Forum: Politik
Bundesländer weisen Münchner Kritik zurück: "Wir tun, was wir können"
DPA

Münchens Oberbürgermeister schlägt Alarm: Dieter Reiter sieht sich in der Flüchtlingskrise allein gelassen, die Ausflüchte anderer Bundesländer nennt er "dreist". Was hält man dort von seiner Schelte?

Seite 8 von 25
drhone 13.09.2015, 16:49
70. Mit

Zitat von licorne
dann klingeln bei mir die Alarmglocken. Leider scheint bei unserer Regierung das Alarmsystem überhaupt nicht mehr zu funktionieren. Frankreich hat nur 1000 Asylanten abgeholt? ...und diese handverlesen und 100% syrischer Herkunft. Hat die Frau Merkel gedacht, sie bekommt hier Wählerstimmen oder ist sie so abgehoben, dass sie das gar nicht interessiert? Ich kenne keinen, der diese angebliche Willkommenskultur gutheißt.
...sondern immer das Volk oder Andere gemeint! Die Frau BUK sagt ja auch immer " Deutschland muß...." oder " Wir schaffen das"! Nur wird von der Politik NIE gesagt, WER mit der Herausforderung gemeint ist! Es sind immer die Anderen!

Beitrag melden
Watschn 13.09.2015, 16:50
71. Merkels apokalyptisches Fehl-Versagen im Asylchaos....

...welches mit General Paulus Untergang der dt.
6. Armee in Stalingrad; ....in der Fehleinschätzung der jeweiligen Lage... - durchaus vergleichbar ist...


Die CSU muss daher eine Absetzung herbeizwingen. Sie muss die CDU (welche es ja auch wahlpolit. an den Kragen gehen wird),...sowie auch die SPD
(hätte durch eine Merkel-Absetzung eine Gegnerin elegant los)....überzeugen.

Diese Dame hat (zu)weit, unkorrigierbar u. massivst übers Ziel hinausgeschossen (Bruch des Dublin-Abkommens durch eigenmächtige Sistierung vor 1 Woche).
Damit hat sie ausser Deutschland...., ganz Europa in ernsthafte Schwierigkeiten gebracht.

Und nicht zum Ersten Mal....

Vorangegangen waren der astronomische Fehlgriff der Energiewende, die eklatanten EU-Vertragsbrüche des Maasricher Vertrags (No-Bail-Out-Clause, die widerrechtl. Errichtung des EFSF/ESFM/ESM u. zuletzt der ESM-Missbrauch für GR-Finanzierung...
Ausserdem geplatzte Sprechblasen von... "Mit mir keine Maut".., Marxloh-Statements...und und..)

Es reicht.
Das Volk hat eine solche chaotische Führung von Schönwetterkapitänen (Merkel/Gabriel) nicht verdient.

Es müssen nun Macher her, die tatsächlich handwerklich was können, u. Sturm, Wind, Hagel & Orkan standhalten können.

Macher.....in der Linie von Brandt, Wehner, Schmidt & Strauss.
Die letzten Bannerträger dieser Polit-Linie sind in Personen wie Seehofer (CSU) u. Buschkowsky (SPD)...auszumachen.

Sie müssen not-übernehmen...

Ihnen wäre es zuzutrauen das Ruder herumzureissen, und das schwer schlingende deutsche Schiff wieder in ordentl. Fahrwasser zu bringen.

Beitrag melden
carlitom 13.09.2015, 16:51
72.

Zitat von t-alex
wieso Hr. Seehofer?? Fragen Sie doch mal die Herren Marx / Bedford-Strohm. Die stehen doch am Hauptbahnhof und zelebrieren mit Inbrunst ihre Willkommenskultur.
Kirchen öffnen zur Unterbringung von Flüchtlingen. Stehen sowieso immer leer und sind unnütz. Dann Moscheen zur Öffnung bringen, damit die Muslime endlich auch ihre eigenen Leute unterstützen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Dann Organisation von Bundeswehr (sinnlose Verwaltungstätigkeit könnte endlich mal Sinn bekommen) und THW etc. einsetzen, wie bei jeder anderen "Katastrophe" (bzw. personalintensivem Ausnahmezustand) auch.

Beitrag melden
spon_2999818 13.09.2015, 16:54
73.

Ach, der Spiegel traut sich mal wieder zum aktuellen Thema ein Forum zu öffnen. Dann nur schön alle unliebsamen Beiträge zensieren, damit am Ende die durchweg euphorische Berichterstattung der Medien noch im Kopf bleibt. Ich habe zwischenzeitlich die Schnauze voll von diesem Flüchtlingsstrom. Die Leute sollen hingehen wo sie herkommen und dort für ihr Land und den Wiederaufbau kämpfen. Aber so langsam dämmert es auch den Gutmenschen in diesem Land, dass wir nicht jede Woche 60 TSD Flüchtlinge und mehr aufnehmen können. Bedanken könnt ihr euch alle bei der Mutti, die diesen ganzen Murks angerichtet hat.

Beitrag melden
gehirngebrauch 13.09.2015, 16:54
74. mal ne frage

Spenden für Flüchtlinge
25 € kostet ein Nothilfepaket mit Nahrung für eine 5-köpfige Familie!
ist das pro tag oder woche oder monat ? wenn pro tag, dann haben unsere politpfeifen kein maß mehr für realität.

Beitrag melden
timpia 13.09.2015, 16:56
75. Herr Reiter sollte hier ganz eigenmächtig veranlassen,

... daß alle Asylberwerber in Sonderzüge direkt zum Ostbahnhof Berlin verbracht werden. Jedem Asylanten werden neben Teddybären und Erstversorgungspaket ein Flyer mit dem Antlitz von Murksel gegeben, auf dem der direkte Weg zum nahen Kanzleramt beschrieben ist. Murksel schafft das!!!
Und wer braucht schon die Regierung, da es en vogue ist, das Recht von nun an nicht mehr zu beachten. Das Gute daran, wär, das das Kanzleramt dann wirklich mal was Positives leistet. Und sei es nur den Regen abzuhalten.

Beitrag melden
immerdaneben 13.09.2015, 16:56
76. der hosenanzug wird das bitter bereuen

60 mio flüchtlinge weltweit haben kein fernseher? die karawane zieht jetzt erst richtig los.der innere friede wird kippen.in ein paar tagen jubelt keiner mehr am bahnhof.und nach dem 1 anschlag habe ich jetzt schon die betroffenheits gesichter vor mir!

Beitrag melden
merrywivesofwindsor 13.09.2015, 16:57
77. Auch im Ausland wächst der Unmut

Die Grenzen jetzt schliessen ? Und was bitte passiert mit denen die noch unterwegs sind ? Im Ausland werden die nicht bleiben wollen, sie wurden ja eingeladen. Ich bin mal gespannt, ob die sich jetzt von der "Grenze" abhalten lassen? Frau Merkel, Sie haben ein Desaster angerichtet.

Beitrag melden
JayMAF 13.09.2015, 16:57
78. Ach Du dickes Ei!

Zitat von licorne
dann klingeln bei mir die Alarmglocken. Leider scheint bei unserer Regierung das Alarmsystem überhaupt nicht mehr zu funktionieren. Frankreich hat nur 1000 Asylanten abgeholt? ...und diese handverlesen und 100% syrischer Herkunft. Hat die Frau Merkel gedacht, sie bekommt hier Wählerstimmen oder ist sie so abgehoben, dass sie das gar nicht interessiert? Ich kenne keinen, der diese angebliche Willkommenskultur gutheißt.
Politiker und 'Herausforderung' - den Schnack benutzen (Top-)Manager auch sehr gerne, wenn sie nicht mehr ein noch aus wissen.
.
Sei es, wie es sei.
Wenn Sie niemanden kennen, der die Willkommenskultur gutheißt, dann sind sie jedenfalls nicht allein ;-)
Aber wahrschein ein 'Langsam, Brauner' oder gehören zum 'Pack' oder 'Dunkeldeutschland'.
.
Keine Angst!
Ich war in meinem Leben (60+) schon eine 'rote Ratte' (Strauss) oder gehörte zu der Spezies der 'Ratten und Schmeißfliegen' (Stoiber).
.
Und hier oben an der Küste gibt es scheinbar so viele 'besorgte Bürger', daß ich denen dauernd begegne.
Irgendwie müssen die alle getarnt sein.

Beitrag melden
vinodissimo 13.09.2015, 16:58
79. Helmut Schmidt

Vielleicht sollte die SPD ihren ehemaligen Kanzler noch einmal aktivieren. Mit ihrer heutigen Mannschaft sowie der kastrierten CDU-Elite wird das Schiff BRD nicht mehr zu retten sein.

Beitrag melden
Seite 8 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!