher in ein Propagandablog denn in ein Magazin mit journalistischem Anspruch, und sei dieser auch noch so gering.
Offenbar kann man sich als Nachrichtenmagazin so oder so verstehen!
Heute hat SpOn bspw. in einem Beitrag über die Brüssler-Verschwendungssucht berichtet. Dumm nur, dass man das schon vor 14 Tagen anderenorts lesen könnte. Da kam mir auch der Gedanke, dass man hier nach eigenem Verständnis schlechte Nachrichten lieber in der Schublade lässt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noahg 02.08.2012, 20:04
68. Mit Verlaub

solche barbarischen Akten sind auf gar keinen Fall zu rechtfertigen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass es das Regime von Al-Asad der damit angefangen hat...auch wenn das Leid in Deutschland im zweiten Weltkrieg sehr groß war, dennoch bestreitet keiner wer Schuld war

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobanane 02.08.2012, 20:04
69.

Ich schon merkwürdig. Da wird wochenlang gemeckert, der Spiegel solle nicht immer nur Agenturmeldungen bringen, sondern Reporter vor Ort schicken, und dann kommt mal eine Reportage direkt aus dem Kampfgebiet und das ist dan auch wieder nicht recht.
Der schweizer Journalist befindet sich auf der Seite der Rebellen und daher ist es natürlich klar, dass seine Gesprächpartner keine Assad-Fans sind. Entsprechend fallen auch die Zitate aus. Ich kann nicht feststellen, dass er selbst irgendwelche Äußerungen zu den geschilderten Vorgängen macht. Daher ist es meine Meinung nach heuchlerisch hier dem Spiegel zu unterstellen, er würde die Tötungen von Gefangenen gutheißen.
Leute wir sind hier in keinem Kindergarten, sondern auf der Seite eines politischen Nachrichten-Magazins. Das sollte, wenn man solche Vorwürfe macht diese auch Hand und Fuß haben. Oder es ist eben doch nichts weiter als die typische Meinungsmache einer bestimmten Gruppe von Dogmatikern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 17