Forum: Politik
Bundespräsident Gauck tritt nicht zu zweiter Amtszeit an
Seite 4 von 25
Edgard 06.06.2016, 12:32
30. Ich finde es wirklich schade...

... aber nachvollziehbar und verständlich in einem Alter in dem anderen schon eine Dekade in Rente sind.

Auch wenn es viele Punkte gab in denen ich ihm gern widersprochen hätte so ist er im Grunde jemand der authentisch rüberkommt und gerade auch in strittigen Themen seinen Standpunkt klarlegt - über den man trefflich diskutieren kann.

Schade auch daß wir gerade in diesen Zeiten eine Kontinuität gebraucht hätten gegenüber denen die sich auch jetzt wieder in Schmähungen gegen Herrn Gauck ergehen - und wessen Geistes Kind diese scheinbar sind.

Ich hoffe nur, Herr Gauck, daß Sie uns mit Ihrer Meinung weiterhin erhalten bleiben - und wünsche Ihnen an dieser Stelle viel Gesundheit und Glück.

- Ein dankbarer Bürger -

Beitrag melden
soldev 06.06.2016, 12:32
31. Gute Entscheidung - man hätte ihn schon früher rausjagen müssen...

Zitat von daldner
wer führt uns immer wieder unsere Fehler, unser Versagen vor Augen? Wer entschuldigt sich nun für uns in aller Welt vor allen möglichen Regierungschefs? Wer, wenn nicht Bundes-Pfarrer Gauck?
... und welcher Präsi wird wieder für Militäreinsätze plädieren?
Spätestens mit seinem damaligen Statement, dass Deutschland mehr Miltäreinsatz zeigen muss, war er für den Job komplett disqualifiziert.

Beitrag melden
Koana 06.06.2016, 12:33
32. Söder!

Zitat von ssissirou
Ja, Seehofer, das wäre lustig.
.... bitte, Söder, das wäre noch lustiger!

Beitrag melden
Daueronline 06.06.2016, 12:34
33. Also ich werde ihn nicht vermissen

Herr Gauck hat seine Pflicht getan, er hat ab und zu Bedenken geäußert und bei diversen Terminen repräsentiert. Vielleicht ist einfach nicht mehr drin in diesem Amt, aber ich persönlich verbinde mit ihm eigentlich keine wichtige Aktion.

Beitrag melden
tommi46 06.06.2016, 12:34
34.

Zitat von i.dietz
Herr Gauck war ein Bundespräsident, wie ich ihn mir gewünscht habe (Würde, Respekt, Klugheit,Lebensweisheit, etc.).
...was ?

Beitrag melden
erst nachdenken 06.06.2016, 12:35
35.

Er hat dem Amt die Würde zurückgegeben, auch gerade durch diese nachvollziehbare Art des Abgangs. Respekt an den Herrn Bundespräsidenten, denn auch wenn er mir immer zu religiös daherkam, seine Sache hat er gut gemacht!

Beitrag melden
ferdi111 06.06.2016, 12:35
36. Na gut....

Nach der Katastrophe vor 5 Jahren war Gauck okay. Allerdings zu einem sehr hoen Preis..weil alle Präsidenten 20000 Euro bekommen und zusätzlich full service...heiliger Strohsack! Das heißt... der eine alleine bekommt noch nach 20 Jahren 5 Millionen Ehrensold...

Beitrag melden
friedrich_eckard 06.06.2016, 12:35
37.

Not my president - aber die Gründe für seinen Verzicht auf eine Wiederwahl sind honorig. Ich wünsche einen noch langen und angenehmen Ruhestand.

Und nun schauen wir mal, ob er einen befähigteren und geeigneteren Nachfolger findet. Die Mehrheit dazu ist in der Bundesversammlung vorhanden, und es wird einzig an der SPD liegen, aus der sich bietenden Chance etwas zu machen.

Beitrag melden
alfons# 06.06.2016, 12:36
38. Nachvollziehbar

Die Gründe des Herrn Gauck sind nachvollziehbar und richtig. Respekt

hoffentlich wird es einen entsprechenden Nachfolge Kandidat geben. unabhängig und kritisch sowie verbindend

Beitrag melden
j.polz 06.06.2016, 12:36
39. Lieber Herr Gauck,

das ist jetzt einmal eine richtig gute Entscheidung. Vielleicht bekommen wir jetzt einen Nachfolger, der die eklatanten Ungerechtikeiten in unserer Welt erkennt und das auch kommuniziert.

Beitrag melden
Seite 4 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!