Forum: Politik
Bundesfinanzminister: Scholz sieht SPD mit Chancen auf Kanzlerschaft
OMER MESSINGER/ EPA-EFE/ REX

Ein schlechtes Ergebnis bei der Europawahl, ein Absturz in Bremen, der Rücktritt von Parteichefin Nahles: Die SPD steckt in der Krise. Doch Finanzminister Scholz hofft weiter auf die nächste Bundestagswahl.

Seite 4 von 26
Korken 05.06.2019, 11:23
30. Wie funktionieren diese Wurmlochreisen

Mich würde es ungemein interessieren, wie diese Wurmlochreisen zu anderen Universen durchgeführt werden können. Der beste Beweis, dass es das geben muss sind die Aussagen in diesem Artikel. Scholz SPD Kanzler in zwei Jahren? Sicher nicht in diesem Universum, er muss von einem anderen kommen, wo man ungeheur komplex denken dann, dass sowas funktioniert. Daher verteidigt er auch seine neue Grundsteueridee und andere Ideen als so total einfach und gerecht, obwohl es in unserer Welt eben nicht so ist.

Beitrag melden
mwroer 05.06.2019, 11:23
31.

"Die Chance, stärkste Partei zu werden, ist bei der nächsten Bundestagswahl deutlich größer als in vielen Jahren zuvor"

Erm ... ich gestehe gerne ein, das ich als Niederländer manchmal gewisse Verständnisprobleme mit Ironie und/oder Sarkasmus im Deutschen habe.

Aber das klang so als ob er das meint?

Die SPD beschäftigt sich seit 2 Jahren mit sich selber, Intrigen wohin man guckt, gerade ist Frau Nahles als Vorsitzende UND Fraktionschefin zurückgetreten, in den Umfragen liegt die SPD irgendwo hinter den Grünen und knapp vor der AfD und das einzige was einem der führenden SPD Politiker einfällt ist:

'Klar, wir könnten durchaus den nächsten Kanzler stellen'

Haben die eigentlich *nichts* mitbekommen? 3 Tage nach dem Rücktrittsentscheid schon wieder Selbstbeweihräucherung fest die Posten im Blick? Im Grunde sollte man die SPD Spitze mit den Parteibüchern verhauen die sie, warum auch immer, in der Tasche spazieren tragen.

Beitrag melden
Kurt2.1 05.06.2019, 11:23
32. .

Die Optionen dürften AKK (F. Merz?), Robert Habeck oder Olaf Scholz sein. Ich räume den Grünen geringe Chancen auf die Kanzlerschaft ein, denn auf dem Weg nach dort wird noch viel Glitter und Chrom bei den Grünen abplatzen.
Ich denke, die größten Chancen hat Friedrich Merz, wenn er denn antritt, um eine neuerliche Jamaika-Koalition zu versuchen.
Die SPD wird sich völlig neu aufstellen müssen. Diejenigen, die sich bisher an die Mikrophone gedrängt haben, dürften kaum Chancen haben, für einen Erfolg der SPD zu sorgen.
Der Gedanke mit der Doppelspitze in der SPD gefällt mir, wobei Kevin Kühnert an der Seite des Mitvorsitzenden Olaf Scholz die SPD zum Erfolg führen könnte. Dazu muss es klare sozialdemokratische Themen geben mit der Sicherheit, für diese ernsthaft zu stehen.
Ich denke hier an Bürgerversicherung, Rente, bezahlbares Wohnen.
Wichtig ist, wie erkennbar ist, ebenso der Klimaschutz und ein sauberer Umgang miteinander.

Beitrag melden
habel 05.06.2019, 11:23
33. man kommt einfach nicht zur Ruhe:

"...Scholz sieht SPD mit Chancen auf Kanzlerschaft..."

Man soll ja positiv denken, sagt meine Frau auch dauernd...

Beitrag melden
Claudius32 05.06.2019, 11:23
34. Mich überrascht ggf nix mehr..

Bei dem aktuell sehr stark von plötzlich auftretenden Stimmungen, Sympathien und Antipathien gegenüber einzelnen Politikern geprägten Verhalten der Wähler kann tatsächlich alles geschehen und ich würde nichts ausschließen.. Vor weniger als 2 Jahren haben die Grünen bei der letzten Bundestagswahl gerade 8,9% erzielt.. Ihre Themen waren damals die gleichen wie heute, aber das Spitzenduo wurde nicht wirklich ernst genommen und war bei den Kabarettisten populärer als beim Wähler..
Wenn es der SPD gelingen würde, eine faszinierende Persönlichkeit zu gewinnen, die für sie antritt, dann kann es vielleicht zu einer Überraschung kommen. 90% Prozent des aktuellen Erfolges der Grünen sind nach meinem Eindruck nicht die Themen, sondern die Art wie sie präsentiert werden und wie die Parteispitze sich und sie darstellt.. Wenn man will und sich zusammenrauft, gelingt der Groko der Beweis, dass sie handlungs- und beschlussfähig ist. Die SPD bringt sich dabei auf Augenhöhe mit dem größeren Partner CDU ein. Das muss man nur besser darstellen..

Beitrag melden
demwz 05.06.2019, 11:26
35. Why not ?

Ehrgeizige Klima Ziele
Modernes Einwanderungsgesetz
Gerechtere Verteilung des Reichtums durch Erbschaftssteuer
Finanztransaktionssteuer
Antworten auf die Digitalisierung
Bezahlbare Wohnungen
Europa voran bringen

Dann klappt das

Beitrag melden
Haarfoen 05.06.2019, 11:27
36. Beeindruckende Dreistigkeit

Die Dreistigkeit des Herrn Scholz ist wirklich beeindruckend. Ich habe zwar kein Programm, kein Pferd und keinen Jockey, wette aber dennoch auf Sieg. Man sieht, wie abgehoben die SPD- Führung ist - die Funktionäre leben in einer Parallelwelt, fern jeder Realität. Auf eine gewisse Art und Weise ist das sogar beängstigend, diese Realitätsferne ist keine Grundlage für die politischen Veränderungen, die dieses Land dringend braucht.

Beitrag melden
hauabb 05.06.2019, 11:29
37. Verstand für die Realität verloren

Der Herr Scholz träumt nur noch: bei der nächsten Wahl wird die SPD um die 10% Marke kämpfen! Wer wählt noch eine Partei, die sich nur noch mit sich selbst beschäftigt?

Beitrag melden
MisterD 05.06.2019, 11:29
38. Naja was soll er auch anderes sagen???

außer Durchhalteparolen? Er kann sich ja schlecht hinstellen und vom Untergang der SPD erzählen.
Sie werden ja auch nie vom VW-Vorstand hören, dass die Lage bitterernst ist und die Möglichkeit besteht, dass der VW-Konzern in 10 Jahren Geschichte ist...

Grundsätzlich hat er auch nicht Unrecht. Bei der nächsten Bundestagswahl wird den "Merkel"-Bonus nicht mehr geben, denn Frau Merkel tritt ja nicht mehr an.
Und die Kandidaten, die ihr folgen könnten, sind allesamt eher schwach. Allerhöchstens dem Laschet traut man das im Moment zu, der tritt in jedem Fall deutlich charismatischer auf als AKK, Spahn und Merz zusammen...

Das wirklich Traurige aber ist, dass die SPD immer noch nicht verstanden hat, wo ihr Problem liegt.
Statt sich jetzt endlich, endlich mal um Inhalte zu kümmern, wird wieder über Personalfragen diskutiert. Das wirkt ziemlich verschroben.

Vor dem Hintergrund eines 15%-Ergebnisses bei einer bundesweiten Wahl, hat die SPD im Moment wahrlich andere Sorgen, als sich um ihren Kanzlerkandidaten zu kümmern. Das sollte im Moment eher bei den Grünen ganz oben auf der Agenda stehen...

Beitrag melden
fc-637124 05.06.2019, 11:30
39. Scholz sieht Chancen für die SPD

Dieser Mann und seine Gesinnungsgenossen wollen mit aller Macht an ihren Posten festhalt. Sie schaden der SPD permanent, denn mit jedem Tag, den sie länger in dieser "GroKo" bleiben, je mehr werden ihnen die Bürger das Vertrauen entziehen. Das Wort "GroKo" löst bereits bei sehr vielen Bürgern ein Brechreiz aus, auch wenn sie sich nun mit ihren Vorschlägen und Änderungen in kleinen Schritten fast übershlagen. Alle können nur gewinnen, wenn sie dieses Debakel sobald als möglich beenden und Neuwahlen ansetzen.

Beitrag melden
Seite 4 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!