Forum: Politik
Bundespräsident in der Kritik: Warum Wulff seine Affäre nicht los wird

Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.

Seite 1 von 12
copperfish 01.02.2012, 19:01
1. Otto

Zitat von sysop
Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.
"Otto Normalwullf"
Genial

Beitrag melden Antworten / Zitieren
internetwitcher 01.02.2012, 19:04
2. Über Wulff kann man nur noch lachen!

Zitat von sysop
Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.


Die Bevölkerung fordert Wulffs Rücktritt. Er ist ein Paradebeispiel korrupter Politiker, die mit beiden Händen zugreifen wo immer sich eine Chance auftut sich zu bereichern. Und dabei hat diese neue Politikergeneration nicht mal mehr ein schlechtes Gewissen.

Und wie abgehoben, arrogant und undemokratisch Wulff ist konnte ja jeder beobachten, als er den Islam zu Deutschland gehörend erklärte. Das hat mich an Diktatoren aus den Dreißigern des letzten Jahrhunderts erinnert. Die haben auch über den Köpfen der Menschen und ohne Zustimmung der Bevölkerung Politik gemacht.

Merkels Machtspiele sind zum Kotzen und ich hoffe der Wähler wird nicht wie Wulff gesagt hat alles einfach vergessen und diesen (Un-)Politikern die Rechnung bei der nächsten Wahl präsentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hatem1 01.02.2012, 19:07
3. Pinocchio im Schloss Bellevue

Zitat von sysop
Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.
Als er gewählt wurde, war ich sauer, wie man einen so stromlinienförmigen Opportunisten ohne eigene Gedanken zum Bundespräsidenten machen kann.
Als seine Mauscheleien aufgedeckt wurden, habe ich mich geärgert, dass er nicht mal so viel Anstand für einen Rücktritt besitzt.

Mittlerweile amüsiere ich mich nur noch. Nachdem er sonst meist in irgendwelchen Villen bei "Freunden" urlaubte, Florida, Malle usw. jetzt dieser demonstrative Urlaub im Osten Deutschlands in der Billig-Pension. Dem Noch-BuPrä Wulff ist auch nichts zu plump. Und trotzdem, da bin ich ziemlich sicher, wird er nicht die volle Amtszeit genießen. Popcorn und Bier stehen bereit....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conny2 01.02.2012, 19:09
4. Das wird er nicht mehr los

Zitat von sysop
Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.
Das ist so ungefähr wie bei Bill Clinton. Wer denkt - auch heute noch - nicht an die Lewinsky-Affaire wenn sein Name fällt? Das Herunterziehen des Bundespräsidentenamtes in die Niederungen unsauberer Machenschaften wird immer mit dem Namen Wulff verbunden bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tr1umph 01.02.2012, 19:10
5.

Warum Wulff seine Affäre nicht los wird?

Ganz einfach. Er hat sich gegenüber einem unbändigen Monster im Wort vergriffen. Das Monster war die Presse. Jetzt versucht die Presse mit allen Mitteln den Ruf unseres Bundespräsidenten zu zerstören. Rufmord und Hexenjagd wären hier die richtigen Stichworte.

Bisher hat sich alles was die Presse Behauptet als völlig ligitim herausgestellt. Aber da sich das Monster nur ungern geschlagen gibt wirft es einfach alles was es irgendwo ausgraben kann mit voller Wucht auf unseren Bundespräsidenten um seinen Ruf noch weiter zu schädigen.


Was zeigt die ganze Affäre um Wulf?

Die Presse hat in einer Demokratie eine große Macht. Leider scheint unsere Presse ihrer Verantwortung nicht gerecht zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Waldesmeister 01.02.2012, 19:18
6.

Der einzige Anspruch, den die CDU/CSU an einen Bundespräsidenten oder Minister hat, ist, dass er kein verurteiter Krimineller ist. Alles andere ist scheißegal. Der CDU trau ich zu, dass sie demnächst Dieter Bohlen als Präsidenten und die Katzenberger als Kanzlerin aufstellt. Schließlich sind die ja beide keine verurteilten Kriminellen, erfüllen als zur Gänze das einzige Kriterium, dass die CDU/CSU in Hinsicht auf Amtsträger hat und sind deshalb bestens als Kandidat geeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaepten2000 01.02.2012, 19:20
7. Bundespräsident

Zitat von sysop
Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.
Egal was bei der Affäre um den amtierenden Bundespräsidenten Wulff noch so an das Licht der Öffentlichkeit gespült wird,der nächte Bundepräsident muß direkt vom Deutschen Volk gewählt werden.Da können mir alle Bedenkenträger erzählen was sie wollen.Gleichzeitig mit Einführung der Direktwahl müssen die Volksinitiative,das Volksbegehren und die Volksabstimmung auf Bundesebene kommen.Ich persönlich werde nur noch Parteien meine Wählerstimme geben,die diese von der Zweidrittelmehrheit des Deutschen Volkes bewußt gewollten Forderungen bedingungslos erfüllen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 01.02.2012, 19:23
8. Nee...

Zitat von sysop
Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.
Von distanzieren der Niedersachsen kann ja wohl keine Rede sein. Im Gegenteil, der niedersächsische Finanzminister verteidigt Wulff mit einer Vehemenz, dass er einem fast schon wieder leid tun kann! Distanzieren schaut anders aus.
Aber zu hoffen bleibt, dass die CDU dafür von den Wählern die Quittung bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blh 01.02.2012, 19:24
9. Triple A nachgelegt - Spitze!

Zitat von sysop
Hausdurchsuchungen,*Heimlichtuereien - und*fast täglich*neue Vorwürfe:*Seit Wochen*hofft Christian Wulff auf Normalität, doch die Kreditaffäre wird er partout nicht los. Die Unions-Wahlkämpfer in den Ländern werden zunehmend nervös.
Klasse - und nichts fürs Forum liebes Journalisten Team.

JA! Genau so - während Wulff in einer schmucklosen Pension den bescheidenden Normalbürger spielt mangelt es a) immer noch an der versprochenen Transparenz und b) by the way... zum Beispiel sind diese wesentlichen Aspekte immer noch nicht geklärt ... und: wie früh kannte Wulff Glaesekers Probleme eigentlich...

Dann kann ich jetzt endlich beruhigt Abendessen.

Danke! Spiegel! Große Klasse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12