Forum: Politik
Bundespräsident: Steinmeier eröffnet Debatte um Gauck-Nachfolge
AP/dpa

Soll Bundespräsident Gauck in zwei Jahren wieder als Kandidat für das höchste Amt im Staat antreten? Im SPIEGEL legt sich jetzt Außenminister Steinmeier fest.

Seite 2 von 27
kaiser-k 25.04.2015, 10:40
10. 2 Jahre !!!

Eine Diskussion über die Wahl des Bundespräsidenten jetzt, zwei Jahre vorher, in den Raum zu werfen - selbst im Zusammenhang mit dem derzeitigen Konflikt mit der Türkei - das will sich mir beim besten Willen nicht erschließen.
Ja ist denn schon Sommerloch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knaake 25.04.2015, 10:40
11. Och Steinmeier..

Schlechtes Gedächtins? Vergessen was Kohl mit SPD Bundespräsidentenkandidaten machte? Oder vergessen wer wen ausgebildet hat?
Falls ja: Schlag das nochmal nach und lass die Finger von der Sache...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Biegel 25.04.2015, 10:40
12. Gauck for President!

Herr Gauck macht seinen Job sehr gut. Besonders schätze ich an ihm, dass er ausspricht, wo sich andere Politiker vor lauter Korrektheit lieber in die Zunge beißen und winden wie die Aale! Wir brauchen mehr solcher ehrlichen Leute in Amt und Würden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suplesse 25.04.2015, 10:41
13. Gibt es denn niemanden in Deutschland....

der dieses Amt mit Voraussicht, Klugheit und einer enstzunehmenden Persönlichkeit ausfüllt. Wir brauchen keine Pfarrer, Hochstapler oder wildgewordenen Kleinbürger in diesem Amt. Es gab in der Vergangenheit Personen, die waren dieses Amtes würdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausgetretenes_mitglied 25.04.2015, 10:41
14. Inakzeptabel

Jemand, dem zum Flüchtlingsdrama im Mittelmeer kein einziges Wort eingefallen ist, aber gleichzeitig mahnt, dass Deutschland militärisch mehr Verantwortung übernehmen soll, ist völlig ungeeignet an der Staatsspitze.

Jemand, der sich nicht zu schade ist, in einer Kirche (!) gegen einen linken Ministerpräsidenten vor dessen Wahl zu pöbeln, ist ebenfalls nicht geeignet, dieses Amt auszufüllen

Gauck ist mit seiner pastoralen Attitüde eine vollkommene Fehlbesetzung in diesem Amt, aber natürlich ein willfähriger Vollstrecker großkoalitionärer Regierungsbeschlüsse.

Zu einer großen Koalition der Rentner und Pensionäre passt natürlich auch ein greiser Präsident.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mac_Beth 25.04.2015, 10:42
15.

2 Jahre vor der nächsten Wahl kann der erste Diplomat im Staat auch wohl kaum was anderes sagen, oder?

Streng genommen hat diese Aussage von Steinmeier null Aussagekraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herd1958 25.04.2015, 10:43
16. Gauck soll es werden

Er hat es gut gemacht und Klartext gesprochen, was man von Steinmeier insbesondere in der Armenienfrage nicht behaupten kann. Man kann Steinmeier nur wünschen zu reifen und Sachen beim Namen zu nennen und nicht immer wieder zu lavieren, was letzten Endes der deutschen Außenpolitik auch abträglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichsagemal 25.04.2015, 10:43
17.

..oller Stratege! In zwei Jahren kann er es nicht werden. Aber man kann ja schon mal den Weg für danach anfangen zu bereiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 25.04.2015, 10:44
18. low intensity marketing

Wie kommt das eigentlich, dass Journalisten aus dem Blauen und ohne erkennbaren Anlass heraus fragen, ob Steinmeier Bundespraesident werden will? Gibts da irgendeinen Grund?

Steinmeier zuvor:"Koennten Sie mich nicht bei dem Interview mal fragen, ob ich Bundespraesident werden will. Dann kann ich das ja dementieren, aber ich bin zimindest im Gespraech, falls das Thema wieder hochkommt. Das naechste Mal dann nicht mehr so ablehnend."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vistamar0907 25.04.2015, 10:46
19. Gauck und Steinmeier

sind in der Deutschen Politiklandschaft Entbehrlich. Gauck erzählte schon so viel unsinn in seiner Amtszeit und Steinmeier auch. Hoffentlich kommt bald eine andere Regierung, die dann auch einen neuen Bundespräsidenten wählen. Und wenn moeglich auch einen zum vorzeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 27