Forum: Politik
Bundespräsident Gauck tritt nicht zu zweiter Amtszeit an
Seite 10 von 25
clint east wood 06.06.2016, 13:23
90. Bitte nicht schon wieder einen aus der Altherren-Politkaste...

Kann mir kaum vorstellen, dass Schäuble das überhaupt will: Der Mann ist gerad mal 2 Jahre jünger als Gauck - und gesundheitlich nun auch nicht soviel besser beieinander... Und er hätte dann gar nix mehr zu sagen. Und bisher hat er auch nicht mit wirklich klugen Aussagen geglänzt, wenn es um größere und langfristige gesellschaftliche Entwicklungen ging. Mehr als eine Schwarze Null ist da nicht.
Steinmeier taugt für's Foto aufm Gang. Und ist der wirklich amtsmüde? Brauch der noch nen etwas ruhigeren Job vor der Rente?
Lammert ginge so grad noch.
Aber eigentlich brauchen wir was originelleres. Und damit meine ich die Polit-Mutti mit der Betonfrisur, die ja schon mal im Angebot war...
Lindenberg hätte was...Aber in 80 Millionen muss sich was besseres finden.
Günter Wallraff zum Beispiel. Der passt in die Zeit. Auch nicht älter als Schäuble. Ist glaub ich, körperlich noch einigermassen fit-bis vor einer Weile konnte man ihn im Kölner Grüngürtel joggen sehen...
Und bitte nicht noch eine(n) Ossi - wir haben von denen inzwischen wirklich genug in der obersten Polit-Etage...
Da aber Politiker lieber Politiker nominieren, wird's vielleicht die frisch gewählte Kölner Oberbürgermeisterin....

Beitrag melden
Fuscipes 06.06.2016, 13:25
91.

"Udo Lindenberg!", dem würde ich schon mal Überparteilichkeit nicht in Abrede stellen.

Beitrag melden
Fly 06.06.2016, 13:26
92.

Zitat von Merkelforever
... Ernsthaft einen 80jahrigen im Namen dieses kaputten Landes durch die Welt schicken will, dann ist doch alles über das Amt gesagt. Nichts gegen alte Menschen. Aber wenn es wirklich ernst genommen wurde, dann bräuchte es einen körperlich (und geistig) Gütern Menschen. Letztere gibt es leider weder in Bundestag noch Bundesrat. Also nehmt doch einen Hartz 4 Empfänger. Dann ist wenigstens ein gutes Werk getan ...
..indiskutabel und vollends frustriert!!

Beitrag melden
kuac 06.06.2016, 13:26
93.

Dann ist die Bühne frei für Seehofer. Auch gut für Söder und Merkel.

Beitrag melden
clint east wood 06.06.2016, 13:27
94. Seehofe geht gar nicht. Der hat vorläufig noch ...

Zitat von ed_tom_bell
Grundsätzlich: Warum nicht? Allerdings soll der Bundespräsident ja auch ein moralische Instanz sein und Deutschland repräsentieren können - nicht nur Bayern. Insofern erscheint mir Seehofer doch als die denkbar ungeeignetste Wahl.
... zuviel Spaß am Krawall - und das Bayern in Berlin keine "Vertreter" hätte, das kann man nun wirklich nicht sagen...
"Denkbar ungeeignetst..." ist aber nicht der Seehofer. Das wäre nur, wenn er den Dobrindt als Ersatz vorschickt. Dann wird's wirklich übel...

Beitrag melden
johannesmapro 06.06.2016, 13:29
95.

Zitat von rijswijk
Der Verzicht ist die erste erträgliche Erklärung dieses Mannes
das merkwürdige ist in allen Foren sind alle froh, das er geht, laut umfragen, lieben ihn aber alle total, wie geht das zusammen?

ich bin auch froh das er aufhört und bin einer meinung mit meiner Mutter, Wulff kann kann ruhig weiter machen, das Geld bekommt er eh und besser als Gauck war er auch

Beitrag melden
chrissie 06.06.2016, 13:29
96. Ein Grüßaugust geht, der nächste kommt, das Amt wird

nur dann gewinnen, wenn einer Mal die Eier hat, den Strippenziehern, Selbstversorgern, Ämterschacherern und Bedenkenträgern in den etablierten Parteien einen Spiegel vorzuhalten und zu entlarven.
Solange das nicht passiert, bleibt der Bundespräsident ein ehrenvolles Versorgungspöstchen am Ende der Politikerkarriere und kann nicht ernst genommen werden.
Gauck scheint das selbst erkannt zu haben.

Beitrag melden
albertaugustin 06.06.2016, 13:30
97. Schade

Nachvollziehbar aber Schade ! Gruss aus der Schweiz

Beitrag melden
mimas101 06.06.2016, 13:30
98. Hmm Tja

ich wüßte jetzt eher nicht was dieser Präsident zur Weiterentwicklung der Bundesrepublik beigetragen hätte. Lieber sprach er salbungsreich lammfromm von seiner Kanzel herab das nach was andere hören wollten - oder seine Steigbügelhalterin gerade mal benötigte.

Merkel und Berlin tut mittlerweile ein entschiedeneres Anti ganz gut das auch mal Takteles redet. Stände auch dem Amt sehr gut an.
Hatten wir bisher erst einmal gehabt, mit von Weizsäcker.

Beitrag melden
johannesmapro 06.06.2016, 13:30
99.

Zitat von David M
Danke! Nochmal 5 Jahre wären nicht auszuhalten.
sehe ich gnauso aber angelich die mehrheit anders

Beitrag melden
Seite 10 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!