Forum: Politik
Bundesregierung im sozialen Netz: Merkels wunderbare Facebook-Welt
Bundesregierung

"Bewahren Sie 'nen freundlichen Ton!" Der neue Facebook-Auftritt der Bundesregierung liefert eine perfekte Inszenierung der Koalitionsarbeit - die Kanzlerin wird netzkompatibel gemacht, Pöbler werden mit Humor entwaffnet.

Seite 4 von 4
trader_07 06.03.2015, 15:18
30. Das ist schon eine kleine Leistung...

Zitat von maxderzweite
Steht alles im Betreff.
Das ist schon eine kleine Leistung, wenn man sich bereits mit der Überschrift als Kleingeist outet :-)

Gratuliere!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 06.03.2015, 15:42
31. cool

Wer austeilt muss auch einstecken können. Deshalb finde ich diesen coolen Umgangston gegenüber Pöblern, Hetzern und Verschwörungstheoretikern auf jeden Fall für zulässig. Das wird sicherlich auch die Mehrheit der Bundesbürger so sehen. Diese Regierung sollte auch Internetplattformen ausgiebig dazu nutzen, ihre immensen Erfolge aufzuzeigen, für die eine Kanzlerin steht, die nach weitverbreiteter Meinung in- und ausländischer Kommentatoren in Europa das Maß aller Dinge ist. Dies auch im Internet kund zu tun ist völlig in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reggi 06.03.2015, 16:06
32.

Zitat von KingTut
Wer austeilt muss auch einstecken können. Deshalb finde ich diesen coolen Umgangston gegenüber Pöblern, Hetzern und Verschwörungstheoretikern .....
Mich interessieren in erster Linie die "immensen" Erfolge in Deutschland. Da sind mir die ausländischen Kommentatoren aber sowas von egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 06.03.2015, 16:25
33. ?

31. cool
KingTut heute, 15:42 Uhr
Wer austeilt muss auch einstecken können. Deshalb finde ich diesen coolen Umgangston gegenüber Pöblern, Hetzern und Verschwörungstheoretikern auf jeden Fall für zulässig. Das wird sicherlich auch die Mehrheit der Bundesbürger so sehen. Diese Regierung sollte auch Internetplattformen ausgiebig dazu nutzen, ihre immensen Erfolge aufzuzeigen, für die eine Kanzlerin steht, die nach weitverbreiteter Meinung in- und ausländischer Kommentatoren in Europa das Maß aller Dinge ist. Dies auch im Internet kund zu tun ist völlig in Ordnung." Zitatende. -------------- Sie meinen die schlappe Mehrheit der 52 Mio Bundesbürger, die sich ohnehin dem Fratzenbuch verweigern? - Wenn ich die letzte Erhebung richtig in Erinnerung habe, hält ausgerechnet die junge, internetaffine Generation (achtung: Spoiler!), die zukünftige Masse der Wähler, sich zunehmend von dieser Plattform fern. Die ist sowas von out.......aber das ist ja Neuland. --- PS: Was meinen Sie mit Erfolgen? - Die Eurokatastrophe? Den Ukraine-GAU? Die schleichende Errichtung einer feudalherrschaftlichen Despotie? Den sichtbaren Verfall unserer kompletten Infrastruktur? Das Nullenballet hinter einer Zahl, das als Euro getarnt in ausländischen Nirwanas versenkt wird? Der Ausverkauf unserer Bürger- und Grundrechte? --- Was, um Himmels willen, meinen Sie? --- Die paar Beruhigungspillenbildchen von Merkel können's ja wohl nicht sein. - Oder etwa doch?...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o_280189843001 06.03.2015, 19:54
34. Facebook und das Sammaln von Daten !

Unsere Politiker machen es uns vor , keine Angst ist nur Facebook und Co . Aber es ist schon merkwürdig wie schnell Facebook aufstieg und twitter davor schon bestand . Ich traue diesen Geheimdiensten alles vor , um uns zu verblenden und wieder uns freizügig dort unsere Daten zu zeigen . Ich bin vorsichtiger geworden . An eine heile offene Welt glaube ich nicht mehr und erst recht nicht im Internet . Meine Meinung sage ich dennoch . Denn es tut auch der Seele gut . Aber was dann noch ist , nicht . Oder wie ein Polizist mal sagte ,:" Wenn ich alles dem Internet anvertraue , dann kann ich mich auch auf einer Kreuzung setzen , Splitter nackt ! " . Ich glaube das sagt alles aus . Oder das die Presse so heraus findet , was man denkt und so sagt . Denn ein was sollte man nicht vergessen , es ist alles öffentlich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gruuber 07.03.2015, 14:39
35. Merkel ist die am meisten überbewerte Person in der deutschen Kanzlerreihe

Während der gesamten Regierungszeit Merkels hat man sich immer gefragt, wer wohl mehr über ihre Forderungen und Wünsche lacht:

Die US-Präsidenten oder
die britischen Premierminister oder
die französischen Präsidenten

Ist wirklich nicht leicht zu entscheiden.

Obwohl, wenn Merkel etwas mit deutschem Steuergeld für die Wünsche dieser Repräsentanten anderer Länder tun konnte, hat sie schon immer offene Ohren vorgefunden. Da kann man schon von einer gewissen Durchschlagskraft Merkels sprechen.

Da hatte Margaret Thatcher wesentlich mehr Durchschlagskraft. Allerdings war sie auch der Beweis dafür, dass auch Frauen einen negativen und brutalen Charakter in der Politik haben können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbrause 08.03.2015, 09:06
36.

Zitat von _leserin_
ich hab mit FB nichts zu tun. Aber ich finde es klasse, dass die Bundesregierung Präsenz zeigt. Es beschweren sich doch sonst viele über Politikverdrossenheit. Warum nicht diese Kanäle versuchen?
Genau, und wenn man wissen will, ob man eine Regierung hat, wie die sich zusammensetzt und was sie so tut, muss man in Zukunft nur in FB nachsehen. Bisher konnte man ja nur ahnen, dass es da so etwas wie Regierung gibt. Woher sollte man es auch wissen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 09.03.2015, 09:07
37.

Zitat von _leserin_
ich hab mit FB nichts zu tun. Aber ich finde es klasse, dass die Bundesregierung Präsenz zeigt. Es beschweren sich doch sonst viele über Politikverdrossenheit. Warum nicht diese Kanäle versuchen?
Die klassischen Medien sehen diese Entwicklungen natürlich mit Sorge. Sie verlieren dadurch ihre Stellung als Nachrichtübermittler zwischen Regierung und Volk.

Bürger und Regierung können so direkt miteinander kommunizieren, sie brauchen die Medien dazwischen nicht mehr.

Das ist für alle Beteiligten eine neue Situation, bei der auch neue Regeln eingeübt werden müssen. Verlierer sind dabei die klassichen Medien, die eine Funktion verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lausitzborusse 14.04.2015, 10:57
38.

Natürlich leben wir in D sehr gut. Natürlich fühlen wir mit den durch Radikale zur Flucht, qualvollem Leid oder gar zum Tode Verurteilten.
Doch wenn unsere "Mutter" in ihr Volk hineinhorchen will, dann sollte sie die Kinderarmut, die unter der Armutsgrenze Lebenden und an den Tafeln Überlebenden nicht vergessen... es werden - leider - immer mehr.

Ich bewundere unsere Prominenten wie sie in Quizsendungen Problemzonen unserer Gesellschaft finanziell zu helfen versuchen - toll!
Ich verurteile aber das Hofieren und die Milliardenzuwendungen an Regime, die ihre Programme und Aktivitäten aus Europas/Deutschlands dunkelster Epoche begründen bzw. Krieg zur Durchsetzung nationaler oder geopolitischer Ansprüche nutzen.
Aber vielleicht bin ich ein Pöbler oder ein Troll in einem Land, das die Meinungsfreiheit verbrieft hat?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4