Forum: Politik
Bürgerkriegsstadt Aleppo: Ein ganz normaler Tag zum Sterben
AFP

Am Himmel kreisen Assads Kampfjets, in einer Schule richten Rebellen Anhänger des Diktators hin. Wenige Straßen weiter kaufen die Menschen auf dem Markt Gemüse oder dösen in der Sonne. Aleppo hat sich durch den Krieg in eine surreale Metropole verwandelt.

Seite 8 von 17
michaelslo 02.08.2012, 20:04
70. Unter Bedrängnis

Zitat von sysop
Am Himmel kreisen Assads Kampfjets, in einer Schule richten Rebellen Anhänger des Diktators hin. Wenige Straßen weiter kaufen die Menschen auf dem Markt Gemüse oder dösen in der Sonne. Aleppo hat sich durch den Krieg in eine surreale Metropole verwandelt.
Die "Aktivisten-Freiheitskämpfer-Frei Syrische Armee-Rebellen" = gekaufte Verbrecher zur Destabilisierung eines weiteren Staates in Nahost. Nun hat der Friedensnobelpreisträger seiner CIA offiziell grünes Licht gegeben, diese Horde von Verbrechern zu unterstützen. Nun passt es ja zusammen. A. "mordet sein eigenes Volk" war Augenwischerei. Nun haben die Hintergrundakteure die Nerven verloren, der syrische Staat schützt sich zu stark, die Terroristen liefern nicht schnell genug - nun kommt Unterstützung. Vielleicht sogar die Navy Seals o. die Störtrupps der Briten noch dazu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lebenslang 02.08.2012, 20:09
71. neutral dem despoten

Zitat von Persiflist
Ich hoffe, der Spiegel wird auch dann noch so wohltuend neutral und sachlich von der Seite der Rebellen berichten und deren ausgewogene Argumentation und unbestechliches Gerechtigkeitsempfinden wiedergeben, wenn die ersten Schiiten, Christen und andere Ungläubige auf Schulhöfen massakriert werden.
wohltuend neutral ?

der spiegel ist ein politisches magazin, d.h. nicht nur neutrale berichterstattung ist die richtlinie, sondern ebenso politische richtungsgebung von augstein bis fleischhauer.

assad gehört nicht zu den lieblingen des magazins, da werden sie dann beim neuen deutschland, russia TV oder irgendwelchen propaganda-blogs des assad-regimes fündig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 02.08.2012, 20:09
72. Tja, ...

Zitat von craan
Leider schäme ich mich nur noch für mein (Noch-) Lieblingsmagazin. Die vollkommen unverhohlene Parteinahme für die syrischen Aufständischen (inkl. der wohlwollenden Verharmlosung derer Verbrechen) passt eher in ein Propagandablog denn in ein Magazin mit journalistischem Anspruch, und sei dieser auch noch so gering.
... schon in der Antike wurden die Überbringer schlechter Nachrichten gerne erschlagen. Wohlan Spiegel, sei gewappnet gegen die Angriffe mit sinkenden Verkaufszahlen der Onlineleser, die morgen schon wieder draufklicken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert krug 02.08.2012, 20:10
73.

Zitat von noahg
solche barbarischen Akten sind auf gar keinen Fall zu rechtfertigen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass es das Regime von Al-Asad der damit angefangen hat...auch wenn das Leid in Deutschland im zweiten Weltkrieg sehr groß war, dennoch bestreitet keiner wer Schuld war
Das wird aber gerechtfertigt, und zwar mit der Scharia!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edmond_d._berggraf-christ 02.08.2012, 20:11
74.

An sich neigt ein Bürgerkrieg von sich aus schon zum absoluten Krieg hin, da er ein Vernichtungskampf ist, welcher in der Regel mit dem Sieg der einen Partei und der Vernichtung der anderen endet, da hier der Sieger den Besiegten zum Verbrecher erklären und nach Gutdünken bestrafen lassen kann; wobei hier oftmals der Eifer zusätzlich durch die Art der Rechtfertigung, welche von dem rechtmäßigem Besitz der Staatsgewalt bis zu deren Form reichen kann, des Waffenganges angeheizt wird. Tritt hier noch die Religion hinzu, so steigert sich gewöhnlich die Verteufelung des Gegners aufs Höchste und man schreckt vor keiner Grausamkeit zurück.
Diese beiden Dingen kommen in Syrien zusammen: Regierung und Rebellen beschuldigen sich gegenseitig Verbrecher zu sein und lehnen Verhandlungen ab, während die Regierung einer religiösen Minderheit angehört, gehören die Rebellen zur Mehrheit; und daß es sich hier um einen Religionskrieg handelt bezeugt die Parteinahme der Türkei und Saudi-Arabiens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lebenslang 02.08.2012, 20:12
75. links oder rechts abbiegen

Zitat von michaelslo
Die "Aktivisten-Freiheitskämpfer-Frei Syrische Armee-Rebellen" = gekaufte Verbrecher zur Destabilisierung eines weiteren Staates in Nahost. Nun hat der Friedensnobelpreisträger seiner CIA offiziell grünes Licht gegeben, diese Horde von Verbrechern zu unterstützen. Nun passt es ja zusammen. A. "mordet sein eigenes Volk" war Augenwischerei. Nun haben die Hintergrundakteure die Nerven verloren, der syrische Staat schützt sich zu stark, die Terroristen liefern nicht schnell genug - nun kommt Unterstützung. Vielleicht sogar die Navy Seals o. die Störtrupps der Briten noch dazu?
je näher das ende des von ganz links und ganz rechts gefeierten despoten rückt, desto hysterischer und hyperventilierter werden die postings seiner westlichen freunde.

es nutzt jedoch nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 02.08.2012, 20:13
76. Wundervoll formuliert!

Zitat von magetasalex
Schleichend, fast unbemerkt frißt sich diese Art Szenario langsam um die ganze Erde. Der Tag ist nicht mehr fern, an dem der Unterschied zwischen dem Zerschlagen einer Coca-Cola Flasche und dem eines Menschen keinen gefühlsmäßigen Unterschied mehr hervorrufen wird. Das alles wird so narmal sein wie das Gehen auf zwei Füßen. Es wird dann auch nicht mehr möglich sein, Zwischen Gutmenschen und Bösmenschen zu unterscheiden.
Bis auf den letzten Satz. Dann wird es nämlich NUR noch Gut- oder Bösmenschen geben. Keine Menschen mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anoubi 02.08.2012, 20:16
77. Argumentieren Sie doch mal mit Fakten statt mit Übertreibungen.

Zitat von bayrischcreme
Diese Insider-Infos haben Sie nochmal woher? Ist schon klar. Das weiss doch jeder. Das muss man nicht belegen. Immerhin behauptet das die vollkommen unabhängige und über jeden Zweifel erhabene Menschenrechtsorganisation (mit Sitz in London). Niemand bestreitet dass das Assad Regime Verbrechen begangen hat, aber die Rebellen schaffen es doch in wenigen Monaten weitaus schlimmeres anzustellen als Assad in seiner gesamten Regierungszeit. Nämlich Völkermord, großflächige Vertreibungen, religiös und ethnisch motivierte Massaker.
Die 1.200 Gefangenen, in einem Knast bei Damaskus, die Assads Bruder vor einiger Zeit an einem Tag niederschiessen ließ, sind schon mal eine Zahl, die von den Aufständischen noch nicht erreicht wurde. In den jüngst vergangenen 16 Monaten starben, geschätzt, ungefähr 20.000 Menschen. Nicht alle, aber doch wohl die Mehrzahl wurden durch Assads sogenannte "Sicherheitskräfte" getötet. Damit hat Assad noch nicht die Masse erreicht, die unter seinem Vater 1982 in Homs getötet wurde. Mehr als 20.000 Menschen, weil unter ihnen vielleicht 2.000 angebliche und tatsächliche Moslembrüder waren. Wieviel von denen seit 2000, also seit der Machtergreifung des Sohnes durch Erbschaft gefoltert und dabei ermordet wurden, weiss niemand von uns. Dass aber es tausende waren, ist bekannt. Auch erinnere ich mich noch gut an den Karikaturisten, dem in einem Polizeirevier die Finger gebrochen und der danach auf die Straße geworfen wurde und Wochen danach ermordet. Auch wurde der Musiker, der ein Spottlied auf Assad geschrieben und gesungen hatte, kurz danach mit durchschnittener Kehle gefunden. Ich weiss, solche Einzelschicksale interessieren Sie kaum (obwohl sie, und die Tatsache, dass diese Ermordeten gefunden wurden, ein Beweis dafür sind, dass das Regime seine Herrschaft mit brutalstem Terror verlängern will). Sie schreiben lieber das Wort "Völkermord" und behaupten, denwürden die Aufständischen machen. "Großflächige Vertreibungen" bewirkt das Regime, indem es ganze Städte und Stadtviertel zusammenschiessen läßt. Massaker, also Massentötungen, lassen sich bisher nur dem Regime nachweisen. Das sind die bisherigen Tatsachen. Sie behaupten nur und können nichts beweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 02.08.2012, 20:20
78. Langsam ...

Zitat von mhochsta@onlinehome.de
diese Befürworter von Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Förderer eines Angriffskrieges gehören endlich vor ein Gericht. Aber auch diesesmal werden sie meinen Beitrag unterdrücken.
...kan man da ja nicht mehr cool bleiben! Habt ihr alle einen Vogel? Das ist neutrale und sachliche Berichterstattung! Wem sie aus ideologischen Gründen nicht passt, der muss nicht in dieses Forum kommen. Jeder Forenbetreiber hat das Recht in seinem Forum unangemessene Beiträge zu löschen. Das ist rechtlich völlig unstrittig. Meine Beiträge, die von der anderen politischen Seite kommen, -nein, nicht CDU, sondern linksliberal und gesunder Menschenverstand- werden auch nur zu ca. 60-70% veröffentlicht. Kriegt Euch mal wieder ein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vhn 02.08.2012, 20:21
79. Quellenangaben!

Zitat von Raphael
Im Sinne einer differenzierten Berichterstattung lege ich jedem Leser folgende Seite ans Werk:
Seinen eigenen Blog als "differenzierte" Berichterstattung zu empfehlen empfinde ich gelinde gesagt als dreist! Zumal die dort getätigten Behauptungen auch nicht mit Quellen belegt werden.

Mir stinkt es, dass die SPON Berichterstattung automatisch als falsch und westlich abgetan wird. Sicher beleuchtet man eine Seite der Medaille. Das heißt aber nicht automatisch, dass die andere Seite die bessere ist. Fakt ist: in Syrien ist Krieg. Beide Seiten arbeiten mit allen Mitteln, die sie bekommen. Da ist für mich keiner moralisch besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 17