Forum: Politik
Bundesfinanzminister: Scholz sieht SPD mit Chancen auf Kanzlerschaft
OMER MESSINGER/ EPA-EFE/ REX

Ein schlechtes Ergebnis bei der Europawahl, ein Absturz in Bremen, der Rücktritt von Parteichefin Nahles: Die SPD steckt in der Krise. Doch Finanzminister Scholz hofft weiter auf die nächste Bundestagswahl.

Seite 13 von 26
Fuscipes 05.06.2019, 12:29
120.

Scholz Schulz Nahles, Eierköppe rein optisch.

Beitrag melden
xismus 05.06.2019, 12:30
121. Olaf Scholz

Wenn SPON schon so einen Bericht über Olaf Scholz zu Papier bringt, dann sollte dazu auch das richtige Portaitfoto gedruckt werden. (Zu einem satirischen Artikel, kann kein seriöses Foto passen. Wo ist hier die verantwortliche Redaktion?) Sei es als Catoon oder als Fotomontage. Richtig und passend wäre gewesen: Olaf Scholz im schwarzen Herren-Hoody, wie unlängst der neugewählte MdEP-ler Nico Semsrott (Satiriker, u.a. ZDF Heute-Show und "Die Partei" im EU-Parlament) bei "Maischberger", soviel Satite ist zulässig und muss sein. Möglicherweise will Olaf Scholz aber auch mit Per Steinbrück (ehemaliger SPD Kanzlerkandidatdemnächst, vor Schulz, auf Tour gehen und Florian Schröder ablösen. Oder mein Herr Scholz ähnlich wie zuletzt bei Herrn Schulz: "Jetzt ist Scholz?"

Beitrag melden
kizfonis 05.06.2019, 12:31
122. "Ihr habt aus meinem Haus eine Räuberhöhle gemacht!"

Seit einiger Zeit kommt mir angesichts des Zustands der Partei immer wieder die nachstehende Bibelstelle Johannes 2, 15-19 in den Sinn:
"15 Da machte Jesus aus Stricken eine Peitsche und jagte sie alle aus dem Tempel. Er trieb die Schafe und Rinder hinaus, warf die Münzen der Geldwechsler auf den Boden und stieß ihre Tische um.
16 Dann ging er zu den Taubenverkäufern und befahl ihnen: »Schafft das alles fort. Macht aus dem Haus meines Vaters keinen Marktplatz!«
17 Da erinnerten sich die Jünger an die Prophezeiung aus der Schrift: »Die Leidenschaft für dein Haus brennt in mir.«3
18 »Woher nimmst du das Recht, so etwas zu tun?«, fragten die Juden. »Wenn du diese Vollmacht von Gott hast, dann beweise es uns durch ein Wunder.«
19 »Nun gut«, erwiderte Jesus. »Zerstört diesen Tempel, und in drei Tagen werde ich ihn wieder aufbauen.«"
Warum? Ganz verkürzte Assoziationen: Das, was Jesus mit den Händlern machte, sollte die Partei mit Leuten wie Scholz, Schröder, Steinbrück, Heil, Oppermann & Co machen. Denn sie haben aus der Partei eine neoliberale Räuberhöhle für Ego-Parteikarrieristen+innen mit z. B. Privatschulallüren gemacht, deren Ziel nicht die Wähler*innen sind sondern die Lobbyisten*innen der Wirtschaft - nicht der Wohlfahrt und des Gemeinwesens. Deshalb müssen die alle weg, das alte Grundsatzprogramm gehört eingerissen, neu formuliert und sich in Jahren der Opposition wieder neu aufbauen - ohne einen einzigen Seeheimer mit Einfluss. Die dürfen gerne Plakate kleben, Handzettel in Briefkästen verteilen - nicht persönlich, das könnte schon parteischädigend sein. So könnte es eventuell noch mal was werden .... :-) Amen (bedeutet sinngemäß: dem stimme ich zu!)
Norbert Sinofzik, Rheinstadt Uerdingen
PS Eben las ich in Leserbriefen für eine andere Zeitung, ob Seeheimer-Kahrs nun auch fragt: "Was hat Scholz geraucht?" ;-)

Beitrag melden
Anna156464641156 05.06.2019, 12:32
123. Schweigen ist Gold

Manchmal sollte man besser nichts sagen. Vorallem in der Berliner-Blase zeigt doch Merkel (Ist sie immer noch Kanzlerin? Wollte sie nicht aufhören? Macht sie überhaupt was?) daß man am erfolgreichsten ist wenn man einfach in den Tiefschlaf fällt. So doof es aber auch klingt. In der Sache hat Scholz nun mal recht. AKK ist doch einfach nur noch grausam und bekommt keinen einzigen geraden Satz zustande. Blackrock HSBC Merz wird sich nicht in der Union durchsetzen können. Wären da also noch Habeck? Baerbock? Bis zur BTW ist noch viel Zeit und die Grünen können bei ihren Wahlerfolgen in den Ländern zeigen, das sie in der Regierung nur fürchterliche Sachen umsetzen und ihre Wähler vergraulen (Mitverantwortung bei der Hambacher Forst Abholzung, Autolobby Kretschmann, Brandenburger Wahlquote). Also könnte es mit der SPD klappen, sollte sie in nicht al zu viele Fettnäpfchen treten und eher im stillen agieren.

Beitrag melden
fthoe 05.06.2019, 12:32
124.

Um dieses Szenario in die ralität zu verwandeln, brauchte die SPD einen überzeugenden Kanzlerkandidaten. Den vermag ich derzeit nicht zu erkennen. Herr Scholz ist es sicher nicht!!!

Beitrag melden
Schartin Mulz 05.06.2019, 12:33
125. Eine Chance

für die SPD gäbe es tatsächlich:
Ganz schnell eine Jamaika-Koalition. Dann wird es für die FDP die Abschaffung des Soli auch für Besserverdiener geben, die Einnahmeausfäle werden durch die grüne CO2-Steuer wieder ausgeglichen. Dann noch ein paar Fahrverbote, City-Maut und die Rückwanderung von Grünen zur SPD kann einsetzen.
Den Grünen kann eigentlich im Moment nichts schlimmeres passieren als mitregieren zu müsen. Man erinnere sich an die FDP. Nach der ersten GroKo Merkel konnten die vor Kraft kaum laufen, holten unglaubliche 14,6 %. Nach 4 Jahren Regierung flogen sie aus dem Bundestag.

Beitrag melden
FingerinderWunde 05.06.2019, 12:33
126. Ähhhh

Nein! Aber erstmal über den Wein reden, den man trinken will. Das zu predigende Wasser kann man dann schnell in Form von einem dürren Wahlprogramm nachschieben.

Beitrag melden
karin_crime 05.06.2019, 12:35
127. SpaßPartei

Das wird wahrlich immer besser.

Beitrag melden
Bala Clava 05.06.2019, 12:36
128. Kommt davon

Wenn man auf einem Boot zu viel Spargel verschlingt.

Beitrag melden
James Blönd 05.06.2019, 12:40
129.

Das ist wirklich die beste Headline des Tages. Wie kann man das denn bitte noch irgendwie toppen wollen? Ich bin ja auch gut im Verdrängen, aber das ist echt incredible : ))))

Beitrag melden
Seite 13 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!