Forum: Politik
Bundespräsident Gauck bei Flüchtlingen: "Es gibt ein helles Deutschland"
AFP

Bundespräsident Gauck hat eine Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Wilmersdorf besucht. Zu den Krawallen in Heidenau findet das Staatsoberhaupt klare Worte, spricht von "Dunkeldeutschland". Allen, die sich bei der Integration engagieren, macht er Mut.

Seite 1 von 21
schlaueralsschlau 26.08.2015, 10:39
1. Wie lange hat

Gauck gebraucht um etwas dazu zu sagen? Mut machen ist völlig daneben. Immerhin kein Gelaber über Freiheit...

Beitrag melden
jgwmuc 26.08.2015, 10:43
2.

Nun, Gauck sollte wissen, das man die ex DDR im Westen stets "Dunkeldeutschland " nannte. Aber er, sein Vorgänger der ungeliebte Wulff, nicht zuletzt Merkel haben mit ihren Aussagen " der Islam gehört zu Deutschland" dazu beigetragen den Flüchtlingezusturm (nicht strom) anzufachen. Die Bevölkerung nie mitgenommen und jetzt wundern sie sich. Naivlinge alle drei.

Beitrag melden
udo.sowade 26.08.2015, 10:44
3. Herr Gauck und die Freiheit,

hoffentlich gelten diese Maxime auch für Asylsuchende und Kriegsflüchtlinge. Ich wünsche es mir sehr.

Beitrag melden
Shoxus 26.08.2015, 10:46
4. Ähm

empfinde ich das nur so oder hat er sich da gewaltig in der "Wortwahl" vergriffen. Bzw. hier sehr 2deutig gesprochen? "Dunkeldeutschland" "Helles Deutschland" ähm ja. In dem ganzen Zusammenhang kann man das auch schnell auf die Hautfarbe beziehen. Wie kann man nur so hirnverbrannt sein.

Beitrag melden
theanalyzer 26.08.2015, 10:46
5. Klare Worte!

Klare Worte sind dringend angesagt. So ein primitiver Fremdenhass, den auch ich in Ostdeutschland beobachte, ist unseres Landes nicht würdig und hat nichts mit unserer humanistischen Kultur zu tun. Weg mit dem rechten Pack!

Beitrag melden
analyse 26.08.2015, 10:47
6. Solche Besuche sind auch eher Aufgabe des Bundespräsidenten,

als der Kanzlerin und anderen Parteipolitikern,die auf Geheiß der Medien ,oder wahlwirksam (Gummistiefel) solche Auftritte absolvieren !

Beitrag melden
breguet 26.08.2015, 10:49
7. ......und der Herr sagte,

...........es werde licht, und es wart licht. Und er sprach auch von einem Dunkeldeutschland mit dunklen Seelen, und jetzt auch dunklen Menschen. Meint er das wirklich so? Der Gauck kann ja seine Herkunft nicht verleugnen.

Ansonsten nichts Neues im Osten, der Tourismus ist in vollem Gange, DeMaizier, Beck, Kipping, Merkel, Gauck, alle haben ein oder zwei Tage Ost gebucht, will ja keiner hinten anstehen. Nur was bringts?

Beitrag melden
k.dick 26.08.2015, 10:49
8. Herr Gauck - Sie sind Dunkeldeutschland

Vertreter eines neoliberalen Freiheitsgedankens, der das Individuum über die Gemeinschaft stellt. Gleichberechtigt nebeneinander ist die Devise in einer modernen Demokratie. TTIP, TISA und CETA - Vertreter. In der NSA Affäre hätten Sie uns gegen unsere eigenen Regierungsvertreter schützen müssen, die alle Ihren Amtseid missachten und mit Füssen treten. Herr Gauck Sie sind Dunkeldeutschland und ebnen den Weg mit für das, was Sie jetzt anprangern.

Beitrag melden
fjtom1200 26.08.2015, 10:49
9. wieso

bekomme ich so eine Meldung als Top News aufs Handy?

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!