Forum: Politik
Bundestag entscheidet über Syrien-Einsatz: "Krieg macht alles nur noch schlimmer"
DPA

Der Bundestag entscheidet über den Bundeswehr-Einsatz in Syrien. Die Abgeordneten diskutieren leidenschaftlich: Die Linke Sarah Wagenknecht attackierte das Vorhaben als grundfalsch und gefährlich. CDU-Politiker kontern.

Seite 1 von 22
LaínEntralgo 04.12.2015, 10:38
1. Dunkelheit

Dunkelheit kann nicht mit Dunkelheit bekämpft werden sondern nur mit Licht. Frei nach M.L. King

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 04.12.2015, 10:41
2. Es ist der falsche Weg

Merkel macht einen Fehler nach dem anderen. Nur um Solidarität in ihrer falsch aufgesetzten Flüchtlingspolitik zu bekommen führt sie Deutschland in einen Krieg. Kann denn das Parlament nicht mehr denken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 04.12.2015, 10:41
3. nett ... ,

... nett, dass man hier seine Meinung kundtun kann.
Meiner Meinung nach überflüssig.
Unsere/meine Meinung zählt eh nicht mehr, hat nie gezählt.
Hier wird gemacht, was Merkel Hollande versprochen hat.
Wir ziehen in den Krieg und die Bürger verstehen nicht warum.
So war es immer, so wird es immer sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 04.12.2015, 10:42
4. Planlosigkeit

... ist doch alternativlos bei dieser Regierung. Natürlich wird der Krieg schlimmer werden, mehr Waffen, mehr Tote, dafür braucht man kein Mathematiker und schon gar kein Soziologe sein. Politische Weitsicht ist am Horizont noch nicht erkennbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grünbeck,harald 04.12.2015, 10:44
5. Herr Rötggen

Herr Rötggen spricht für die CDU und da herrscht der Grundsatz, alles was die Linke sagt muß bekämpft werden, daß ist Antikummunis in Reinform und bedient die Rechten in der BRD. Vielleicht versucht er einmal nachzudenken, aber da fehlt sicher etwas. Wagenknecht har recht, das zeigt 14 Jahre Krieg in Afganistan wo wir nichts erreicht haben, außer das der Terror noch größer wird. 130 Tode in Paris gestattet nicht, mehr Tode zu schaffen. Warum gedenkt man eigentlich nicht in den Medien der 230 Tode beim Flugzeugabsturz, aber das waren ja nur Russen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vva 04.12.2015, 10:45
6.

Frau Wagenknecht warnt wie Kassandra vor. Dieser Krieg gegen IS ist ein Wahnsinn der Politiker und krigerischen Elite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windpillow 04.12.2015, 10:45
7. Hauptsache KA-WUMM

...und wenn dann der erste Soldat leider im Sarg heimkommen wird, ist wieder Heulen und Zähneklappern angesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonia 04.12.2015, 10:45
8. Gedenkwochen für unsere Opfer

erlaube ich mir einzufordern. Jahrelang hat der sog. IS gewütet u. hier ging es vor allem um die Schwarze Null. Kaum greifen die Russen ein, ist die NATO hochgescheucht wie gedopte Hühner. So sehr fürchten sie den Erfolg der Russen, dass diese das westlich-arabische Produkt IS samt seiner Strukturen u. die sog. Rebellen, die sich auch als Mörderbanden enttarnten, in die Hölle jagen? Die europäische Außenpolitik bestimmt schon lange nicht mehr die EU, sondern bestimmt die NATO mit ihrem Oberhaupt, den Amis. Und, wer eine Berufsarmee hat, der will die Jungs auch arbeiten lassen. Was Merkels Aktion wirklich bedeutete, die Wehrpflicht abzuschaffen u. eine Berufsarmee zu installieren, das war schon der erste Schritt auf dem Weg: Ab Deutsche in den Krieg. Herr Röttgen, kaum noch erträglich in seiner verbalen, untertänigen Kriegsrhetorik. Es wird nicht aufzuhalten sein, Merkel hat damit noch ein Ziel erreicht: Die SPD unter 20 % zu jagen, sie sind ihre Versallen geworden u. die Grünen dienen sich ohnehin inzwischen jedem an. Ihre Gründungsmitglieder dürften sich im Grabe umdrehen, was aus dieser Friedenspartei geworden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bongkowsky 04.12.2015, 10:48
9. Hach was solls

Da weiß man gleich wohin mit den ganzen Euros , einfach in unendliche "Loch" Syrien schmeißen.
Keine Bomben keine Lösung,
Bomben auch kein Lösung,
Weiter zusehen? Höhle suchen und Nahrungsvorräte anlegen?

Oder noch mehr Bildung darunter schicken, damit auch der letzte in Afrika weiß, warum es uns gut geht und die da nicht mal Essen haben?

Jede Lösung ist wohl die falsche und jetzt musst geerntet werden, was der gierige Westen da vor Jahren gesäat hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22